Kosten für Carnet de Passage & Bürgschaft

Spezielles, Länder-Übergreifendes zum Reisen auf eigenen oder gemieteten Rädern: Lifestyle, Bürokratie, Technik, KFZ, Ausrüstung, Carnet de Passage, KFZ-Versicherungen, Vorbereitungen ... Fragen, Tipps und Hinweise - möglichst einzelthematisch
Moppedflo
Kiebitz
Beiträge: 4
Registriert: 07 Jan 05 20:03

Kosten für Carnet de Passage & Bürgschaft

Ungelesener Beitrag von Moppedflo » 03 Feb 05 19:56

Hi, wollen im Juli nach Indien aufbrechen. Da man im Iran , Pakistan und Indien ein Carnet de Passage benötigt, habe ich mich beim ADAC umgeschaut.
Die Gebühren für das Carnet betragen ca. 140€, soweit sogut.
Doch für das Carnet muss man eine Bürgschaft hinterlegen und die beträgt je nach Zeitwert des Fahrzeugs für ein KfZ bis 7.500€ ca. 5.000€ :shock: .
Mein Gefährt (ein VW-Bus) hat einen Wert von ca. 1500€, damit wäre die Bürgschaft schon mehr als das Dreifache.
Gibt es eine Möglichkeit die Bürgschaft zu minimieren oder muss ich die Reise aufgeben, da ich mir die 5.000€ zzgl. anderer Reisekosten nicht leisten kann?
Wäre schön wenn mir einer Rat geben könnte.

Schöne Grüsse aus dem W erratal
Florian

Benutzeravatar
Gast

Re: Kosten für Carnet de Passage & Bürgschaft

Ungelesener Beitrag von Gast » 04 Feb 05 8:09

Hallo Florian,

i.d.R. kannst Du so eine Bürgschaft auch von Deiner Bank bekommen (macht man auch oft für die Kaution einer M ietwohnung). Die Bank verlangt dafür einen Prozentsatz der zu verbürgenden Summe pro Jahr. Ich kann Dir leider nicht sagen wieviel das in Deinem Fall ist, sprich am besten mal mit Deiner Bank - vielleicht wäre das eine Möglichkeit.

Viel Glück
Marion

hmm, ahh so geht das
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: 19 Okt 04 0:04
Wohnort: NRW

Kosten für Carnet de Passage & Bürgschaft

Ungelesener Beitrag von hmm, ahh so geht das » 09 Feb 05 22:37

Hallo,

zu den Kosten einer Bankbürgschaft kann ich leider nichts genaues sagen, aber so teuer kann es nicht sein, sonst wäre es ja billiger sich einen 5.000€ Privatkredit zu nehmen.

Ich bitte aber unbedingt zu bedenken:
Wenn das Auto nicht wieder aus dem Land ausgeführt wird (Unfall, Diebstahl, Geist auf gegeben), was wir nicht hoffen wollen, aber wenn, wird aus der Kaution / Bürgschaft der Zoll bezahlt und die Bank will das Geld natürlich zurück.
Und der ADAC verlangt für ein Carnet mit Gültigkeit im Iran nicht umsonst mehr wie die 5-fache Kaution eines "normalen" Carnet.

Man sollte also die Summe im Notfall zurück zahlen können, oder sich zumindest des Risikos bewußt sein.

Gruß Sven

coolice_de
WRF-Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 05 Dez 08 9:12

Kosten für Carnet de Passage & Bürgschaft

Ungelesener Beitrag von coolice_de » 14 Jan 09 9:17

Hallo Zusammen,

hat schon mal jemand versucht ein Carnet über den Touring Club Schweiz (TCS, Schweizer ADAC) zu bekommen?
Auf der Informationsseite des TCS steht, dass für Fahrzeug bis zu einen Wert von 10.000 CHF eine Kaution von 3.000 CHF fällig werden.

10.000 CHF = ca. 6000 Euro und somit sind 3.000 CHF ca. 1800 Euro, was einen großen Unterschied zu den 5000 Euro mindest Kaution vom ADAC darstellt.

Würde mich über Erfahrungen freuen.

Gruß Marcel

MarcoLoco
WRF-Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 07 Sep 10 16:54

Kosten für Carnet de Passage & Bürgschaft ADAC vs. TCS

Ungelesener Beitrag von MarcoLoco » 09 Okt 10 12:44

Hallo,

wir sind Marcel's Idee gefolgt und haben das Carnet beim TCS bestellt.
Per Email habe ich zuerst vorher nachgefragt, ob es als Deutscher möglich sei, beim TCS ein Carnet zu bekommen. Die nette Frau vom TCS meinte nur, dass ich vom ADAC eine Bestätigung bekommen müsste, das der TCS ein Carnet für ein in Deutschland zugelassenes Fahrzeug ausstellen darf.
Das habe ich dann mal höflich per Email in München beim ADAC angefragt, und siehe da: Die hatten auch nix dagegen.

Jetzt haben wir ein schweizer Carnet für unser deutsches Fahrzeug. Bürgschaft für einen Bulli im angegebenen Wert von €15.000 waren CHF 3300,00, also €2500,00. Beim ADAC wären es €5000,00 Bürgschaft gewesen.

Wenn ich das richtig verstehe ist der Unterschied Folgendes:
Beim ADAC hinterlegt man €5000,00 die im schlimmsten Fall weg sind, wenn Zoll gefordert wird. Sind die Forderungen höher, so tritt eine Versicherung des ADAC ein.
Beim Touring Club Schweiz TCS hinterlegt man €2500,00. Ist die Forderung des Zolls aber höher, so muss man dies dem TCS nachzahlen. Eine entsprechende Verpflichtungserklärung ist auf dem TCS Antrag enthalten.

Cheers

Marc

MarcoLoco
WRF-Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 07 Sep 10 16:54

Kosten für Carnet de Passage & Bürgschaft

Ungelesener Beitrag von MarcoLoco » 21 Jan 11 16:04

Wir sind mit dem Carnet vom TCS (Schweizer ADAC) mittlerweile bis N epal gekommen, alles ohne Probleme. Die Dame vom TCS - Frau Macabre Droux - war bisher unendlich nett und hilfreich, ich kann nur empfehlen, das Carnet vom TCS zu besorgen.
Leider ist unser Carnet - zusammen mit Pässen und Cameras - in
K athmandu gestohlen worden -> http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?t=22680 .
Naja, da heißt es erst mal einen Milk Tea trinken und abwarten :-)

Benutzeravatar
wolferl69
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 111
Registriert: 04 Nov 04 23:54
Kontaktdaten:

Kosten für Carnet de Passage & Bürgschaft

Ungelesener Beitrag von wolferl69 » 22 Jan 11 21:08

Hallo!

Schön, dass Du uns am Laufenden hälst!!

[OT-Fragen für Marcos Vorstellungsbereich - bitte anlegen:]
Haben sie Euch das Auto aufgebrochen?
Wo habt ihr in KTM campiert?


LG Wolfi

MarcoLoco
WRF-Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 07 Sep 10 16:54

Kosten für Carnet de Passage & Bürgschaft

Ungelesener Beitrag von MarcoLoco » 02 Feb 11 6:24

Übrigens war die Dame vom TCS auch überaus hilfreich, uns ein Ersatzcarnet nach dem Diebstahl auszustellen. Das Carnet kam per Kurier und war innerhalb weniger Tage in K athmandu. Super!

Vanesschen91
WRF-Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 11 Sep 15 11:59

Kosten für Carnet de Passage & Bürgschaft

Ungelesener Beitrag von Vanesschen91 » 24 Nov 15 18:16

Hallo!

Das Carnet de Passage kannst du auch ohne Mitgliedschaft beim ADAC beantragen. Kosten sind ca 250 Euro plus Kaution. Wir mussten 5000 Euro Deposit hinterlegen, bekommt man aber wieder wenn man das carnet bei Ankunft in Deutschland wieder hinschickt. Verschrottet man das Auto irgendwo, ist das Geld weg.

Die Kaution höhe hängt vom Zeitwert des Fahrzeuges ab.
Siehe dazu bitte auch: -> Carnet de Passage: Zeitwertkontrolle? .


[Beitrag aus Vorstellungsbereich gefischt und für alle im passenden Thema gepostet - Astrid :)]

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Automobil-Reisen mit Wohnmobil, Campervan, 4WD, Motorrad u.a. KFZ“