Wien: Verkaufe Mercedes 711D Alukoffer SonderKFZ WOMO

Spezielles, Länder-Übergreifendes zum Reisen auf eigenen oder gemieteten Rädern: Lifestyle, Bürokratie, Technik, KFZ, Ausrüstung, Carnet de Passage, KFZ-Versicherungen, Vorbereitungen ... Fragen, Tipps und Hinweise - möglichst einzelthematisch
Benutzeravatar
26martini06
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: 28 Sep 07 9:25
Wohnort: Busreisend, oft in Wien

Wien: Verkaufe Mercedes 711D Alukoffer SonderKFZ WOMO

Ungelesener Beitrag von 26martini06 » 08 Apr 10 13:19

Mercedes Benz 711 Reisemobil 6,6 Tonnen Gesamtgewicht Alukoffer Selbstausbau, alle Einrichtungsgegenstände vorhanden, aber noch nicht fertig verbaut.
In dieses Projekt habe ich im vergangenen Jahr hunderte Arbeitsstunden und ca 16000 Eur investiert. Bin aber nach wie vor nicht fertig mit dem Fahrzeugausbau und da ich nun eine mehrjährige Ausbildung plane werde ich auch nicht zum Reisen kommen... Deshalb trenne ich mich davon.

Mercedes Benz 711 D
EZ 1990, ca 300000km
niedriger Sprit und Ölverbrauch

Alukoffer 2009 neu abgedichtet, Fenster (S4)/Dachfenster Hartal Multi Hub/Schiebedach) neu, Solaranlage (400wp+400AH AGM Batterien), Fahrzeug geschweißt,Servolenkung neu abgedichtet, sämtliche Dieselleitungen erneuert, Sicherheitsgurte erneuert, Motorstaubremse in gang gesetzt, Unterdruckanlage repariert - Absteller in Funktion gesetzt, Vorderachse neu gelagert, (MercedesRechnung vorhanden)... viel Zubehör für Ausbau - alles vorhanden, Kompressorkühlschrank, Heizung...
100% winterfest (heuer in Österreich darin überwintert), keine Kältebrücken. MAssivholzausbau (zerlegt) neu Korpusse 3 schicht, Fronten 5 Schicht
STEHHÖHE (bin 193, habe noch Platz) Möbel für sehr große Leute gebaut (Küche)! zahlreiche Werkstattrechnungen vorhanden. Theoretisch müßte ich jetzt auch das Pickerl bekommen, da ich alle Mängel beheben lassen habe.

kommen wir zu den Mängeln:

*Auspuff muß ab Motorstaubremse in den kommenden Jahren erneuert werden (Führung und Topf)
*Fahrerhauslagerung ein wenig ausgeschlagen (kein problem für Pickerl) - Klopfgeräusch in manchen, sehr tiefen Schlaglöchern
*Stiege bei Laderaum streift bei Feldwegen und Bodenschwellen - entfernen
*?ESP? evtl Düsen/Einstellung (blauer Rauch bei erstem kaltstart OHNE Ölverbrauch - Rauch stoppt nach wenigen Metern, unruhiges Standgas bei kleiner Einstellung, wenn man größer stellt läufts - lt. MErcedes liegt beides an der ESP)
*Möbel müßen montiert werden, liegen zerlegt im Wohnbereich
*der 140 Lattenrost (Ikea) müßte verstärkt werden, der hängt leicht durch, billiges klump - oder anderen LAttenrost einbauen...

---
ich würde auch nur das Fahrzeug ohne Solar/Batts/Kühlschrank verkaufen
wenn Interesse besteht, einfach sagen was und ein Angebot machen. Für mich geht es ohnehin eher darum, meinen Verlust so gering wie möglich zu halten - deshalb würde ich das FAhrzeug an sich auch evtl "verschleudern" und miir die Technik behalten bzw nach Verkauf des KFZ einzeln verkaufen (Solarpaneele, Heizung, Kühlschrank etc). Wer ein schnell einsetzbares Fahrzeug sucht wird vermutlich aber alles haben wollen - also wenn einzeln dann erst das FAhrzeug, dann die Einrichtung...

In der Zwischenzeit arbeite ich vermutlich weiter am Ausbau des Koffers.
Das Fahrzeug ist "bewohnbar", es ist die Heizung provisorisch installiert (Truma - GAs) und es gibt 2 Betten (140 + 90cm) mit von außen zugängigem Stauraum unter dem Größeren, welches außerdem nach vorne verschoben werden kann... In den Stauraum passt unser Klappmoped genau rein und sind Befestigungsösen dafür vorgesehen. die Geräte sind teilweise neu, teilweise gebraucht gekauft, teilweise sind evtl Rechnungen irgendwo auffindbar.

vielleicht bin ich zu ehrlich und schrecke damit Interessenten ab. Ganz so schlimm wie sich die Beschreibung anhört, ist es vermutlich nicht: Das Auto fährt, sogar recht brav, ich werde in den nächsten Tagen zum Pickerl fahren und das auch bekommen (war ja schon dort, geht also klar), .. was ich auf jeden Fall machen möchte ist, eine ehlriche ungeschönte Zustandsbeschreibung mitzugeben, jeder soll Wissen was er zu erwarten hat...

den Spritverbrauch schätze ich auf 13-14lt/100km, jedenfalls unter 15, es gibt vllt auch einen Spoiler den man draufbasteln könnte und so den Verbrauch vllt noch minimal verringern könnte. Der Ölverbrauch ist absolut minimal - um ihn genau definieren zu können bin ich mit dem Fahrzeug zu wenig gefahren, vllt 1 lt auf 2000km?

Standort und Besichtigung in Wien

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Automobil-Reisen mit Wohnmobil, Campervan, 4WD, Motorrad u.a. KFZ“