China: Einreise von Tibet nach China - Problem?

Russland, Belarus, Ukraine, Moldawien, Georgien, Aserbaidschan, Armenien, Kasachstan, Usbekistan, Turkmenistan, Kirgistan, Tadschikistan, Mongolei - China, Korea, Japan, Taiwan (grenzüberschreitende Fragen zur Transsibirischen Eisenbahn bitte in den Transport-Pool)
Hier:
Info-Pool zu Russland, Ost- und Zentralasien Hier soll bitte streng einzelthematisch gefragt und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen). Dafür einzeln neue Themen aufmachen.
Danke
Benutzeravatar
Rayban
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 23 Mai 11 9:20
Wohnort: Salzburg

China: Einreise von Tibet nach China - Problem?

Ungelesener Beitrag von Rayban » 28 Apr 12 15:46

Hi,

ich habe mich am Wochenende mit einer Freundin unterhalten und ihr von meiner Reise erzählt und meine Stops aufgezählt.

Siehe bitte auch meine Fragen zum:
-> T ibet P ermit
-> C hina V isum
-> C hina V isum in D elhi .

Sie hat mir auch erzählt, weil sie auch in China war, dass viele von Peking nach Tibet wollten, die Chinesen es Ihnen dort aber verboten haben. Des weiteren soll es anscheinend sehr schwer sein nach China einzureisen wenn man vorher in Tibet war. Hat da jemand Erfahrung?

Hier: http://www.erlebe-tibet.de/visum-tibet-reise.htm
habe ich auch folgendes gelesen:"Wir müssen Sie darüber informieren, dass wir in den vergangenen Jahren die Erfahrung gemacht haben, dass die Tibet Einreise (Autonome Region Tibet) von der chinesischen Regierung verweigert wurde. Sollte dieser Fall erneut eintreten, erhalten Sie aktuelle Informationen umgehend von unserem Reisespezialisten, der Ihnen eine adäquate Alternative zu Ihrer Reise ausarbeiten wird."

Ich blicke da bei der Sache irgendwie noch nicht ganz durch -.-

Lg
Enjoy every moment in your life!

Benutzeravatar
beatboxer

China: Einreise von Tibet nach China - Problem?

Ungelesener Beitrag von beatboxer » 30 Mai 12 13:25

Ich blicke da bei der Sache irgendwie noch nicht ganz durch -.-
Das wird wohl auch so bleiben, denn kaum etwas ist so undurchsichtig wie die Vergabepraxis für die Tibet permits.

Nur mal mein Kenntnisstand:
"Wir müssen Sie darüber informieren, dass wir in den vergangenen Jahren die Erfahrung gemacht haben, dass die Tibet Einreise (Autonome Region Tibet) von der chinesischen Regierung verweigert wurde. Sollte dieser Fall erneut eintreten, erhalten Sie aktuelle Informationen umgehend von unserem Reisespezialisten, der Ihnen eine adäquate Alternative zu Ihrer Reise ausarbeiten wird."
Vorsicht! Mir ist schon lange nicht mehr zu Ohren gekommen, dass man mit einem ausländischen Reiseveranstalter alleine eine Tibet permit bekommen kann. Das geht also nur mit chinesischem Guide. Es kann sein, dass ausländische Reiseveranstalter mit chinesischen kooperieren, aber ohne geht es sehr wahrscheinlich nicht. Da würde ich genau nachhaken beim Veranstalter. "Adäquate Alternative" ist immer Auslegungssache, und es geht stattdessen sicher nicht nach Xinjiang oder den tibetischen Teil von Sichuan.
Des weiteren soll es anscheinend sehr schwer sein nach China einzureisen wenn man vorher in Tibet war. Hat da jemand Erfahrung?
Wenn man mit Tibet permit und chinesischem Guide legal nach Tibet fährt und auch brav wieder zurück, so wie es viele machen, sollte das gar kein Problem sein. Man erhält ja auch keinen Stempel in den Pass, oder ein Visum eingeklebt - das sind extra Papiere. Reist man jedoch illegal nach Tibet, und wird erwischt, hat das mit großer Wahrscheinlichkeit die Ausweisung zur Folge und danach hat man mit Sicherheit Probleme wieder nach China zu dürfen.

Ich glaube eher, dass wenn man seine Reiseabsichten beim Visaantrag zu genau angibt (Stichwort: Hotelbuchungen vorweisen), dass das eher zu Problemen führen kann, wenn da Tibet drin auftaucht.
Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass die chinesischen Behörden bald die Idee haben werden, den Antrag der Tibet permit abzulehnen, weil man dass beim Visaantrag nicht angegeben hat :-)


Was auf dieser Seite geschrieben ist, klingt hingegen sehr glaubwürdig: http://www.tibetreiseexperte.de/tibet-permit.htm
Auch hier handelt es sich allerdings um einen chinesischen Reiseveranstalter. Beruhigend für Dich sollte deren Aussage sein, dass "Nach unserer Erfahrung verweigert das TTB selten die Einreise für Touristen, wenn sie nicht einer der Kategorien der oben erwähnten Personen (Diplomaten, Journalisten, Beamte) angehören. "

Gruß beatboxer

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 2: Russland, Kaukasus, China, Zentralasien & Ostasien“