Auto im Ausland abmelden - Weiterreise kein Problem?

Spezielles, Länder-Übergreifendes zum Reisen auf eigenen oder gemieteten Rädern: Lifestyle, Bürokratie, Technik, KFZ, Ausrüstung, Carnet de Passage, KFZ-Versicherungen, Vorbereitungen ... Fragen, Tipps und Hinweise - möglichst einzelthematisch
Travelstar
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 14 Jun 08 17:05

Auto im Ausland abmelden - Weiterreise kein Problem?

Ungelesener Beitrag von Travelstar » 07 Feb 09 13:16

Hallo,

da mich ein Auto Steuern und Versicherung kostet, wenn ich im Ausland unterwegs bin, möchte ich natürlich so früh wie möglich mein Auto abmelden.

Konkret bedeutet das, dass ich in der Türkei das Auto abmelden möchte, wobei ich hier natürlich an der Grenze eine KFZ-Versicherung abschließen werde. Ist das Auto abgemeldet, erhalte ich im nächsten Jahr die KFZ-Steuer zurück und die Autoversicherung überweist mir den zu viel bezahlten Betrag auf mein Konto zurück.

Wie gestaltet sich dann die Weiterreise in östlichere Länder? Ist eine Weiterfahrt mit einem eigentlich abgemeldeten Auto problemlos möglich?

An der Grenze ist natürlich immer eine Versicherung Pflicht.

Hat hier schon jemand Erfahrungen gesammelt?

Viele Grüße

Benutzeravatar
wolferl69
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 111
Registriert: 04 Nov 04 23:54
Kontaktdaten:

Auto im Ausland abmelden - Weiterreise kein Problem?

Ungelesener Beitrag von wolferl69 » 08 Feb 09 17:43

Hallo, weiß nicht wer du bist!

Wenn du deine Versicherung ohne weiteres stilllegen kannst, dann tu das doch. Sie gilt in den zu bereisenden Ländern wahrscheinlich sowieso nicht (spreche für mich als Österreicher). Warum also doppelt bezahlen?

Wir haben auf unseren ersten Reisen auch zu spät reagiert, das passiert uns nicht mehr. Dachten eigentlich das, wenn man die ausländischen Versicherungszeiten belegen kann, wir unsere zuviel bezahlte österr. Versicherung zurückbekommen. Wir dachten aber nur :(
Man hat aber ein besseres Gefühl wenn man dann vorort eine Versicherung abschließt.

Gruß Wolfi

Luther
Ex-Mitglied
Beiträge: 480
Registriert: 13 Jul 08 0:04
Wohnort: Braunschweig

Auto im Ausland abmelden - Weiterreise kein Problem?

Ungelesener Beitrag von Luther » 13 Feb 09 2:19

Hallo,

was die KFZ-Versicherung angeht, solltest Du Dich sowieso abmelden, weil die außerhalb der EU nirgendwo was nutzt.
Du must Dich für die Versicherungsbedingungen, in den Ländern, durch die Du fahren willst, erkundigen. In manchen ist es Pflicht, sich an der Grenze ganz speziell für dieses Land zu versichern. Für manche Länder gibt es aber überregional geltende Versicherungen, die man nur einmal abschließen muss, was Du der Einfachheit halber von hier aus tun kannst.

Steuern zu zahlen ist noch überflüssiger, schließlich nutzt Du deutsche Straßen und Infrastruktur nicht.

Ob es so einfach ist, ein Fahrzeug im Ausland abzumelden, weiß ich nicht. Wie ich gehört habe, musst Du bei der deutschen Botschaft die Nummernschilder abgeben. Falls Du das vorhast, würde ich mir Duplikate drucken lassen und mitnehmen. Dass da eigentlich ein Siegel Deiner Stadt oder Deines Landkreises und ein TÜV-Siegel drauf sein müsste, weiß im Ausland eh keiner.

Ich bin drei Jahre lang mit einem Zollkennzeichen durch die Welt gefahren. Das hat seine Gültigkeit eigentlich verloren, als ich D verließ, aber keiner hat es gemerkt. Der ADAC, der es eigentlich wissen sollte, hat mein Carnet mit der Nummer sogar zweimal verlängert. Als ich nach D zurückkam, musste ich meinen Wagen an der Grenzstelle stehen lassen, mit dem Bus nach Passau reinfahren, mir dort ein Überführungskennzeichen holen, mit dem ich dann ohne den seit drei Jahren überfälligen TÜV bis nach Hause fahren konnte.

Seit einigen Jahren heißen die Zollkennzeichen nicht mehr so, sondern Ausfuhrkennzeichen, und tragen ein Verfalldatum. Das hatten die Zollkennzeichen zu meiner Zeit nicht. Es ist zwar nicht sicher, dass man die drei da übereinander stehenden Zahlen als Datum erkennt, aber so ganz unwahrscheinlich ist es auch nicht.

Ich will bald wieder losfahren. Nach meinem bisherigen Kenntnisstand werde ich ein Ausfuhrkennzeichen beantragen, mir aber ein Schild herstellen lassen, mit denselben Angaben, aber ohne Datum. Das erspart viel Arbeit und Lauferei im Ausland zur Botschaft.

Gruß
Luther

Benutzeravatar
wolferl69
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 111
Registriert: 04 Nov 04 23:54
Kontaktdaten:

Auto im Ausland abmelden - Weiterreise kein Problem?

Ungelesener Beitrag von wolferl69 » 13 Feb 09 10:02

Recht hat er!!

TheRoadrunner
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 10 Sep 06 11:40

Auto im Ausland abmelden - Weiterreise kein Problem?

Ungelesener Beitrag von TheRoadrunner » 14 Feb 09 15:31

@luther,
das datum auf den ausfuhrkennzeichen interessiert im (außereuropäischen ) ausland niemand, da brauchste dir keine neuen ohne datum machen lassen.
das datum dokumentiert eigentlich nur die gültigkeit der kennzeichen innerhalb deutschlands, danach erlischt der versicherungsschutz in deutschland solange du nicht erneuerst.

früher konntest du bei vielen deutschen botschaften fahrzeuge abmelden, heute geht das kaum noch.

gruss,
roadrunner

Benutzeravatar
Stefan09
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 192
Registriert: 16 Dez 07 20:23
Wohnort: Da wo ich Parke
Kontaktdaten:

Auto im Ausland abmelden - Weiterreise kein Problem?

Ungelesener Beitrag von Stefan09 » 19 Feb 09 14:02

Ich bin derzeit in Albanien und sehe dauernt Autos mit Deutschen Kurzzeitkennzeichen. Diese Teile die 5 Tage gültig sind und wo man weder TÜV noch sonstwas für braucht. Anscheinend merkt das hier kein Mensch das die nur auf Deutschem Boden gültig sind. Für den Export von Fahrzeugen braucht man ja eigentlich die roten Zollkenzeichen. Ich habe mich mit einem Fahrer von so einem Wagen unterhalten. Er fährt einmal im Jahr von Deutschland nach Therana um seine Familie zu besuchen. Er bringt jedesmal ein neues Auto mit. Er kauft in Deutschland nen Schrotthaufen, meldet Ihn mit diesen 5 Tages kennzeichen an und fährt damit illegal durch halb Europa. Probleme an den Grenzen hatte er nach eigenen Angaben noch nie. Da Ärger ich mich fast sowohl Steuer als auch Versicherung zu Zahlen. Ausserdem fahren hier hunderte von fahrzeugen wo die landesplackete abgekratzt ist. Die Karren sind also Abgemeldet. Der TÜV teilweise seit 10 Jahren abgelaufen.
Also, ein hoch auf die Anarchie. Zumindest in Albanien
Mehr über mich in meinen Wohnmobil Reiseberichten.
Non Stopp unterwegs seit 2007!

TheRoadrunner
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 10 Sep 06 11:40

Auto im Ausland abmelden - Weiterreise kein Problem?

Ungelesener Beitrag von TheRoadrunner » 20 Feb 09 9:38

@ stefan:
Ich bin derzeit in Albanien und sehe dauernt Autos mit Deutschen Kurzzeitkennzeichen. Diese Teile die 5 Tage gültig sind und wo man weder TÜV noch sonstwas für braucht. Anscheinend merkt das hier kein Mensch das die nur auf Deutschem Boden gültig sind. Für den Export von Fahrzeugen braucht man ja eigentlich die roten Zollkenzeichen
hallo stefan, das stimmt so nicht.
seit ca. 2 jahren gibt es die kurzeitkennzeichen auch mit grüner versicherungskarte für fast alle europäischen länder.
zumindest der export ist damit legal,
du hast dann vollen versicherungsschutz auch im ausland f. die 5 tage.

gruss,
roadrunner

Benutzeravatar
Stefan09
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 192
Registriert: 16 Dez 07 20:23
Wohnort: Da wo ich Parke
Kontaktdaten:

Auto im Ausland abmelden - Weiterreise kein Problem?

Ungelesener Beitrag von Stefan09 » 20 Feb 09 10:38

Seit 2 Jahren?? Das ist die Zeit, die ich nicht mehr in Deutschland weile. Mag sein, dass sich da was geändert hat. Weisst Du, ob man für die Fahrzeuge dann TÜV braucht, wenn sie mit gelber Nummer und Ausslandsversicherung durch die Gegend fahren? Wikipedia ist da wohl noch auf dem alten Stand. Laut dieser Page braucht man Zollkennzeichen und für Zollkennzeichen (die roten) braucht man TÜV.
Ich dank dir jedenfalls für die Richtigstellung. In so einem Forum schreibt jeder nach bestem Wissen und gewissen. Da hat sich wohl was geändert, seit ich das letzte mal mit so Sachen zu tun hatte. Aber gerade jetzt wäre es für mich interessant, diese Änderung zu kennen.
Mehr über mich in meinen Wohnmobil Reiseberichten.
Non Stopp unterwegs seit 2007!

TheRoadrunner
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 10 Sep 06 11:40

Auto im Ausland abmelden - Weiterreise kein Problem?

Ungelesener Beitrag von TheRoadrunner » 21 Feb 09 12:02

hi stefan,
Weisst Du, ob man für die Fahrzeuge dann TÜV braucht, wenn sie mit gelber Nummer und Ausslandsversicherung durch die Gegend fahren?
nein, brauchst du nicht !
theoetisch brauchst du nichtmal fahrzeupapiere...

güne versicherungskarte muss gültig sein, solange du dich in europa bewegst, anschliessend, im aussereuropäischen aulsand, anschlussversicherung kaufen, weiter geht´s.

für die roten ausfuhrkennzeichen brauchst du mittlerweile tüv, die früher übliche "vereinfachte tüvprüfung f. ausfuhr " bei der nur die verkehrssicherheit geprüft wurde ist abgeschafft worden.

gruss,
roadrunner

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Automobil-Reisen mit Wohnmobil, Campervan, 4WD, Motorrad u.a. KFZ“