Auswanderer - was habt Ihr durch Auswanderung gewonnen?

Vogelfrei und zeitlich ungebunden? - Vom Weltreisenden zum Expat? - Das Forum für Hardcore-Aussteiger und Auswanderer (in spe): Besonderheiten für Welt-Reisen oder Auslandsaufenthalte ohne Zeitrahmen, Expats ohne sichere Heimkehr, Netz und doppelten Boden, die letzten Abenteurer fern der Heimat...
Hier:
Expat-Forum
Expats haben viele Erfahrungen aus vielen Orten auszutauschen, da ist ortsbezogene Einzelthematik kaum angebracht. Aber bitte auch hier: Einen begrenzten Betreff vorgeben und dann beim Thema bleiben.
Benutzeravatar
Rainer Backpack
Mitglied im WRF
Beiträge: 560
Registriert: 08 Feb 05 11:24
Wohnort: Saskatoon,Saskatchewan/Canada

Auswanderer - was habt Ihr durch Auswanderung gewonnen?

Ungelesener Beitrag von Rainer Backpack » 18 Okt 07 22:24

Hallo Auswanderer und Aussteiger,

habt ihr nach Auswanderung auch was, fuer euch persoehnlich zurueck bekommen oder habt ihr alle nur etwas aufgegeben (vgl. "Was habt Ihr aufgegeben, um auszuwandern?").

Habt ihr also eure Ziele ereicht oder musstet ihr feststellen das ihr das " Ziel " ( nicht das Oertliche , sondern das Gedankliche im Kopf) was ihr erreichen wolltet, anders vorgestellt hattet .

Also die Frage: "Was habt ihr durch Auswandern gewonnen - und warum?"

Gruss Rainer
Beauty is in the Eye of the beholder !

Benutzeravatar
Eliane
WRF-Moderator
Beiträge: 734
Registriert: 17 Apr 06 10:34
Wohnort: Ulan-Ude/Russland

Auswanderer - was habt Ihr durch Auswanderung gewonnen?

Ungelesener Beitrag von Eliane » 19 Okt 07 2:11

Ich finde die Frage irgendwie unbeantwortbar. Bevor ich das erste Mal losgezogen bin, wusste ich nicht, was ich suche oder was mir zu Hause genau "stinkt".
Dann bin ich vor bald 6 Jahren wieder los, das Vorhaben war befristet auf 3-5 Jahre. Aber schon nach 3 Jahren war beschlossen, ganz hier bleiben zu wollen.
Ich habe mir nie ein Ziel vorher formuliert, außer: Ich will die Sprache perfektionieren oder dies und das sehen.
Es hat sich eben an Ort und Stelle herauskristallisiert, dass es mir hier besser geht, dass ich mich hier wohler fühle.
Ein paar Aspekte kann ich heute festmachen, aber sie waren seinerzeit sicher nicht der Grund für meinen "Auszug":
mehr Raum - weil Sibirien leer ist im Vgl. zu Dtl.
mehr Freiheiten - weil ich als Ausländerin zw. den Kulturen leben kann, ohne Anecken zu müssen (kann mir immer das, was mir lieber ist, rauspicken)
mehr Anerkennung/Beachtung - mir macht es Spaß mich etwas zu inszenieren und "gekannt" zu werden und das gelang mir hier immer irgendwie nebenbei.

Wenn ich "nur was aufgegeben" hätte, dann wäre ich nicht mehr hier.

Viele Grüße
Eliane
Mehr über mich
Nur noch sehr selten hier. Wenn es um was dringendes geht, bitte per Mail-Button anstupsen!

Benutzeravatar
Rainer Backpack
Mitglied im WRF
Beiträge: 560
Registriert: 08 Feb 05 11:24
Wohnort: Saskatoon,Saskatchewan/Canada

Auswanderer - was habt Ihr durch Auswanderung gewonnen?

Ungelesener Beitrag von Rainer Backpack » 19 Okt 07 19:22

Hey,
na da ist doch eine Antwort, Du hast also aus der erfahrung deines ersten versuches einige dinge gesehen und sie als gut befunden. Sonst haettest Du ja warscheinlich nicht einen anderen Versuch gewagt. Und eine Sprache zu perfektionieren ist doch Grund genug.
Warst Du aber vieleicht auch ein wenig auf ein Abenteuer aus ? Und wolltest einfach mal raus aus dem Deutschen trott ? Ich nehme das aufjedenfall mal so an , weil Du ja beim ersten mal losziehen gar nicht gewusst hast was Du suchst und was Du erwartest.
Die Gruende das es dir dort besser geht im vergleich zu D.land, war also ein Gewinn oder sagen wir mal resultat deiner Gefuehle fuer dieses Land.
Das ist doch Grund genug, finde ich auf jedenfall!
Du hast also den richtigen Spott fuer deinen Charakter gefunden, indem Du dich eben ausleben kannst.


Gruss Rainer
Beauty is in the Eye of the beholder !

Benutzeravatar
Coogar
WRF-Moderator
Beiträge: 758
Registriert: 28 Jun 05 18:29
Wohnort: Córdoba, Argentinien

Auswanderer - was habt Ihr durch Auswanderung gewonnen?

Ungelesener Beitrag von Coogar » 26 Okt 07 21:14

Ich sitze hier in meinem Zimmer in BsAs mit offener Balkontür, die Gardine weht im Wind und draußen scheint die Sonne. Es ist kurz nach 16:00 und in einer halben Stunde ziehe ich los, um meinem Traumjob nachzugehen, den ich in Deutschland nur nach jahrelangem Studieren hätte ausüben können.
Um halbneun bin ich fertig, danach gehe ich mit einer Freundin schön essen und danach hänge ich mich nochmal kurz an den pc, um mit meinem Liebsten zu chatten und gehe dann schlafen, nachdem ich noch ein paar mörderische Mosquitos mit meiner zusammengerollten Zeitschrift durch's Zimmer gejagt habe.
Über die gesamte Zeit werde ich mich zwischen angenehm und sehr glücklich fühlen. Das ist jetzt mein Alltag.
Vielleicht kann man den "Gewinn" auch anders ausdrücken, but I think you get the idea :wink:
Lieber Gruß von der Coog 8)
What is the use of straining after an amiable view of things, when a cynical view is most likely to be the true one?
G.B.Shaw

Benutzeravatar
Rainer Backpack
Mitglied im WRF
Beiträge: 560
Registriert: 08 Feb 05 11:24
Wohnort: Saskatoon,Saskatchewan/Canada

Auswanderer - was habt Ihr durch Auswanderung gewonnen?

Ungelesener Beitrag von Rainer Backpack » 27 Okt 07 3:57

Meine Liebe Coogar,
i got your point. For Sure.
Du schreibtest das Du so also zufrieden bist und das Du also deinen Traumjob dort gefunden hast. Das kann man wirklich als Gewinn zaehlen!
...


Gruss Rainer
Beauty is in the Eye of the beholder !

Caro77
WRF-Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 02 Dez 07 5:41
Wohnort: Argentinien
Kontaktdaten:

Auswanderer - was habt Ihr durch Auswanderung gewonnen?

Ungelesener Beitrag von Caro77 » 02 Dez 07 6:43

Hallo Rainer,
ich bin noch am Beginn meiner Auswanderung, da ich erst 3 Moate hier bin und noch nicht genau weiß, wo in diesem riesigen Land ich meine Zelte dauerhaft aufschlagen möchte. Und genau das ist es, was ich jetzt schon sagen kann: Es ist eine große Gelassenheit, die ich gewonnen habe. Weniger Sorgen, weniger Nöte - raus aus einem Job mit viel Streß (ich war Art-Directorin in einer Werbeagentur), den ich dennoch sehr geliebt habe, hinein in eine Welt mit mehr Ruhe.
Ich kann gut nachvollziehen, was Coogar schreibt - man achtet mehr auf die Kleinigkeiten, der Alltag spielt eine größere Rolle. Ich lebe bewußter.
Liebe Grüße, Caro

kiwichrissy
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 29 Okt 08 21:37

Auswanderer - was habt Ihr durch Auswanderung gewonnen?

Ungelesener Beitrag von kiwichrissy » 29 Okt 08 22:02

:roll:
hallo
hmmm, jetzt bin ich schon seit mindestens einer stunde am rumueberlegen, was ich gewonnen habe.
bin hier in neuseeland vor 13 jahren fuer einen 3-monatsjob hergekommen und haengengeblieben. hab mich schon am zweiten wochenende verliebt: ins land!!
als bereicherung wuerde ich sagen, dass ich uns deutsche ploetzlich besser verstehen kann. manchmal ist's einfach besser 'ausenstehende/r' zu sein.
natuerlich bleibt nicht aus, dass mich das land, die leute und deren gebraeuche schon ziemlich beeinflusst haben. hier nimmt man das leben nicht ganz so ernst, wie in deutschland. "she'll be right" bedeutet so viel wie, wird schon gehen, lass mal 3 grade sein, tief durchatmen; manchmal kann ein laecheln das groesste problem kleiner erscheinen lassen.
gruss von downunder

Lucky123
Kiebitz
Beiträge: 8
Registriert: 22 Sep 10 20:15

Auswanderer - was habt Ihr durch Auswanderung gewonnen?

Ungelesener Beitrag von Lucky123 » 22 Sep 10 22:08

Ich bin neu hier wirklich unglaublich froh, dass ich das Forum hier gestern gefunden habe.

Meine Geschichte ist einfach gesagt:

Ich habe meine ganze Existenz aufgegeben, und das Schland verlassen, um wirklich etwas Neues zu erleben. Das ist so gekommen und ich bin seit 5 Jahren froh, dass ich mich zu diesem Schritt durchgerungen habe. Hatte Eingangs grosse Sorgen. Habe hier gesehen, dass andere noch ganz andere Sorgen haben, was mich von mir selbst vollständig abgelenkt hat. Gewonnen habe ich ausserdem, dass ich mich so gesund und munter fühle, wie ich das bislang kannte. Grenz fasst schon an ein Wunder, was mir passiert ist.

Ich bin Komponist, komme vom Jazz, liebe aber Ethnische Musik aus Indien, Africa, Brasilien und vom Balkan. Hier kan ich das alles vermischen, aufführen und finde Publikum dafür. schreibe und produziere Musik und bin dafür bis über beide Ohren ausgebildet. Ausserdem zeichne ich wahnsinnig gerne, wann immer ich nicht Musik mache. Für all das bekomme ich hier 100 fach mehr Input als in Schland und habe enorme Freiräume, die ich Schland nicht kannte. Den Leuten hier ist egal, was ich mache. Solange ich niemanden störe, kann ich leben wie ich will. Das war in Schland in meinem Falle ganz anders...

Was ich bisher nicht gefunden habe -> http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?t=21531 .

Allerliebste Grüße und Dank fürs echt gute Forum, Lucky

Gordon30
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 30 Sep 10 12:09
Wohnort: Limassol
Kontaktdaten:

Auswanderer - was habt Ihr durch Auswanderung gewonnen?

Ungelesener Beitrag von Gordon30 » 13 Okt 10 21:56

Da hast Du jetzt aber einen alten Thread ausgebuddelt Lucky.

Aber ich find ihn auch gut :-)


Was ich gewonnen habe... das wäre eine lange Liste, wäre mein brain nicht so mies... was mir spontan einfällt...

Ich bin hier grundsätzlich glücklicher. Nicht dieses "glücklich" was man fühlt wenn man nach langem Freunde und Familie mal wieder sieht. Ein anderes "glücklich". Dieses "glücklich" was dir sagt, hier bist du richtig. Schwer zu beschreiben. Ich kann mich sehr gut an die Situation erinnern als ich das letzte mal aus Deutschland hergeflogen bin. Ich bin hier aus dem Flugzeug ausgestiegen, wohlige 30 Grad Temperatur, Sonne pur und wolkenloser, blauer Himmel. Und sofort war ich glücklich. Beim Start in Deutschland oder während des Fluges war ich keineswegs Unglücklich oder so. Aber kaum war ich hier hatte ich dieses Glücksgefühl.

Selbstständigkeit. Ehrlich, Deutschland ist wie eine Mutter. Ich war oft und auch für längere Zeit arbeitslos in Deutschland. Hier hatte ich sofort einen Job (schon vorher, sonst wäre ich nicht gegangen). Den habe ich dann durch die Wirtschaftskriese verloren. Auch hier gibt es eine Art Arbeitslosengeld für 6 Monate. Aber das zu beantragen ist mühsam und die Zahlung dauert ewig. Also habe ich es gar nicht erst versucht und mir gesagt "Das schaffst Du auch ohne.". Und ich lebe noch ;-)
In Deutschland wird es einem zu einfach gemacht und das macht faul!

Ich habe eine andere Sichtweise bekommen. Über unsere Welt, über seine Menschen und die Natur. Schwer zu erklären. Man könnte sagen "Ich weiß jetzt mehr". Das ist wunderbar und muss ausgebaut werden. Ein klarer Gewinn.

Freunde aus aller Welt. Ich denke das ist, für mich, der größte Gewinn. Ich habe wundervolle Menschen gefunden. Festgestellt das es nicht wichtig ist wo jemand herkommt, der Mensch zählt. Und Menschen sind grundsätzlich überall gleich. Der Unterschied ist dann die Kultur die hinter dem Menschen steht, aufgrund seiner Herkunft. Und das macht sie dann noch einmal interessanter.
Und man lernt so auch die Unterschiede zu Deutschland kennen... und erkennt das Deutsche doch manchmal ... komisch sind :-D

Ein weiterer Gewinn ist das ich meine Reiselust entdeckt haben. Bis ich Ausgewandert bin war ich "nur" Neugierig. Es war die Neugierde nach dem neuen die mich hergetrieben hat. Jetzt bin ich neugierig auf mehr = Reisefieber oder Fernweh ;-)
Ein weiterer großer persönlicher Gewinn ist das ich hier das Tauchen angefangen habe. Es war das beste was ich machen konnte. Ich liebe es! Und in den kalten deutschen Gewässern hätte ich das wohl nie getan.

Das waren so die Dinge die mir spontan eingefallen sind. Ich bin sicher da gibt es noch viel mehr.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Aussteiger-Forum, auch für nicht-nomadische Aussiedler und Expats - irgendwo“