Russland: Sprachkenntnisse - Infos & Erfahrungen

Russland, Belarus, Ukraine, Moldawien, Georgien, Aserbaidschan, Armenien, Kasachstan, Usbekistan, Turkmenistan, Kirgistan, Tadschikistan, Mongolei - China, Korea, Japan, Taiwan (grenzüberschreitende Fragen zur Transsibirischen Eisenbahn bitte in den Transport-Pool)
Hier:
Info-Pool zu Russland, Ost- und Zentralasien Hier soll bitte streng einzelthematisch gefragt und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen). Dafür einzeln neue Themen aufmachen.
Danke
Benutzeravatar
Eliane
WRF-Moderator
Beiträge: 734
Registriert: 17 Apr 06 10:34
Wohnort: Ulan-Ude/Russland

Russland: Sprachkenntnisse - Infos & Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von Eliane » 19 Dez 06 1:41

Viele Reisende schreiben, dass sie über keinerlei Russisch-Kenntnisse verfügen. Daran schließen sich dann Fragen an, wie: Kann man überhaupt ohne Russisch nach Russland, kann man Fahrkarten kaufen, ...

Ja, man kann, Beispiele gibt es genug. Ob die Reise aber so einfühlsam verläuft, wie es sich viele Reisende vorstellen, wenn man kein Wort mit Einheimischen wechseln kann, wenn man sich immer erst jemanden suchen muss, der ein paar Brocken Englisch oder Deutsch kann...?

Nun. Als alter Hase in Russland ist mir selbst dieses Problem natürlich etwas fremd geworden, aber vielleicht trotzdem ein paar Tipps und Hinweise.

In Moskau/Petersburg kann man sich inzwischen relativ gut mit Englisch durchschlagen. Zumindest gibt es englischsprachige Stadt- und Metropläne. Es gibt genügend Supermärkte mit Selbstbedienung - also auch das Einkaufen ist kein Problem.

Wer jedoch in die Provinz will (und damit meine ich alles, was außerhalb der beiden o.g. Städte liegt), der sollte versuchen sich vor der Reise zumindest die Buchstaben, also das kyrillische Alphabet anzueignen.

Dies erleichtert das Lesen von Straßennamen, Wegweisern,... aber es hilft natürlich auch beim Einkauf, wenn man das gewünschte zwar am Bild erkennt, sich der Verkäuferin (im Tante-Emma-Laden) gegenüber aber anderweitig nicht ausdrücken kann. Oder auch die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel wird sehr viel einfacher, wenn man nicht nur die Nummer sondern auch die Richtung erkennen kann.

Viele vor allem Bustaxis halten nur nach Bedarf - da sollte man also auch irgendwie reagieren können, ... Damit wäre ich dann beim zweiten Punkt:
Wer etwas mehr Zeit und Geduld im Vorfeld seiner Russlandreise hat, der täte u.U. gut daran, tatsächlich ein paar Worte und Floskeln zu lernen. Das muss keineswegs perfekt sein. "Ich will + Infinitiv/Objekt" kann wirklich Wunder wirken.

Russen verstehen in der Regel auch einfaches "Gestammel". Manchmal jedoch fehlt das nötige Verständnis, warum jemand fehlerhaft spricht. Unbewusst werden manche Russen immer lauter, weil sie eher auf Hör- denn auf Sprachprobleme schließen.

Selbst aber auch nicht aus der Ruhe bringen lassen und wiederholen, was man möchte. Wenn eine Verkäuferin unwirsch reagiert, liegt es in der Regel weniger an euren Sprachkenntnissen, als an ihrer Stimmung.

Überwiegend freuen sich Russen, wenn man ein paar russische Worte rausbringt und sie sind selbst nie zu schüchtern, in ihren spärlichen Schulkenntnissen zu graben.

Viele Grüße
Eliane
Mehr über mich
Nur noch sehr selten hier. Wenn es um was dringendes geht, bitte per Mail-Button anstupsen!

karowesome
Kiebitz
Beiträge: 6
Registriert: 20 Jan 12 0:00
Wohnort: wien

Russland: Sprachkenntnisse - Infos & Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von karowesome » 29 Jan 12 0:35

Falls jemand kein russisch spricht, entgeht einem leider ein sehr spannender Teil einer Russland-Reise, wie ich sie gemacht habe: -> s.a.: meinen Vorstellungsthread: mit den Russen die im tiefsten Sibirien leben und arbeiten über ihr Leben und ihre Vergangenheit zu reden. Noch dazu sind sie extrem aufgeschlossen und sehr gespannt auf Geschichten aus unserer Heimat.

Wir haben mit den Leuten ausnahmslos gute Erfahrungen gemacht und ich kanns nicht erwarten mir noch den kleinen Rest von Russland anzusehen, den ich noch nciht geschafft habe :).


[aus Karos Vorstellungsthread gefischt und für alle im Info-Pool unter passendem Thema gepostet - Danke für Deine Erfahrungen, Karo :) - Astrid]

graful
WRF-Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 09 Jan 12 21:58

Russland: Sprachkenntnisse - Infos & Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von graful » 02 Feb 12 13:56

ich plane im Sommer 2012 eine Reise mit der Bahn quer durch Russland, ein Teil davon auch über die Transsib Strecke.
Ich hatte Mitte letzes Jahr das erste mal Kontakt zur Russischen Sprache, auf einer Geschäftsreise in Moskau.
Das war eine sehr interessante Erfahrung, innerhalb ein paar Tagen Kyrillisch und ein paar Brocken Russisch lernen zu müssen.
Es ist praktisch unmöglich sich in Russland ohne Kyrillisch Kenntnisse irgendwie zu orientieren.
Jedenfalls lerne ich nun seit 6 Monaten Russisch. Ich bin erstaunt wir leicht mir das fällt.


Grüsse ... Uli

JensOnTour
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 28 Apr 14 23:43
Wohnort: Tbilisi
Kontaktdaten:

Russland: Sprachkenntnisse - Infos & Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von JensOnTour » 09 Nov 14 1:40

Hi,

macht man den ersten Schritt und schafft die Begrüßung in Landessprache, hat man ganz schnell die Herzen aller erobert. Im Zweifelsfall rufen die einen Bekannten an, der deutsch/englisch spricht.

Die Menschen in Russland sind toll! Wenn man mal von den Touri-/Expatverseuchten Städten SPB und Moskau absieht und sich wirklich die Mühe macht, mal normale Städte zu besuchen und auch keine Kosten für das V isa scheut, rechnen es die Russen einem hoch an. Die Deutschen stehen immer noch hoch im Kurs dort und viele kennen jemanden, der zu Zeiten des Kalten Krieges in der DDR stationiert war. Und alle die ich traf, hatten gute Erinnerungen an die Zeit. Oder sie hatten Deutsch als Fremdsprache an der Schule.
Die andere Gruppe war oder möchte nach DE reisen und ist ebenfalls begeistert.
In Russland funktionieren manche Dinge anders, aber sie funktionieren! Wenn man sich einmal damit arrangiert hat, mag man gar nicht mehr zurück.

Viele Grüße
Jens


[Beitrag aus Mitreisebörse gefischt und in passenderem Thema für alle gepostet - Astrid :)]

Einstein
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 17 Jun 05 8:14
Wohnort: Zürich

Russland: Sprachkenntnisse - Infos & Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von Einstein » 14 Nov 14 0:37

Ich stimme Jens zu, ein bisschen Russisch erleichtert viel.
Ich war letzes Jahr lange in russischsprachigen Gebieten unterwegs und ganz ohne wird es dann schon manchmal eng.
Hier mein Tipp: http://www.russlandjournal.de/podcasts/ (dafür dass es gratis ist kann man nicht meckern)
Es gibt zwar auch ein Buch dazu, aber das ist optional. Mit den ersten 20 Lektionen hören kommt man recht weit. Dann kann man Hallo sagen und etwas zählen und ist schon mal nicht ganz verloren. Einfach auf den MP3-Player oder beim Autofahren hören und dann geht das schon.
Die letzte Instanz ist Dein Spiegelbild

Johannes_H
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 13 Sep 11 23:13
Wohnort: Franken

Russland: Sprachkenntnisse - Infos & Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von Johannes_H » 24 Mai 15 9:44

Hallo Zusammen,

gestern abend bin ich an meinem Ziel in Moskau angekommen.

Sprachlich komme ich hier in Russland mit meinen rudimentären Russischkenntnissen einigermaßen gut zurecht und lerne viel dazu. Ohne Sprachkenntnisse sollte man so eine Reise (s.a. meinen Vorstellungsthread) nicht unternehmen. Ortsschilder und Wegweiser sind natürlich nur auf Russisch und die gilt es während der Fahrt zügig zu entziffern. In Geschäften und teilweise auch in Restaurants wird nur russisch gesprochen. In den Hotels spricht man an der Rezeption englisch, aber nicht immer - in meinem Hotel in Smolensk zum Beispiel nicht. Habe mir gestern abend eine SIM-Karte gekauft und der Verkäufer sprach auch nur Russisch.
Von den jungen Leuten sprechen viele Englisch, etwa jeder zweite.

Bis bald.


[Beitrag aus Vorstellungsbereich gefischt und in passendem Thema gepostet - Danke für den Erfahrungsbericht Johannes :) - Astrid]

Benutzeravatar
Wuerzbhoy

Russland: Sprachkenntnisse - Infos & Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von Wuerzbhoy » 14 Feb 20 9:53

Ich habe im August vor, große Strecken in Russland mit dem Auto zu durchfahren.
Ich hab vor Jahren mal in der Uni etwas Polnisch gelernt. Wenn ich das ein bisschen auffrische, meint Ihr, ich komm damit in Russland zurecht?
Wie ähnlich / verwandt sind russisch und polnisch, verstehen Russen Polnisch ansatzweise?

Danke schonmal für Eure Meinungen.


[Mod: Betreff- fremde Ländernamen entfernt.]

Tonicek
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 221
Registriert: 26 Sep 16 11:39
Wohnort: Grosny - Rep. Tschetschenien

Russland: Sprachkenntnisse - Infos & Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von Tonicek » 14 Feb 20 12:53

Hallo, Gast [ = eigenartiger Name ! ] , das ist nicht ganz einfach zu beantworten. Russisch + polnisch ist leicht verwandt, sie gehören der slawischen Sprachgruppe an, das besagt aber nur sehr wenig.- Z.B. wirst Du russisch nicht lesen können, wenn Du poln. lesen kannst, die russ. = kyrillischen Buchstaben sind ganz anderer Art.- Ich habe 10 Ja. poln. gelernt, aber auch das genügt nicht, um genügend russisch zu verstehen.-
Verlaß Dich auf die Regel: Wer Dich verstehen will, wird Dich verstehen, das sind in erster Linie Personen, die ein Geschäft machen wollen oder müssen, wie z.B. Taxifahrer, Kellner oder Kneiper, Geschäftsinhaber.

Solltest Du, wie Du schreibst, große Strecken mit dem Auto in Russland zurücklegen wollen, denke daran, daß auf vielen Fernstrecken die Wegweiser NUR in kyrillischer Schreibweise angegeben sind, hier mal ein Beispiel meiner Reise aus dem Kaukasus:
22. auch hier.jpg
128 noch mal.jpg
Lege Dir auf alle Fälle im Handy den Google-Übersetzer zurecht.

Alles Gute + viel Glück!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Wuerzbhoy
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 28 Sep 17 17:48
Wohnort: Hamburg - St. Pauli

Russland: Sprachkenntnisse - Infos & Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von Wuerzbhoy » 16 Feb 20 1:00

Moin,

das habe ich geschrieben (anscheinend ohne mich eingeloggt zu haben...).
Danke für die Infos!



[ MOD: Name im Gastbeitrag von Gast auf Wuerzbhoy geändert. ]
Mein Vorstellungsthread

Schon bereist: Ägypten, Andorra, Belgien, Dänemark, Deutschland, England, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Indonesien, Irland, Island, Italien, Kambodscha, Kroatien, Laos, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Malta, Mexiko (16 von 32 Bundesstaaten), Niederlande, Nordirland, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Schottland, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, U.S.A. (Texas), Ungarn, Vatikanstadt, Vietnam, Wales, Weißrussland, Zypern;
to be continued… ;-)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 2: Russland, Kaukasus, China, Zentralasien & Ostasien“