Karl Bushby: Giant Steps

Welches Buch mit auf die Insel? Reiseführer, Bücher zur Reisevorbereitung, Belletristik und Meisterwerke. Fernweh und Reisen in der Literatur, Bücher und Filme zu und über fremde Länder, Schmökertipps und Videoempfehlungen von Reisenden für Traveler...
Hier:
Die Plauderecke der multimedialen Reiseleseratten mit Empfehlungen zu Reiseliteratur, Reisevideos, Reiseführern und anderen reiserelevanten Veröffentlichungen.
Danny Machu
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 127
Registriert: 03 Aug 11 21:17

Karl Bushby: Giant Steps

Ungelesener Beitrag von Danny Machu » 28 Mär 13 1:16

Ich habe erst gestern von einem deutschen Abenteuerbuch-Autoren bei einer Vorlesung persönlich einen sagenhaften Buchtipp bekommen, den ich unbedingt mit euch teilen möchte:

Dabei handelt es sich um Giant Steps von Karl Bushby. Soweit ich das erkennen kann, ist das Buch bis jetzt nur auf Englisch zu erwerben.

Es geht dabei um Karl Bushby, der bereits seit 1998 auf Reisen ist und dabei etwas einmaliges versucht: Er will als erster Mensch die Welt umrunden - und das ohne Hilfsmittel wie Flugszeuge oder Bote!

Er startete 1998 in Punta Arenas, im tiefsten Südpatagonien und befindet sich nach nunmehr 15 Jahren in Russland! Er ist immernoch unterwegs, seinen Fortschritt könnt ihr hier verfolgen.
Um sich das mal genauer vorzustellen: Er ist ca. 50km über den "Darien Gap", der Lücke die Nord- und Südamerika trennt, geschwommen und ist zwischen Alaska und Russland über das zugefrorene Beringmeer gelaufen!

Ich habe das Buch noch nicht selbst gelesen, aber so viele gute Kritiken und die Tatsache, dass besagter Autor mir das so warmherzig empfehlte, sind Grund genug für mich es bereits vor dem Lesen allen weiterzuempfehlen! Mein Exemplar soll hoffentlich nächste Woche kommen.. rechtzeitig um es mit auf die Reise zu nehmen!

Ich hoffe der ein oder andere lässt sich auch darauf ein. :)

Liebe Grüße!

Danny Machu
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 127
Registriert: 03 Aug 11 21:17

Karl Bushby: Giant Steps

Ungelesener Beitrag von Danny Machu » 03 Aug 13 17:43

Ich muss das hier mal pushen, tut mir leid :)

Hab das Buch vor einpaar Monaten gelesen und bin echt begeistert.

Es ist wirklich sehr aufreibend geschrieben, sodass man regelmäßig das Gefühl hat sich in den Gedanken des Autors zu verlieren! Ich habe mich mit sehr viel identifizieren können und habe auch gleichzeitig aus seinen Erfahrungen viel dazugelernt :)

Salopp würde ich behaupten: Eines der besten Reisetagebücher, die es je gegeben hat.
Das was das Buch für mich so besonders macht ist, dass die Reise immernoch nicht zuende ist. Das Buch endet quasi mitten in der Handlung..

Was Karl Bushby für Aufgaben und Hindernisse gemeistert hat, das ist nichts anderes als inspirierend. Unbedingte Weiterempfehlung!

Grüße!

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseführer, Bücher & Filme zum und über's Reisen - rundherum“