Grenzübertritte mit abweichendem Fahrzeughalter kritisch?

Spezielles, Länder-Übergreifendes zum Reisen auf eigenen oder gemieteten Rädern: Lifestyle, Bürokratie, Technik, KFZ, Ausrüstung, Carnet de Passage, KFZ-Versicherungen, Vorbereitungen ... Fragen, Tipps und Hinweise - möglichst einzelthematisch
Simondhartha
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 25 Okt 17 10:19

Grenzübertritte mit abweichendem Fahrzeughalter kritisch?

Ungelesener Beitrag von Simondhartha » 20 Feb 18 15:41

Hallo zusammen,
ist es schwierig mit einem Fahrzeug, dass nicht auf einen selber zugelassen ist (in unserem Fall auf die Mutter) Grenzen zu überschreiten?
Übersetzte Vollmachten und Papiere des Halter, also der Mutter hätten wir dabei.

Der ausführliche Hintergrund zu der Frage ist kompliziert. Für die, die es interessiert oder weiterführende Tipps dazu haben:

Wir sind ja ein frisch vermähltes Ehepaar, sie Ungarin, ich Deutscher und leben in der Schweiz. Sie hat jüngst meinen Namen angenommen.
Wir haben unseren Sprinter selbst aufwändig umgebaut und diesen bisher auf
meine Mutter angemeldet, da die zahlreichen Umbauten in der Schweiz nicht eintragungsfähig sind. Das Auto wird im Juni mit Seabridge für die Panamericana-Tour verschifft.
Ziel ist, das Auto auf einen von uns beiden anzumelden, damit auf Reisen einer von uns Fahrzeughalter ist. Er kann sich in der Schweiz nicht abmelden, da sonst der Aufenthaltsstatus für nach der Rückreise gefährdet ist. Sie könnte sich abmelden in in D anmelden, müsste aber jetzt bis zum neuen Pass mit neuem Namen zu lang warten bis vor der Abreise. Die ungarische Botschaft braucht zu lang für den Vorgang mit Eheeintragung und Pass. Auch in Ungarn geht es nicht schneller.

Was passiert wenn wir das Auto einfach auf meine Mutter angemeldet lassen?
(Seabridge sagt für die Verschiffung und Einreise nach Canada oder USA sei ein abweichender Halter kein Problem mit entsprechenden Vollmachten)
Gibt es noch andere Wege, die wir gerade nicht sehen?

aleman
Kiebitz
Beiträge: 6
Registriert: 17 Apr 08 23:11

Grenzübertritte mit abweichendem Fahrzeughalter kritisch?

Ungelesener Beitrag von aleman » 12 Mär 18 20:01

Für USA Canada sollte das reichen.

In Südamerika macht sich ein "Stempel" immer gut.
gibt dem ganzen offizielles Dokument-Karakter.

Wenn du einen Mietwagen fährst gehört es dir ja auch nicht.

Fritz
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 210
Registriert: 19 Jan 06 18:08

Grenzübertritte mit abweichendem Fahrzeughalter kritisch?

Ungelesener Beitrag von Fritz » 15 Mär 18 22:00

Ich habe das auf meinen Namen in Deutschland zugelassene Fahrzeug sowohl in USA bzw. Kanada wie auch in Australien an Bekannte übergeben, die nach meinem Langzeiturlaub noch jeweils einige Monate dran gehängt haben

Überprüft (gemerkt) hat das niemand, auch Grenzübertritt CAN/USA nicht, es ist aber wohl illegal. Nutzen darf es jeweils nur derjenige der es eingeführt hat.

Gruß

Fritz

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Automobil-Reisen mit Wohnmobil, Campervan, 4WD, Motorrad u.a. KFZ“