Seite 1 von 3

China-Visum: Änderungen Visabedingungen seit 30.11.2011

Verfasst: 03 Jan 12 15:42
von Andreas84
Seit dem 30.11.2011 werden für ein chinesisches Visum sämtliche Flug- und Hotelbuchungen verlangt, siehe Visum-Merkblatt auf
http://www.china-botschaft.de/det/lsfw/t514074.htm !
Das macht eine Chinareise für Individualtouristen ziemlich kompliziert.
Hat jemand schon Erfahrungen mit den neuen chinesischen Visumsbestimmungen gemacht?
Wird wirklich ein lückenloser Nachweis aller Buchungen benötigt?

Wie sieht das mit Übernachtungen im Nachtzug aus? Reicht hier die Angabe der Zugnummer?

China: Änderungen Visabedingungen 30.11.2011

Verfasst: 25 Jan 12 12:20
von tine-1988
ich reihe mich hier mal ein... ich stehe gerade vor demselben Problem für mein Chinavisum.
Wenn ich richtig gegoogelt hab, muss man, wenn man wie ich keine Flug-oder Hotelbuchungen vorlegen kann, da man über Land als Individualtourist unterwegs ist, eine detailierte Auflistung seiner Reise abgeben, mit sämtlichen Transportmitteln und Aufenthaltsorten.
So die Theorie, kann mir jetzt jemand verraten, wie es in der Praxis aussieht?
*für jede Antwort dankbar*

China-Visum seit 2011 nur mit vollem Buchungsnachweis

Verfasst: 25 Jan 12 17:14
von Andreas84
Hab das Visum inzwischen über eine chinesischen Agentur (Li Xutang) bei F rankfurt erhalten.
Als Reisenachweis habe ich eine Excel-Tabelle beigefügt, die für jeden Tag meinen Aufenthaltsort, die Reisemittel (Zugnummer, Flug, etc) und die Unterkunft enthält.
Hierfür habe ich einfach bei booking.com entsprechende Unterkünfte gebucht, da man hier eine kostenfreie Stornierungsmöglichkeit bis kurz vor der Übernachtung hat, siehe
-> Unterkunftsnachweis - Die Lösung: Kostenlose Stornierbarkeit ).
War zwar ein bisschen Arbeit, aber dafür gab's keine Beanstandungen.

China-Visum: Reisestationen mit Buchungen nötig ab 11/2011

Verfasst: 01 Mär 12 1:09
von Gast
Hallo,
hier nun meine Erfahrung mit der neuen chinesischen Visumsprozedur:

Ich bin in Perth zum chinesischen Konsulat. Das erste Mal nur um mir den Visumsantrag für China zu holen. Da in den Bedingungen nichts von Hotelnachweisen stand, hab ich es einfach mal ohne versucht, wurde aber weggeschickt, ich musste erst die Hotels buchen, wie oben beschrieben.
Also hab ich alle Hotels gebucht und eine genaue Liste gemacht mit Unterkunft und Transportmitteln.
Beim naechsten Mal haben sie mich wieder weggeschickt, da ihnen die Liste nicht gereicht hat, ich musste auch jede Buchung ausdrucken.
Beim naechsten Mal wollten sie mich wieder wegschicken, da sie nicht wussten in welchen Provinzen Erlian und Xiahe liegen.
Da hab ich aber dann solang geredet, bis sie es angenommen haben.
Und nun hab ich mein Visum und kann im April nach China reisen.

Viel Glueck allen, die es noch vor sich haben.
Liebe Gruesse aus KL von tine-1988

China: Änderungen Visabedingungen 30.11.2011

Verfasst: 01 Mär 12 22:03
von kahunablogger
Wow, dass hört sich echt nach einer drastischen Verschärfung der chinesischen Visumsbestimmungen an.
Als ich vor der Visaneuregelung in China war, da habe ich für das Visum nur vorab das erste Hotel gebucht. Die anderen wie auch die Inlandsflüge habe ich während der drei Wochen online organisiert. Das hat niemanden interessiert und es gibt aus meiner Sicht auch keinen wirklichen Grund dafür, die Einreisebedingungen einseitig so zu verschärfen. Die Hotels checken ja sowieso die Pässe und melden an die Polizei wann wer wo absteigt.

Mit den neuen Visaregelungen fällt einer der größten Vorteile von Individualreisenden weg.
Vllt. will China ja lieber (einfacher zu kontrollierende) Gruppenreisen.

China: Änderungen Visabedingungen 30.11.2011

Verfasst: 10 Mär 12 10:38
von Muckel
Und ich habe auch schon von Fällen gehört wo Deutsche im Ausland einfacher Visa für China bekommen haben, z.B. gab es für einen Touristen in A ustralien mal ein Visum mit 6 Monaten Gültigkeit und 2 Einreisen. Das gibt es so in Deutschland ja nicht, hier gibt es nur 3 Monate und zwei Einreisen und das auch nur noch in Ausnahmefällen.

China: Änderungen Visabedingungen 30.11.2011

Verfasst: 10 Mär 12 21:08
von Fantahubsi
...ich für meinen Teil werde wohl versuchen, wie von Patrick vorgeschlagen, mir mit einer Einladung statt Unterkunftsliste ein Visum zu ergattern. Entweder bekomme ich die von einem Couch Surfer oder über 10 Ecken von einer Freundin, die in Shanghai lebt, eines.

Allerdings ist die Frage, ob man dann auch den genauen Reiseverlauf angeben muss, oder ob die Einladung genügt sich auch etwas freier zu bewegen (auch wenn man natürlich immernoch bei der Polizei gemeldet wird).

Grüsse!

China: Änderungen Visabedingungen 30.11.2011

Verfasst: 11 Mär 12 19:45
von Patrick_
Bei mir persönlich hat die Einladung und Passkopie für das Visum gereicht.
Bei der Einreise wurde das Visum + Arrival-Card akzeptiert.

China: Änderungen Visabedingungen 30.11.2011

Verfasst: 22 Mär 12 17:47
von Volkmar
Ich habe mein China-Visum am 16. 1. 2012 in B angkok ausgestellt bekommen, s.a.: Visum für China in B angkok, T hailand ? - ohne jeglichen Nachweis, wo ich zu schlafen gedenke. Vor 3 Tagen bin ich eingereist damit.
Volkmar