Reisepass als Miet-Pfand hinterlegen? Darf das, macht Ihr's?

Spezielles, Länder-Übergreifendes zum Reisen auf eigenen oder gemieteten Rädern: Lifestyle, Bürokratie, Technik, KFZ, Ausrüstung, Carnet de Passage, KFZ-Versicherungen, Vorbereitungen ... Fragen, Tipps und Hinweise - möglichst einzelthematisch
joercan
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 14 Jul 08 23:50
Wohnort: Gran Canaria

Reisepass als Miet-Pfand hinterlegen? Darf das, macht Ihr's?

Ungelesener Beitrag von joercan » 14 Jul 13 23:21

Hallo,

es wird ja immer empfohlen beim Mieten eines Fahrzeugs oder ähnlichen Aktionen nicht den Reisepass als Pfand zu hinterlegen.
Die Frage ist ob das denn möglich ist oder verlangen einige Vermieter im Ausland immer den Reisepass als Sicherheit?



[samt 1. Antwort einzelthematisiert- MArtin]

markusw
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 155
Registriert: 10 Feb 08 21:07

Reisepass als Miet-Pfand hinterlegen? Muss das, macht Ihr's?

Ungelesener Beitrag von markusw » 14 Jul 13 23:36

Reisepass hinterlegen ist fast immer notwendig in Thailand, auch wenn es angeblich illegal sein soll.

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Reisepass als Miet-Pfand hinterlegen? Darf das, macht Ihr's?

Ungelesener Beitrag von MArtin » 15 Jul 13 0:23

Hallo :)

Weder eignet sich ein Reisepass als Pfand, noch ist es seit dem November 2010 gem. § 1 Abs. 1 Satz 3 PAuswG legal, den Personalausweis, der wie der Reisepass Eigentum des Staates (BRD) ist, als Pfand zu missbrauchen:
Sicherheitsrecht Bayern hat geschrieben: Die Hinterlegung von deutschen Reisepässen und Personalausweisen als "Pfand" ist nach deutschem Recht unzulässig.

Für Personalausweise ist dies ausdrücklich in § 1 Abs. 1 Satz 3 PAuswG festgehalten:
"Vom Ausweisinhaber darf nicht verlangt werden, den Personalausweis zu hinterlegen oder in sonstiger Weise den Gewahrsam aufzugeben".

Unabhängig von dieser Regelung sind aber Personalausweise und Reisepässe ohnehin nicht als "Pfand" geeignet. Beide Dokumentenarten sind Eigentum der Bundesrepublik Deutschland. (§ 2 Abs. 2 PAuswG, § 4 Abs 4 PassG).

Unter Berücksichtigung der §§ 1205 Abs. 1 und 1207 BGB (Umkehrschluss) wird klar, dass auch aus diesem Grunde ein Personalausweis oder Reisepass als "Pfand" nicht Verwendung finden kann.
Quelle
Selbstverständlich kümmert das einen ausländischen Fahrzeugverleiher wenig, wenn ein deutsches Gesetz ihm verbietet, einen Perso als Pfand zu verlangen.

Wer aber seinen Ausweis einem Verleiher als Pfand überlässt, liefert sich der Willkür des Vermieters aus, besonders, wenn er in eine Situation gerät, wie sie in Kategorie "Vorsicht Falle!" unter
-> Thailand: Roller, Quad, Jetski mieten - Abzocke droht
beschrieben wurde. Ohne Papiere fühlt man sich schnell hilf- und kopflos.
Insofern wäre es m.E. das Beste gegen derartige Roller-, Quad- und Jetski-Scammer, wenn sie möglichst häufig die Erfahrung machten, dass (deutsche) Urlauber die Hinterlegung von Ausweispapieren als Pfand kategorisch ablehnen. :idea:

Anders verhält es sich, wenn ein Polizist ein Ausweispapier zwecks Überprüfung verlangt. Siehe auch
-> Reisepass an (angebliche?) Polizei im Ausland aushändigen?,
wo mehr dazu steht.


LG :)

joercan
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 14 Jul 08 23:50
Wohnort: Gran Canaria

Reisepass als Miet-Pfand hinterlegen? Darf das, macht Ihr's?

Ungelesener Beitrag von joercan » 15 Jul 13 10:19

Wir haben unseren Roller schlussendlich im Hotel gemietet, war 50 oder 100 Bath teurer aber die wollten keinen Reisepass und nichts als Pfand, die haben nicht mal nach dem Führerschein gefragt. Da wir am Tag der Rückgabe schon sehr früh abgereist sind sagten die dann von der Rezeption wir sollten doch einfach die Schlüssel und Helme im Zimmer lassen und gut wars.

jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Reisepass als Miet-Pfand hinterlegen? Darf das, macht Ihr's?

Ungelesener Beitrag von jot » 15 Jul 13 19:50

Bei mir wurde normalerweise immer der Reisepass als Pfand verlangt, in T hailand vor allem beim Rollerausleihen, in V ietnam wurde er fast immer einkassiert während man ein Hotelzimmer bezog (vermutlich damit man nicht einfach ohne zu zahlen abhaut). Mir ist seit jeher bekannt, dass der Reisepass Eigentum der BRD ist und eigentlich nicht dauerhaft ausgehändigt werden darf, aber wen kümmert im Ausland die deutsche Rechtslage. Ich hab mir halt gedacht ich spar mir die Diskussion... sollte es Probleme geben, deutsche Konsulate gibt's an jeder Ecke, notfalls wird ein neuer beantragt... klar könnte man versuchen die Verleiher/Hotelbesitzer zu "erziehen" und die Reisepässe nicht mehr aushändigen, aber irgendwie sind mir die Diskussionen zu blöd und ich will auch nicht überall den Eindruck eines deutschen Korinthenkackers hinterlassen ;)

Mir ist es lustigerweise schon passiert, dass eine Stelle mal statt dem Reisepass (weil sie wusste ich darf ihn eigentlich nicht rausgeben) stattdessen meinen Führerschein haben wollte. Führerschein als Pfand ist scheinbar legal (ich arbeite derzeit für eine deutsche Bundesbehörde und da ist es ebenfalls üblich den Führerschein als Pfand zu hinterlegen, da sie den neuen Personalausweis nicht mehr einkassieren dürfen), ich habe aber nach Möglichkeit immer den Reisepass hinterlegt, weil es im Ausland ungleich schwieriger und teurer ist einen neuen Führerschein statt neuen Reisepass zu beantragen.

joercan
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 14 Jul 08 23:50
Wohnort: Gran Canaria

Reisepass als Miet-Pfand hinterlegen? Darf das, macht Ihr's?

Ungelesener Beitrag von joercan » 15 Jul 13 20:43

Wir haben in sämtlichen Hotels in denen wir in Thailand waren kein einziges Mal den Pass hinterlegen müssen. Die habe immer nur eine Kopie gemacht und und den Reisepass dann wieder gegeben.

Reiselaune
WRF-Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 22 Jul 13 16:51

Reisepass als Miet-Pfand hinterlegen? Darf das, macht Ihr's?

Ungelesener Beitrag von Reiselaune » 23 Jul 13 9:53

Ich würde meinen Reisepass auch nicht als Pfand hinterlegen.
Wenn der hinterlegt ist und man unterwegs ist, kann es doch auch mal passieren, dass man den Pass irgendwo vorzeigen muss. Und dann?

paukipaul
Mitglied im WRF
Beiträge: 309
Registriert: 24 Sep 10 4:08

Reisepass als Miet-Pfand hinterlegen? Darf das, macht Ihr's?

Ungelesener Beitrag von paukipaul » 26 Jul 13 13:37

NEVER ever!

Gib niemals nicht Deinen Reisepass als Pfand aus der Hand!

Begründung: Viel Spaß dabei einen neuen zu bekommen!

Aber es ist ziemlich egal, was das deutsche Gesetz von dir will, während du im Ausland bist.
Ich habe AS und deswegen Probleme mit der Dudenkonformen Rechtschreibung.
Außerdem komm ich oft als Arrogant und überheblich rüber. Das bin ich nicht und ich kann auch nichts für jemandes negative Gefühle.
Macht das mit euch selber aus.

Watcher
WRF-Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 03 Sep 13 23:48

Reisepass als Miet-Pfand hinterlegen? Darf das, macht Ihr's?

Ungelesener Beitrag von Watcher » 04 Sep 13 0:00

NIEMALS würde ich im Ausland meinen Reisepass aus der Hand geben. Von wegen mal kurz im Konsulat einen neuen beantragen. Ne ne ne... Der bleibt schön bei mir. Das bringt am Ende nur mehr Ärger als es nützt.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Automobil-Reisen mit Wohnmobil, Campervan, 4WD, Motorrad u.a. KFZ“