Österreich: DKB-Konto als einziges Konto ( Hausbank )?

Rund um die Finanzen beim Reisen: Debitkarten, Kreditkarten, Online-Banking, int. Überweisungen, Bankkonto im Ausland, Reiseschecks, Geldtransfer per Internet. Reisekosten, Reisebudget pro Land, Finanz- und Geldfragen weltweit - und wie komme ich im Ausland billig an mein Geld?...
Hier:
Finanz-Pool- Infos zu Reise-bezogenen Geldfragen wie Reisekasse, internationalem Geldtransfer, Reisebudget etc.
Im Finanzpool bitte die in der WRF-Anleitung erklärten 3 Info-Pool-Regeln einhalten:
1. Erst WRF-Suche auf schon passend vorhandene Geldthemen, dann dort Lesen / Nachfragen.
2. Andernfalls für jede neue Finanzfrage ein eigenes Thema mit passendem Betreff eröffnen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten und bei Reisebudgetfragen bitte erst das Geld-Sticky lesen.
Danke! :)
Matz2121
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 09 Jan 13 11:51
Wohnort: Österreich

Österreich: DKB-Konto als einziges Konto ( Hausbank )?

Ungelesener Beitrag von Matz2121 » 02 Okt 14 7:29

Hallo,

ich habe eine Frage zum Girokonto der DKB.
Mein Wohnsitz ist in Österreich und ich habe letztes Jahr ein Girokonto bei der DKB eröffnet. Zur Zeit nutze ich mein DKB Konto noch ausschließlich fürs Ausland, da ich ja mit der Visakarte gebührenfrei Geld abheben kann.
Ich habe aber auch noch ein zweites Girokonto bei einer Österreichischen Bank, über die ich alle Überweisungen usw. durchführe.
Jetzt habe ich vor, das Konto in Österreich aufzulösen und alles über die DKB laufen zu lassen.

Meine Frage: Wie sieht es dann in Österreich aus wenn ich z.B. auf einmal EUR 10.000 abheben will :?:
Gibt es in Österreich eine Partnerbank oder ähnliches der DKB wo ich große Geldmengen auf einmal und sofort abheben kann?


Mit freundlichen Grüßen

Matz

Ockel_3
Mitglied im WRF
Beiträge: 382
Registriert: 08 Mai 13 11:10
Wohnort: Kolumbien

Österreich: DKB-Konto als einziges Konto ( Hausbank )?

Ungelesener Beitrag von Ockel_3 » 02 Okt 14 9:28

Matz2121 hat geschrieben: Jetzt habe ich vor, das Konto in Österreich aufzulösen
Einerseits brauchst du in Oesterreich ein Konto, um dahin 10.000 Euro ueberweisen und dann abheben koennen. Und andererseits willst du in Oesterreich ein Konto, das du fuer so etwas da bereits hast, aufloesen. Ist ja lustig.

@Matz: ist deine Frage ueberhaupt ernst gemeint?

Matz2121
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 09 Jan 13 11:51
Wohnort: Österreich

Österreich: DKB-Konto als einziges Konto ( Hausbank )?

Ungelesener Beitrag von Matz2121 » 02 Okt 14 9:46

@Ockel

Ich glaube du hast da etwas falsch verstanden.
Meine Frage ist ganz sicherlich ernst gemeint.

Ich möchte mein Konto in Österreich auflösen damit ich mir gewisse Gebühren (Kontoführung usw.) erspare, die sich im Quartal auf ca. 20 EUR belaufen.
Denn die Kontoführung ist bei der DKB ja kostenlos so weit ich weiß.

Meine Frage war: Gibt es in Österreich z.B. eine Partnerbank der DKB wo ich hingehen kann und von meinem DKB Konto eine Hohe Summe abheben kann? Oder brauche ich in Österreich unbedingt ein zweites Konto wohin ich große Summen transferieren muss um an das Geld zu kommen?
Verstehst du was ich meine?

LG

Benutzeravatar
Mirjam
WRF-Förderer
Beiträge: 241
Registriert: 12 Feb 07 13:30

Österreich: DKB-Konto als einziges Konto ( Hausbank )?

Ungelesener Beitrag von Mirjam » 02 Okt 14 10:01

Kannst du nicht direkt die DKB kontaktieren und dein Problem schildern? Das würde ich an deiner Stelle machen. Wenn es z.B. eine Partnerbank für so etwas gibt, weiß die DKB das selbst ja am besten.

Ockel_3
Mitglied im WRF
Beiträge: 382
Registriert: 08 Mai 13 11:10
Wohnort: Kolumbien

Österreich: DKB-Konto als einziges Konto ( Hausbank )?

Ungelesener Beitrag von Ockel_3 » 02 Okt 14 10:04

@Matze, ich hab mal in K olumbien umgerechnet 10.000 Euro gebraucht. Da bin ich mit meiner DKB Visacard an den Automaten, hab schnell 4x gezogen, das waren zusammen umgerechnet 500 Euro, die hab ich dann bei meiner direkt in der Naehe befindlichen k olumbianischen Bank eingezahlt. Tja, und das hab ich dann zwanzigmal so gemacht und ich hatte den Betrag. Also soooo umstaendlich war das nicht (und es war kostenlos, hua).

Und in O esterreich kannst du doch mit einer Ziehung wahrscheinlich gleich 500 Euro abheben, mit vier Ziehungen direkt hintereinander also bereits 2.000 Euro, was du also bloss fuenfmal machen muesstest.

Aber ok, das willst du ja alles gar nicht wissen. Du suchst eine Bank, bei der du KEIN Konto hast, bei der du aber trotzdem Geld abheben kannst. Und das ist ernst gemeint von dir.

Matz2121
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 09 Jan 13 11:51
Wohnort: Österreich

Österreich: DKB-Konto als einziges Konto ( Hausbank )?

Ungelesener Beitrag von Matz2121 » 02 Okt 14 10:49

@Mirjam

Ich habe DKB bereits kontaktiert, jedoch noch keine Antwort erhalten, darum dachte ich ich stelle meine Frage hier auch nochmal.


@Ockel

Mir kommt vor du willst es nicht verstehen.
Aber danke für den Tipp mit den mehrfachen Ziehungen am Automaten.

Und meine Frage ist noch immer ernst gemeint.
Es gibt z.B. die Easybank. Da könnte ich als Österreicher zu einer Filiale der Bawag gehen und größere Summen von meinem Easybank Konto abheben.
Verstehst du jetzt?

Livie81
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 227
Registriert: 22 Aug 12 14:30
Wohnort: Wien

Österreich: DKB-Konto als einziges Konto ( Hausbank )?

Ungelesener Beitrag von Livie81 » 02 Okt 14 11:06

Ich habe auch meinen Wohnsitz in Ö und das DBK Konto. Ich wüsste nicht, dass die DKB mit einer österreichichen Bank eine Cooperation hat

Ich perönlich würde immer ein Konto in dem Land, wo ich lebe, haben wollen, denn ich denke, es kann Fälle geben, wo Du ein österreichisches Konto brauchst (ich weiss es nicht mit Sicherheit, aber könnte mir denken z.B. bei Finanzamtsrückzahlungen, wenn Du einen Kredit, Handyvertrag, Mietvertrag, etc. abschliessen willst, bestimmte Einzugsermächtigungen, usw.). Ich würde mir daher einfach eine billigere Bank in Ö suchen. Hab bei der BAWAG PSK ein kostenloses Gehalts-Girokonto, wo im Quartalsschnitt 1000 Euro Guthaben drauf sein müssen - klar, das sind viele Bedingungen, aber es ist kostenlos.

Ockel_3
Mitglied im WRF
Beiträge: 382
Registriert: 08 Mai 13 11:10
Wohnort: Kolumbien

Österreich: DKB-Konto als einziges Konto ( Hausbank )?

Ungelesener Beitrag von Ockel_3 » 02 Okt 14 11:19

Livie81 hat geschrieben:denn ich denke, es kann Fälle geben, wo Du ein österreichisches Konto brauchst (ich weiss es nicht mit Sicherheit, aber könnte mir denken z.B. bei Finanzamtsrückzahlungen, wenn Du einen Kredit, Handyvertrag, Mietvertrag, etc. abschliessen willst, bestimmte Einzugsermächtigungen, usw.).
@Livie: du bringst es auf den Punkt. Man braucht im Inland ein Konto bei der sogenannten Hausbank - und zwar schon, weil man einfach im Inland ein sogenanntes Referenzkonto braucht.

Ich habe in Deutschland Tagegeldkonten - und von denen kann ich eben gerade nicht irgendwohin (zum beispiel nach K olumbien) Geld ueberweisen, sondern halt nur an meine Hausbank. Und von DA AUS kann ich dann in alle welt ueberweisen. Und das Hausbankkonto kostet halt, wie bei Matze, im Monat rund 5 Euro. Und die hab ich halt :wink:

Was ist ein Referenzkonto?
Im täglichen Zahlungsverkehr (Einzahlungen, Rückzahlungen, Daueraufträge etc.) benötigt man immer ein festes Konto, auf das Geldbeträge ein- und ausgezahlt werden können. Dieses sogenannte Referenzkonto ist in der Regel das Girokonto bei der Hausbank.
Das Referenzkonto muss zum Beispiel bei der Eröffnung eines Darlehens- oder Tagesgeldkonto angegeben werden. Denn im Gegensatz zum Referenzkonto dienen diese Konten nicht dem normalen Zahlungsverkehr. Das heißt, Überweisungen auf Fremdkonten und Barabhebungen an Automaten sind nicht möglich. Alle Ein- und Auszahlungen können ausschließlich über das Referenzkonto getätigt werden.
http://www.forium.de/redaktion/was-ist- ... renzkonto/

Matz2121
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 09 Jan 13 11:51
Wohnort: Österreich

Österreich: DKB-Konto als einziges Konto ( Hausbank )?

Ungelesener Beitrag von Matz2121 » 02 Okt 14 11:50

@Livie

Vielen Dank für deine Antwort. Mit dieser kann ich auch etwas anfangen. :)
An diesen Aspekt habe ich gar nicht gedacht, dass man bei bestimmten Verträgen etc. ein Konto von einer inländischen Bank benötigt.
Wenn das so ist werde ich mich wohl in Österreich um eine billigere Alternative umsehen müssen.

LG
Matz

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Finanz-Info-Pool: Geld & Reise - Bargeld im Ausland, Reise-Budget, Devisen, Geld-Transfer ...“