Wertverlust des EURO - Absicherung?

Rund um die Finanzen beim Reisen: Debitkarten, Kreditkarten, Online-Banking, int. Überweisungen, Bankkonto im Ausland, Reiseschecks, Geldtransfer per Internet. Reisekosten, Reisebudget pro Land, Finanz- und Geldfragen weltweit - und wie komme ich im Ausland billig an mein Geld?...
Hier:
Finanz-Pool- Infos zu Reise-bezogenen Geldfragen wie Reisekasse, internationalem Geldtransfer, Reisebudget etc.
Im Finanzpool bitte die in der WRF-Anleitung erklärten 3 Info-Pool-Regeln einhalten:
1. Erst WRF-Suche auf schon passend vorhandene Geldthemen, dann dort Lesen / Nachfragen.
2. Andernfalls für jede neue Finanzfrage ein eigenes Thema mit passendem Betreff eröffnen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten und bei Reisebudgetfragen bitte erst das Geld-Sticky lesen.
Danke! :)
chris150883
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 17 Jan 09 23:09

Wertverlust des EURO - Absicherung?

Ungelesener Beitrag von chris150883 » 11 Mai 10 18:06

Hallöchen,

ich plane für dieses Jahr im Herbst eine 1 jährige Weltreise.

Nun frage ich mich, was das noch mit dem Euro wird.
Angenommen ich bin gerade unterwegs und mein Reisebudget liegt auf einem Girokonto bei der DKB in Euro. Nun fällt der Eurokurs ins Bodenlose, dann bekomme ich ja im Ausland für mein Geld nichts mehr!

Jetzt meine Frage, mache ich mir zu viel Gedanken oder habt ihr eine Idee wie ich mich dagegen absichern kann? Soll ich mein Geld in Schweizer Franken oder in Dollar anlegen? Wie handhabt Ihr das denn?

Danke und LG

boppel
WRF-MENTOR
Beiträge: 403
Registriert: 22 Feb 09 15:58
Wohnort: wieder in D-72...

Euro Wertverlust ?

Ungelesener Beitrag von boppel » 11 Mai 10 19:05

Hallo Chris,

wir haben uns auch schon mal die wichtigsten Währungen für unsere Reiseländer beschafft. Problem bei Nicht-Euro-Währungen ist jedoch, wie man daran rankommen kann, auf der Reise (wenn man nicht alles mitschleppen will).
Ein Fremdwährungskonto bei einer deutschen Bank ist teuer. Ein Konto bei einer ausländischen Bank ist oft nicht praktikabel (entweder, man kann/darf keines eröffnen, weil man kein entspr. Staatsbürger ist, oder man müßte erst dort hin, um vor Ort ein Konto zu eröffnen).
Bleiben noch Traveller-Cheques in US$.
Ein paar Goldmünzen sind grundsätzlich auch nicht schlecht, recht "handlich" und gut zu verstecken (allerdings ist der Goldpreis derzeit viel zu hoch. In den letzten zwei Jahren hat Gold eine unnatürliche Wertsteigerung gehabt, so daß die Blase demnächst platzen wird -> meine Meinung).

Gruß

Boppel

dieSteffi
WRF-Moderator
Beiträge: 1485
Registriert: 15 Feb 06 13:33
Wohnort: unterwegs
Kontaktdaten:

Wertverlust des EURO - Absicherung?

Ungelesener Beitrag von dieSteffi » 12 Mai 10 22:32

Hallo Chris!

Alternativ zum Euro gibt es ja eigentlich nur den Dollar. Euro gegen Dollar zu tauschen ist im Moment ja recht günstig. Du könntest also schon mal Dollar kaufen oder Dollar Reiseschecks (nicht sehr günstig wegen der Gebühren).
Falls du heute schon weißt wohin du reisen wirst, kannst du auch jetzt schon die Landeswährung zu einem eventuell günstigen Kurs gegen Euro eintauschen.

Doch wer weiß jetzt schon, wie dann der Euro im Verhältnis zum Dollar oder einer anderen Währung stehen wird?

Sich in günstigen Zeiten schon mal mit Dollar einzudecken ist sicher nicht verkehrt. Alles andere halte ich für zu aufwändig und rein spekulativ.

bunteGrüße
deineSteffi
Wir wollen nicht mehr mitschwimmen, wir wollen aber auch nicht gegen den Strom schwimmen, wir wollen einen ganz anderen Fluss!
Mein Reiseblog: keine-eile Leben auf Rädern - Reisen auf Reifen
Meine Seite über die Algarve: algarve-pur - Urlaub in der Algarve

chris150883
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 17 Jan 09 23:09

Wertverlust des EURO - Absicherung?

Ungelesener Beitrag von chris150883 » 12 Mai 10 23:58

Hallo Steffi, momentan ist es doch eigentlich gerade nicht günstig Euros in Dollars zu tauschen. Für einen Euro bekomme ich 1,25 Dollar noch vor ein paar Monaten hätte ich für einen Euro 1,35 Dollar bekommen.

Aber ich merke schon es gibt wahrscheinlich keine perfekte Lösung.
Man kann nur hoffen das Finanzdilemma nicht noch schlimmer wird und alles zusammen bricht! Wenn ich nicht gerne die Reise machen wollte, würde ich mein Geld einfach in Immobilien investieren und hätte eine gute Absicherung.

So kann ich wohl nur hoffen das es noch ein wenig länger dauert bis das ganze Finanzsystem zusammen bricht.

Trotzdem danke für eure Antworten.

Sonnige Grüsse

Christoph

Benutzeravatar
Offliner
WRF-Spezialist
Beiträge: 576
Registriert: 30 Nov 07 21:21
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Wertverlust des EURO - Absicherung?

Ungelesener Beitrag von Offliner » 13 Mai 10 5:15

Dumme Frage, ist es wirklich so ernst, dass man mit einem Zusammenbruch des Finanzsystems rechnen muss?

chris150883
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 17 Jan 09 23:09

Wertverlust des EURO - Absicherung?

Ungelesener Beitrag von chris150883 » 13 Mai 10 5:23

Offliner hat geschrieben:Dumme Frage, ist es wirklich so ernst, dass man mit einem Zusammenbruch des Finanzsystems rechnen muss?
Dumme Gegenfrage! Damit meinte ich lediglich die Gefahr einer Inflation oder schlimmer einer Währungsreform.

thewanderer
Ex-Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 06 Okt 09 15:05

Euro Wertverlust ?

Ungelesener Beitrag von thewanderer » 13 Mai 10 18:53

boppel hat geschrieben: Ein paar Goldmünzen sind grundsätzlich auch nicht schlecht, recht "handlich" und gut zu verstecken (allerdings ist der Goldpreis derzeit viel zu hoch. In den letzten zwei Jahren hat Gold eine unnatürliche Wertsteigerung gehabt, so daß die Blase demnächst platzen wird -> meine Meinung).
Gold ist noch ein paar Jahre vom Platzen der Blase entfernt, es gibt noch keine Anzeichen, dass das schon bald passieren wird, es gibt aber einige Zeichen, dass Gold noch stark weiter steigen wird -> meine Meinung.

Gruss
thewanderer

thewanderer
Ex-Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 06 Okt 09 15:05

Wertverlust des EURO - Absicherung?

Ungelesener Beitrag von thewanderer » 13 Mai 10 18:56

dieSteffi hat geschrieben: Euro gegen Dollar zu tauschen ist im Moment ja recht günstig.
Es war noch nie so schlecht wie jetzt. Der einzige Grund, um gerade jetzt zu wechseln, ist dass es berechtigte Befürchtungen gibt, es könnte noch schlechter werden.

Gruss
thewanderer

thewanderer
Ex-Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 06 Okt 09 15:05

Wertverlust des EURO - Absicherung?

Ungelesener Beitrag von thewanderer » 13 Mai 10 19:03

chris150883 hat geschrieben:
Offliner hat geschrieben:Dumme Frage, ist es wirklich so ernst, dass man mit einem Zusammenbruch des Finanzsystems rechnen muss?
Dumme Gegenfrage! Damit meinte ich lediglich die Gefahr einer Inflation oder schlimmer einer Währungsreform.
Die Gefahr einer hohen Inflation und Währungsreform liegt bei ca. 100% :wink: .

Bisher ist noch jede ungedeckte Währung (sogenanntes Fiat-Geld) hopps gegangen, die Gretchenfrage ist nur, wann das sein wird. Das könnte noch dieses Jahr sein, oder erst in 40 Jahren. Das weiss keiner und das wird uns auch keiner sagen. Eine Währungsreform wird immer "ganz überraschend" bekanntgegeben.

Anderseits ist eine Währungsreform auch kein Weltuntergang, wie das oft dargestellt wird.

Gruss
thewanderer

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Finanz-Info-Pool: Geld & Reise - Bargeld im Ausland, Reise-Budget, Devisen, Geld-Transfer ...“