China: Strecke Hangzhou - Huangshan - Shanghai - wie?

Russland, Belarus, Ukraine, Moldawien, Georgien, Aserbaidschan, Armenien, Kasachstan, Usbekistan, Turkmenistan, Kirgistan, Tadschikistan, Mongolei - China, Korea, Japan, Taiwan (grenzüberschreitende Fragen zur Transsibirischen Eisenbahn bitte in den Transport-Pool)
Hier:
Info-Pool zu Russland, Ost- und Zentralasien Hier soll bitte streng einzelthematisch gefragt und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen). Dafür einzeln neue Themen aufmachen.
Danke
Andiela
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 03 Jun 10 15:08

China: Strecke Hangzhou - Huangshan - Shanghai - wie?

Ungelesener Beitrag von Andiela » 03 Jun 10 15:23

Bin leider nicht im Internet fündig geworden.
Und zwar wollen wir in China mit dem Bus von Hangzhou nach Huangshan.
Und dann von Hangshuan zurück nach Shanghai.
Wer hat hierzu Infos?
Oder ist es besser einen Tagesausflug nach Huangshan zu machen, dann wieder zurück nach Hangzhou und von dort aus mit dem Zug nach Shanghai?


[Rechtschreibfehler im Suchwort editiert - Astrid]

Benutzeravatar
Offliner
WRF-Spezialist
Beiträge: 576
Registriert: 30 Nov 07 21:21
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

China: Strecke Huangzhou - Huangshan - Shanghai - wie?

Ungelesener Beitrag von Offliner » 04 Jun 10 10:05

Was genau willst Du wissen? Abfahrtszeiten, Dauer?
Ich nehme an, Du meinst Hangzhou und nicht "Huangzhou".

Busverbindung von Hangzhou zum Huang Shan
Die Busverbindung von Hangzhou zum Huang Shan ist kein Problem.
Fahrt einfach morgens mit dem Taxi zur Busstation (gegebenenfalls vom Hotel auf chinesisch aufschreiben lassen), kauft dort eine Fahrkarte nach Huangshan und steigt in den naechsten Bus. Geht auch ohne Chinesischkenntnisse ganz einfach, sicherheitshalber solltet Ihr das Ziel auch auf chinesisch aufgeschrieben haben. Die exakte Fahrtzeit weiss ich leider nicht mehr, aber es gibt mehrere Busse, seid einfach fruehzeitig am Busbahnhof.

Busverbindung von Tangkou zum Huangshan
Von Huangshan bzw. Tangkou, dem Dorf am Fusse des Berges Huang Shan, fahren ebenfalls morgens Busse ab.
Es reicht, wenn Ihr morgens direkt dort auftaucht, Ihr koennt Euch aber auch mit Mr. Hu oder Mr. Chen in Tangkou kurzschliessen.
Die beiden sind eine gute Info-Quelle fuer die Gegend und koennen alles besorgen, von Hotelzimmern auf dem Berg bis eben hin zu Bus-Tickets.
Im Lonely Planet werden beide mit Telefon-Nr. erwaehnt. Hoechstwahrscheinlich wird Euch aber einer der beiden finden, bevor Ihr ihn finden koennt. Mr. Chen hat eine englischsprachige Touristeninfo (sprich: Reisebuero), an der Ihr bei der Einfahrt nach Tangkou vorbei kommt. Aber wie gesagt, einer der beiden wird Euch wahrscheinlich schon beim Aussteigen erwarten. Die Herren scheinen sich die auslaendischen Touristen untereinander zu teilen. Wenn man kein Chinesisch spricht, ist das aber ganz gut, da sonst in dem Dorf so gut wie keiner Englisch kann.

Mit Bahn von Shanghai zum Huang Shan
Ihr koenntet von bzw. nach Shanghai auch mit dem Zug zum Huang Shan fahren. Der Bahnhof ist in Tunxi, wird aber auch Huangshan genannt. Von dort aus fahren regelmaessig Busse direkt zum Huangshan.
Ihr koennt Euch auch hier darauf einstellen, bei der Ankunft abgepasst zu werden.

Andiela
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 03 Jun 10 15:08

China: Strecke Huangzhou - Huangshan - Shanghai - wie?

Ungelesener Beitrag von Andiela » 04 Jun 10 10:11

Danke für die Info. Sehr hilfreich!

Da du dich auszukennen scheinst noch ein paar Fragen:

empfiehlt es sich nur einen Tag in Hangzhou (ja natürlich nicht Huangzhou, ich komm immer furchtbar durcheinander mit den Namen) zu bleiben und dann nochmal eine Nacht am Huang Shan? Wir haben nämlich nur das Budget eines Backpackers (also 5-10 Euro die Nacht).

Dann würde ich praktisch mit dem Bus in der Früh von Hangzhou zum Huang Shan fahren, da in ein Hostel "einchecken", zwei Tage am Huang Shan verbringen und am nächsten Tag nach Shanghai mit dem Zug zurückfahren. Oder würdest du das irgendwie anders machen?! Da ich eben absolut überhaupt gar keine Chinesischkenntnisse besitze, möchte ich zumindest ein bisserl was planen.

DANKE!

Benutzeravatar
Offliner
WRF-Spezialist
Beiträge: 576
Registriert: 30 Nov 07 21:21
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

China: Strecke Huangzhou - Huangshan - Shanghai - wie?

Ungelesener Beitrag von Offliner » 04 Jun 10 16:06

Andiela hat geschrieben:
empfiehlt es sich nur einen Tag in Hangzhou (ja natürlich nicht Huangzhou, ich komm immer furchtbar durcheinander mit den Namen) zu bleiben und dann nochmal eine Nacht am Huang Shan? Wir haben nämlich nur das Budget eines Backpackers (also 5-10 Euro die Nacht).
Uebernachtungen in Hangzhou, Huangshan, Tangkou und Huang Shan
Fuer die Uebernachtung sind die Hostels in Hangzhou definitiv guenstiger als Huangshan.
In Huangshan gibt es im Uebrigen kein Hostel, nur Hotels.
Ich habe in Tangkou in einem Hotel uebernachtet und 100 RMB bezahlt. Gut, da Ihr anscheinend zu zweit seid, ist der Preisunterschied nicht so gross.

Auf dem Berg Huang Shan selbst ist die Uebernachtung teuer, da es dort nur Hotels mit mehreren Sternen gibt. Sie haben Schlafsaele dort, aber um die vorher zu buchen, braucht man jemanden, der Chinesisch kann. Ich habe damals mit Hilfe von oben erwaehntem Mr. Hu ein Schlafsaalbett fuer 70 RMB bekommen (Schlafsaal ohne Badezimmer, mit wird es etwas teurer)
Dann würde ich praktisch mit dem Bus in der Früh von Hangzhou zum Huang Shan fahren, da in ein Hostel "einchecken", zwei Tage am Huang Shan verbringen und am nächsten Tag nach Shanghai mit dem Zug zurückfahren. Oder würdest du das irgendwie anders machen?!

Huang Shan-Besteigung in 2 Tagen:

Eine Nacht Huangshan kann man schon machen, ist halt eine Frage, welche Kondition Ihr habt. Ich kann Dir sagen, was ich damals gemacht habe und das waren 3 Naechte in Hangzhou (3 muessen nicht unbedingt sein, aber eine finde ich schon zu wenig), dann eine am Fusse des Berges, eine auf dem Gipfel und anschliessend nochmal eine am Fusse des Berges (letztere waere nicht noetig gewesen, da ich bereits um die Mittagszeit wieder unten war).

Bei der Rueckfahrt mit dem Zug bin ich mir nicht sicher, aber die Hinfahrt geht mit dem Nachtzug, d.h. Ihr koenntet zuerst zum Huangshan mit dem Zug, wodurch Ihr eine Nacht am Fusse des Berges spart und dann gleich den Aufstieg wagen.
(Die Fahrt von Tunxi nach Hanbgkou dauert nicht allzu lange.)
Dann uebernachtet Ihr auf dem Berg und am naechsten Tag geht es wieder runter. Die Weiterfahrt solltet Ihr dann aber vorher geklaert haben, wenn Ihr nicht noch eine Nacht in Tangkou verbringen wollt.

Die Nachmittagszeiten kann ich Euch leider nicht sagen, aber auch dort waeren Mr. Hu oder Mr. Chen sicher hilfsbereit. Natuerlich machen die das nicht Umsonst, sondern verlangen eine kleine Gebuehr, aber wenn Ihr nicht so viel Zeit habt, waere das sicher vernachlaessigbar, zumal Ihr das mit den Dorm-Betten, die Ihr ohne Hilfe nicht bekommen wuerdet, wieder reinholt.

Ihr koennt die Zeit auf dem Berg Huang Shan auch verkuerzen, indem Ihr eine Strecke oder beide mit der Seilbahn faehrt.
Bis ganz auf den Gipfel vom Huang Shan faehrt die Seilbahn allerdings nicht, ein Stueck muesst Ihr schon noch laufen.

Andiela
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 03 Jun 10 15:08

China: Strecke Hangzhou - Huangshan - Shanghai - wie?

Ungelesener Beitrag von Andiela » 04 Jun 10 18:37

Super! Tausend Dank für die Tipps. Werd's mir gleich mal ausdrucken und mti auf die Reise nehmen.
Ich glaube auch, dass die zwei chinesischen Herren zwei westliche Mädels sofort aufspüren werden.

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

China: Strecke Hangzhou - Huangshan - Shanghai - wie?

Ungelesener Beitrag von MArtin » 05 Jun 10 7:53

Hallo,
Andiela hat geschrieben:Da du dich auszukennen scheinst noch ein paar Fragen: ...
schön, dass damit nun alle Fragen für Andielas persönlichen Reiseplan beantwortet sind. 8)

Nicht so cool, dass nun zu Anfahrt über Unterkunft zur Besteigung alles multithematisch - und ohne Widerspiegelung im Titelthema drin seht.
Keines der Themen kann hier langfristig auch für andere günstig upgedated, ergänzt oder nachgefragt werden, ohne dass im weiteren Verlauf ein unrecherchierbares, Suche verwirrendes Infograb entsteht.

Eine Auftrennung in Einzelthemen fällt im Nachhinein immer schwer, ist krampfig und zeitaufwändig, weshalb jeder zustimmt, 1T-1B im Vorneherein zu lesen.
Bitte, Andiela sei so nett und lies die WRF-Gegenseitigkeitsregeln VOR Deinem nächsten Info-Pool-Beitrag nach.

Vielen Dank :)

[Multithema erstmal gesperrt, bis uns eine gute allgemeindienlichere Lösung einfällt]

Gesperrt Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 2: Russland, Kaukasus, China, Zentralasien & Ostasien“