Erfahrungs- und Fragenpool von und für Aussteiger (in spe)

Vogelfrei und zeitlich ungebunden? - Vom Weltreisenden zum Expat? - Das Forum für Hardcore-Aussteiger und Auswanderer (in spe): Besonderheiten für Welt-Reisen oder Auslandsaufenthalte ohne Zeitrahmen, Expats ohne sichere Heimkehr, Netz und doppelten Boden, die letzten Abenteurer fern der Heimat...
Hier:
Expat-Forum
Expats haben viele Erfahrungen aus vielen Orten auszutauschen, da ist ortsbezogene Einzelthematik kaum angebracht. Aber bitte auch hier: Einen begrenzten Betreff vorgeben und dann beim Thema bleiben.
Benutzeravatar
Astrid & MArtin
WRF-Partner
Beiträge: 75
Registriert: 04 Jan 03 20:19
Wohnort: weltreisend
Kontaktdaten:

Erfahrungs- und Fragenpool von und für Aussteiger (in spe)

Ungelesener Beitrag von Astrid & MArtin » 14 Okt 04 7:44

Liebe Aussteiger und Ausstiegswillige :)

Im gesamten WRF tauschen "Mehr-Oder-Weniger-Aussteiger" ihre Tipps und Erlebnisse aus.
Dieses Aussteiger-Forum ist speziell für die "Mehr-Aussteiger" gedacht.
Damit meinen wir besonders:

- Weltreisende, die unter Aufgabe ihrer "Existenz" in Deutschland (CH, A) eine ähnliche Reise planen oder schon durchführen wie wir selbst, oder
- alle, die den Ausstieg in ein fernes Land als sesshafte Nicht-Nomaden vorbereiten - oder schon vollzogen haben.

Die bereits im Vorfeld eines solchen radikalen Schrittes auftauchenden Besonderheiten, die damit verbundenen Erfahrungen und Probleme sollen hier ebenso thematisiert werden können wie die Erkenntnisse und Widrigkeiten, mit denen man sich als Aussteiger dann unterwegs oder am neuen Wohnort auseinander setzen muss.

Schließlich erlebt man als Aussteiger Sachen, die man sonst ja doch keinem erzählen kann... - oder?

Liebe Grüße, derzeit aus Barbados :)
Astrid & MArtin
Das Sein ändert das Bewusstsein

rainer
Kiebitz
Beiträge: 8
Registriert: 22 Sep 04 17:57
Wohnort: Hamburg

Erfahrungs- und Fragenpool von und für Aussteiger (in spe)

Ungelesener Beitrag von rainer » 14 Okt 04 20:31

Hallo,

bin zwar noch nicht so lange in diesem Forum, habe aber schon viele nützlich und hilfreiche threads hier gelesen.

Ich bin konkret dabei meine Existenz in D aufzulösen, um für eine unbestimmte Zeit auf Reisen zu gehen. Den Wunsch verspüre ich schon sehr lange und nun nach vielen mehr oder weniger zermürbenden Jahren im Erwerbsleben kann ich die Tatsache, dass das Leben einmalig und mit ein bischen Pech oder Glück - wie man´s sieht - auch noch recht kurz ist, nicht mehr länger verdrängen :-)

Den Zug habe ich auch schon auf die Gleise gesetzt, sprich den Job gekündigt, Auto und Motorrad sowie den halben Hausrat verkauft.

Interessant finde ich, wie bei aller Entschlossenheit und Überzeugtheit das Richtige zutun man immer wieder von Angstattacken und mehr oder weniger starken Zweifeln durchgerüttelt wird.

Auch wird mir mit jedem Tag mit dem der Start der Reise näher rückt bewußt, wie schwierig bzw. wie wenig ein solches Unternehmen planbar ist, wenn man so lange Zeit in Deutschland gelebt und die hier etablierten Denk- und Sicherheitsmuster verinnerlicht hat.

Grüsse
Rainer

Benutzeravatar
Matthes
WRF-Spezialist
Beiträge: 564
Registriert: 22 Sep 04 20:22
Wohnort: back in AB
Kontaktdaten:

Erfahrungs- und Fragenpool von und für Aussteiger (in spe)

Ungelesener Beitrag von Matthes » 14 Okt 04 20:58

Motorrad verkauft?

Das wäre so ziemlich das einzige, was wir behalten werden.
Wir wollen ja mit den Motorrädern auf Tour.

Du sicher als Backpacker, oder?

Aber ich freue mich, dass diese Rubrik entstanden ist, denn dann wird sich im Laufe der zeit sicher einiges Nützliches hier ansammeln, was momentan in anderen Themen verstreut ist, zum Beispiel "Wohnung auflösen oder untervermieten" und so Themen.

Ich freu mich drauf!
bye, Matthes :wink:
- - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Wer Sicherheit über Freiheit stellt,
hat BEIDES nicht verdient !

Erwin
WRF-Förderer
Beiträge: 107
Registriert: 07 Sep 04 5:42
Kontaktdaten:

Erfahrungs- und Fragenpool von und für Aussteiger (in spe)

Ungelesener Beitrag von Erwin » 15 Okt 04 5:51

Also ich hab nichts mehr in der Schweiz als eine grosse Kartonschachtel bei Freunden mit ein paar Klamotten für die kalte Zeit, wenn ich mal zurückgehe (mach ich manchmal, zum Kohle verdienen). Eine Wohnung behalten würde ich nicht, fast alle, die ich kenne und eine Wohnung oder ein Haus vermietet haben, klagen über Aerger mit den Mietern. Wenn, dann gebt die Verwaltung an Profis ab. Das kostet zwar, aber ihr braucht euch nicht dauernd drum zu kümmern.
Es ist zwar gut, dass nicht jedermann auf den Trip geht, aber ich gratuliere jedem, der den Mut dazu hat. Sicherheit hat ja inzwischen niemand mehr, auch zu Hause nicht (so zumindest lese ich das im Spiegel online) und ans pleite sein gewöhnt man sich.
Erwin

Benutzeravatar
Matthes
WRF-Spezialist
Beiträge: 564
Registriert: 22 Sep 04 20:22
Wohnort: back in AB
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungs- und Fragenpool von und für Aussteiger (in sp

Ungelesener Beitrag von Matthes » 15 Okt 04 6:25

Erwin hat geschrieben:... und ans pleite sein gewöhnt man sich.
Weil wir richtig dolle sparen, fühlen wir uns ständig pleite! :wink:
bye, Matthes :wink:
- - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Wer Sicherheit über Freiheit stellt,
hat BEIDES nicht verdient !

schneeziege
WRF-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 27 Sep 04 0:07
Wohnort: Würzburg

Erfahrungs- und Fragenpool von und für Aussteiger (in spe)

Ungelesener Beitrag von schneeziege » 17 Okt 04 16:37

Ach ja, die gelegntlichen Angstatacken....Ja rainer, ich hab mich richtig gefreut, das gerade zu lesen. Auch wenn das blöd klingt. Bin also nicht die einzige, der es so geht....

Bei mir sind es jetzt noch 16 Tage bis es losgeht. Für 4 Monate, ein Jahr, oder immer....keine Ahnung. Alles offen. Also eher ziemlich lange...

Bereits getan: Job gekündigt, Wohnung gekündigt, Zeitung abbestellt und Versicherungen auslaufen lassen. Reise geplant, Packliste erstellt. Sicherheitshalber mich mal mit dem Thema Rückkehr und HarzIV auseinandergesetzt.....Bei Freunden gefragt, ob ich wenn ich zurückkomme ein, zwei Monate in das dritte Zimmer ziehen könnte nur-so-für-den-Fall....

Noch nicht getan: gepackt, Job in Indien besorgt, Wohnung in Kisten verpackt, die letzten 9 Tage gearbeitet.....

Gestern hatte ich meinen letzten lustigen Samstag abend mit Freunden in meiner Stammkneipe. Geplant war lustiges Abschiednehemen von den letzten 6 Jahren in dieser Stadt, meiner Studienzeit und allem....in der Realität stand ich dann auf einmal da, fand alles unerträglich und ich hab auf einmal geheult wie ein Schlosshund, mitten im Gedrängel, da lies sich mal gar nix mehr aufhalten.

Alles einpacken und sein Leben auf 14kg Reisegepäck zu reduzieren heisst eben auch, vieles hinter sich zu lassen, was man liebt. Dinge, die nie wieder kommen werden. Jupp, da sitzt sie, die Schneeziege, und heult schon wieder :cry: ....mit der Vorfreude klappt das bei mir grad nich so :? .....

Ich freu mich aber, dass es dieses Forum geben wird! :D

Noch ganz wichtig: wer sich hier in Deutschland verkrümelt und vorher in einer gesetzlichen Krankenversicherung war, kann sich seinen Anspruch da wieder zurückzukehren über eine Anwartschaft sichern. Das heisst Geld zahlen für einen Zeitraum, in dem man keine Leistungen dafür bekommt. Die beiden anderen Wege zurück in die Gesetzliche sind a, Arbeitnehmer werden oder b, Leistungen von der Agentur für Arbeit beziehen. Bis eines davon geschieht, seid ihr bei der Rückkehr nicht krankenversichert!!!! Frage an andere Langzeit-Runaways: wie habt Ihr das denn so gehandelt? Ich finde, gerade wenn man lange Zeit in Ländern mit schlechten medizinischen Verhältnissen gelebt hat, sollte man sich um gesicherte medizinische Versorgung bei einer evtl. Rückkehr kümmern! Deshalb wären mir hier Erfahrungen anderer sehr hilfreich! Danke schon mal!

Also, liebe Grüße an alle auch-gerade-alles-in-Kisten-Packer!

die Schneeziege

naitsirhC
Kiebitz
Beiträge: 6
Registriert: 14 Sep 04 22:51

Erfahrungs- und Fragenpool von und für Aussteiger (in spe)

Ungelesener Beitrag von naitsirhC » 20 Okt 04 12:58

hallo was mich interessieren würde was du für einen job in indien angenommen hast?

Und was auch noch ne schöne Sache ist. Im Internet kann man sich ein Verzeichniss von Gemeinschaften ( Ökodorfer, Kormunen und weitere Zusammenschlüsse von Menschen -Europaweit) in Buchform bestellen kost leider 18 Euro aber es lohnt sich. Unter www.eurotopia.de Eine evtl. ökologische Möglichekeit auszusteigen.

Ansonsten liebe grüsse meinerseits

schneeziege
WRF-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 27 Sep 04 0:07
Wohnort: Würzburg

Erfahrungs- und Fragenpool von und für Aussteiger (in spe)

Ungelesener Beitrag von schneeziege » 21 Okt 04 0:04

Hi du!

Noch gar keinen. Ich hab es einfach nicht mehr geschafft, mich gross zu bewerben. Habe nur noch alle Bewerbungsunterlagen aktualisiert, üb ersetzen lassen und gescannt bzw. im Netz abgelegt und werde mich vor Ort umsehen (kann nicht mehr als schiefgehen...)

Ich habe einige Adressen und Links angesammelt, die ich in Indien durch "Ernten am Wegesrand" ergänzen werde und dann bzgl. Bewerbungen abklappern werde.

Ich bin Sozialpädagogin und würde auch gerne was in meinem Beruf oder naheliegenden Feldern machen. Gerne Koordinationsaufgaben, Entwicklungszusammenarbeit, evtl auch zeitlich begrenzt Arbeit mit Strassenkindern.


Grüssle, die Schneeziege

Malte
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 29 Aug 04 11:46

Erfahrungs- und Fragenpool von und für Aussteiger (in spe)

Ungelesener Beitrag von Malte » 25 Nov 04 10:11

Hey Reisewillige,

Für mich ist es bald wieder soweit :twisted: Angst verspüre ich nicht nur unendliche Freude wieder die Freiheit des bereisen Fremder Stätten zuerleben und endlich endlich meinen Kopf wieder einmal unter Wasser zu stecken :shock:
Eine veränderung der Reiseart stell mich warscheinich schon vor die grösste Aufgabe. Der letzte Trip war eher eine grosse ego schiene allein und Frei ungebunden und schnell und sprunghaft ging es von Ort zu Ort.
Jetzt sind wir zu Zweit und das wird warscheinlich das wahre Abenteuer.

Vielleicht Reden wir mal über Pro und Contra: Allein oder zu Zweit dritt....zu Reisen

Save Travel Malte

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Aussteiger-Forum, auch für nicht-nomadische Aussiedler und Expats - irgendwo“