Iran: Kommunikationsmöglichkeiten via Internet und Telefon

Israel & Palästina, Syrien, Libanon, Irak, Jordanien, Iran, Kuwait, Bahrain, Katar, UAE - Vereinigte Arabische Emirate, Oman, Jemen, Saudi Arabien, Afghanistan, Pakistan - etwas vergessen?
Hier:
Infopool Naher Osten Einzelthematisch befragte und beantwortete nah-östliche Reisethemen.
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).Bitte helft, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten. Danke
Wilfried
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 176
Registriert: 11 Jul 13 11:09
Wohnort: Sonneberg
Kontaktdaten:

Iran: Kommunikationsmöglichkeiten via Internet und Telefon

Ungelesener Beitrag von Wilfried » 11 Sep 13 20:31

Ockel_3 hier hat geschrieben:...

Hier das Zitat vom Auswärtigen Amt:

Der Gebrauch verschiedener Kommunikationsmedien ist regelmäßig nur eingeschränkt möglich. Sowohl Festnetzleitungen als auch Mobiltelefone sind häufig nicht erreichbar, auch Telefonverbindungen in ausländische Netze kommen nicht immer zustande. Zahlreiche Internetseiten und Kommunikationsapplikationen sind nicht zugänglich, wie zum Beispiel Skype, Facebook oder verschiedene Email-Anbieter. Auch bekannte VPN’s und Proxys bieten kaum noch Zugang zum freien Internet.

Hallo,

Insgesamt waren wir (mit meiner Frau) für gut 3 Monate im Iran unterwegs....

Auf Kommunikationsmittel mussten wir im Iran nicht verzichten. Internet und Telefon gibt es in jedem Dorf.


[Info aus Vorstellungsbereich gefischt und für alle im Info-Pool gepostet - Danke Astrid :)]

Benutzeravatar
Mimimi

Iran: Kommunikationsmöglichkeiten via Internet und Telefon

Ungelesener Beitrag von Mimimi » 09 Nov 13 14:36

Kann ich bestätigen. Ich habe gerade eine kurze Reise durch 4 Großstädte hinter mir (Teheran, Isfahan, Yazd, Shiraz). War immer in 4-Sterne-Hotels untergebracht und hatte dort immer kostenloses WLAN (und in den meisten hätte es auch die Möglichkeit gegeben, stundenweise nen Computer zu mieten). Die meisten Internetseiten und meine beiden Mailprovider haben funktioniert, von den Seiten, die ich ausprobiert habe, waren nur Youtube und Facebook gesperrt.

Mobilfunk ging hingegen leider nicht. Mir wurden viele iranische Netzanbieter angezeigt, aber ich konnte mich dort nicht einwählen (hat evtl was damit zu tun, dass es wegen dem Wirtschaftsembargo mit dem Bezahlen nicht klappen würde?).

Sabzag
WRF-Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 30 Nov 12 16:26
Wohnort: Berlin

Iran: Kommunikationsmöglichkeiten via Internet und Telefon

Ungelesener Beitrag von Sabzag » 15 Jan 14 17:34

Internetzugang ist überwiegend kein Problem: In Hostels ist es meistens ok, und viele haben zuhause auch schnelle Verbindungen.

Auf bestimmte Seiten (wie oben schon genannt, außerdem größere deutsche Nachrichtenseiten wie SPON usw.) kommt man allerdings nicht legal, also eher nicht in Hostels. Privat aber häufig schon.
Kann man aber einfach umgehen indem man auf diese Seiten verzichtet, kleine deutschsprachige Nachrichtenseiten, z. B. von Tageszeitungen, sind frei zugänglich (kennt jemand Ausnahmen?).

Grüße von
Sabzag

mayola
WRF-Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 03 Jul 13 22:28

Iran: Kommunikationsmöglichkeiten via Internet und Telefon

Ungelesener Beitrag von mayola » 15 Jan 14 22:33

haben etwas gegenteilige erfahrungen gemacht. waren in basic unterkünften. dort meist kein wlan. wenn wlan ging kein web.de und kein facebook. fast alle nachrichtenseiten waren gesperrt n ew york times hat komischer weise funktioniert.. internet war extrem langsam. im internet cafe waren wir nicht... habe auch nicht wirklich viele gesehen und wenn dann waren die meist geschlossen. gmail hat funktioniert. wenn auch nciht immer.

hatten eine iranische simkarte, anrufen nach dtl. ging nicht sms kamen aber an.

vg

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 3: Naher Osten (Mittlerer Osten)“