China mit dem eigenen Fahrzeug jetzt auch ohne Guide möglich

Russland, Belarus, Ukraine, Moldawien, Georgien, Aserbaidschan, Armenien, Kasachstan, Usbekistan, Turkmenistan, Kirgistan, Tadschikistan, Mongolei - China, Korea, Japan, Taiwan (grenzüberschreitende Fragen zur Transsibirischen Eisenbahn bitte in den Transport-Pool)
Hier:
Info-Pool zu Russland, Ost- und Zentralasien Hier soll bitte streng einzelthematisch gefragt und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen). Dafür einzeln neue Themen aufmachen.
Danke
Benutzeravatar
Panny
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 141
Registriert: 05 Nov 09 13:49
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

China mit dem eigenen Fahrzeug jetzt auch ohne Guide möglich

Ungelesener Beitrag von Panny » 09 Nov 14 11:01

Ich wollte es erst gar nicht glauben, als sie es neulich auf Facebook gepostet haben. Nun haben sie aber mit Fakten nachgelegt und es sieht echt so aus, als könne man in China mit dem eigenen Motorrad/Kfz OHNE GUIDE reisen:
http://laurastraveltales.com/overlandin ... ign=buffer

Das eröffnet angesichts der Größe des Landes und der Unberührtheit in Sachen motorisierter Individualreisender enorme Möglichkeiten!

Gruß

Panny
www.krad-vagabunden.de
www.krad-vagabunden.de
Motorrad-Weltumrunder

Tom_dHf
WRF-Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 22 Dez 13 5:30

China mit dem eigenen Fahrzeug jetzt auch ohne Guide möglich

Ungelesener Beitrag von Tom_dHf » 10 Nov 14 2:56

wieso sollte man das denn nicht? In China fahren tausende Ausländer Motorrad oder Auto. Abgesehen von Tibet ist China frei bereisbar.

Benutzeravatar
Panny
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 141
Registriert: 05 Nov 09 13:49
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

China mit dem eigenen Fahrzeug jetzt auch ohne Guide möglich

Ungelesener Beitrag von Panny » 10 Nov 14 4:36

Hasenfuss hat geschrieben:wieso sollte man das denn nicht? In China fahren tausende Ausländer Motorrad oder Auto. Abgesehen von Tibet ist China frei bereisbar.
Die sind dann aber nicht mit ihrem eigenen Kfz nach China eingereist, oder?

Wer mit dem eigenen Fahrzeug nach China einreist, mußte bisher obligatorisch einen teuren Guide nehmen.

Gruß

Panny
www.krad-vagabunden.de
Motorrad-Weltumrunder

Tom_dHf
WRF-Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 22 Dez 13 5:30

China mit dem eigenen Fahrzeug jetzt auch ohne Guide möglich

Ungelesener Beitrag von Tom_dHf » 12 Nov 14 1:14

Ich kenne zwei die Ihre eigenen Autos importiert haben. Das Problem da waere aber hoechstwahrscheinlich die Importsteuer die man dann zahlen muesste. Meine Bekannten arbeiten bei der Botschaft und sind davon befreit.
Wahrscheinlich musst du irgendwie nachweisen dass du das Auto auch wieder aus China rausfaehrst, also nicht importierst

Benutzeravatar
mika-ausfinnland

China mit dem eigenen Fahrzeug jetzt auch ohne Guide möglich

Ungelesener Beitrag von mika-ausfinnland » 12 Nov 14 16:33

Hallo Panny, (ich denke wir sind uns auf der Intermot kurz begegnet, wenn dein Name in deinem Buch Frank ist ;-)

danke dir für die Infos hier, da ich nächstes Jahr in China mit dem Motorrad reisen werde habe ich Laura gerade angemailt.


Gruss
mika

Benutzeravatar
Panny
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 141
Registriert: 05 Nov 09 13:49
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

China mit dem eigenen Fahrzeug jetzt auch ohne Guide möglich

Ungelesener Beitrag von Panny » 12 Nov 14 19:22

Hasenfuss hat geschrieben:Ich kenne zwei die Ihre eigenen Autos importiert haben. Das Problem da waere aber hoechstwahrscheinlich die Importsteuer die man dann zahlen muesste. Meine Bekannten arbeiten bei der Botschaft und sind davon befreit.
Wahrscheinlich musst du irgendwie nachweisen dass du das Auto auch wieder aus China rausfaehrst, also nicht importierst
Mit (dauerhaftem) Import kenne ich mich nicht aus.
Reisende machen ja in den meisten Ländern temporären Import, der anders abläuft und bei dem man in der Regel keine Importsteuer und Dergleichen bezahlt. Dafür muß man das Fahrzeug dann auch wieder ausführen.
Darum geht es eigentlich in diesem Thread auch gar nicht, sondern darum, daß man als Reisender nun ohne den bisher obligatorischen Guide mit einem Kfz durchs Land reisen kann.
Das macht eine Chinabereisung nun auch für Low-Budget-Reisende erwägenswert - von der durch den Wegfall des Aufpassers gewonnen Freiheit ganz zu schweigen!

Gruß

Panny
www.krad-vagabunden.de
Motorrad-Weltumrunder

Benutzeravatar
Panny
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 141
Registriert: 05 Nov 09 13:49
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

China mit dem eigenen Fahrzeug jetzt auch ohne Guide möglich

Ungelesener Beitrag von Panny » 12 Nov 14 19:27

mika-ausfinnland hat geschrieben:Hallo Panny, (ich denke wir sind uns auf der Intermot kurz begegnet, wenn dein Name in deinem Buch Frank ist ;-)

danke dir für die Infos hier, da ich nächstes Jahr in China mit dem Motorrad reisen werde habe ich Laura gerade angemailt.


Gruss
mika
Ich bin in der Tat der Frank, der das Buch -> "Krad-Vagabunden - Licht- und Schattenseiten einer Weltreise" geschrieben hat. Aber die meisten nennen mich Panny.

Freut mich, daß Ihr was von der Neuigkeit habt! Wir rutschen hier ganz unruhig auf unseren Stühlen rum und würden am liebsten sofort losfahren, obwohl China unter anderem wegen der nun hoffentlich aufgehobenen Restriktionen bisher nicht gerade weit oben auf unserer Liste stand.
Aber für die nächsten drei Jahre haben wir uns nun erstmal wieder auf Deutschland fesgelegt. Ich will noch ein zweites Buch schreiben und Vorträge machen.

Toi, toi, toi, daß Euch gelingt!

Gruß

Panny
www.krad-vagabunden.de
Motorrad-Weltumrunder

Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5625
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

China mit dem eigenen Fahrzeug jetzt auch ohne Guide möglich

Ungelesener Beitrag von Astrid » 13 Nov 14 1:07

Hallo Panny :)

Laura hat auch schon hier im WRF im Thema: China: Mit dem Motorrad nach China einreisen bereits gepostet, dass sie OHNE Guide durch China gefahren sind. :D

Etwas verwirrt bin ich allerdings, weil Günni bereits in 2011 China mit dem eigenen Fahrzeug ohne Führer bereist hat und damals im Thema: Mit Privatauto durch China - Voraussetzungen folgendes geschrieben hat.
Die Mär, dass man in China eine "Begleitung" von Staats wegen verschrieben bekommt hält sich tapfer und ist dennoch falsch !
Das gilt ausschliesslich für die Provinz Tibet, da allerdings ohne Ausnahme.

Für Ein- und Ausreise nach / aus China mit dem eigenen Fahrzeug braucht man die Hilfe einer Reiseagentur, die sich mit diesem sehr komplexen Prozedere auskennt. Es gibt viele Stellen (Customs, Polizei, Militär), die die zeitweise (die Chinesen nennen das provisorische) Einreise abstempeln müssen. Die Papiere dazu müssen Wochen vorher bereits an der betreffenden Grenzstation veranlasst/vorbereitet werden. Das Carnet gilt in China nicht. Manchmal muss eine Kaution in bar (!) hinterlegt werden. Es gibt eine chinesische Zulassung fürs Fahrzeug (DIN A4 Blatt), und einen provisorischen Führerschein (dt. Übersetzung des deutschen Führerscheins, Kartengrösse).

Die beauftragte Agentur setzt sehr "gerne" eine Begleitung, natürlich kostenpflichtig ins Auto. Vorgeschrieben ist sie nicht !

Ich bin ausserhalb Tibets meist vollkommen alleine unterwegs gewesen. Einige Polizeikontrollen (zur ExpoZeit rund um S hanghai zB.) haben meine (chinesischen) Papiere gründlich überprüft. Mein fehlender Guide wurde keinmal beanstandet.

Die "Kunst" besteht einfach darin, eine Agentur zu finden, die einen nach der Einreise "in Ruhe" losfahren lässt.
Etwas anderes hat auch Laura nicht geschrieben:
It took us 18 months to organize, and over a year to find an agent willing to hear us out. The law changed in China in 2013 making it perfectly legal for foreign overlanders to drive unaccompanied...yet finding an agent willing to accept and 'test' this was the hardest thing we've ever done!
But we did it, and the agent is so pleased that all worked out well that he is willing to start offering this service to anyone interested in crossing China.
Interessant wäre daher m.E. zu wissen, welche Agenturen die Formalitäten an der Grenze übernehmen, ohne anschliessend mit im Auto sitzen und abkassieren zu wollen.

Liebe Grüße
Astrid


PS: Nichts desto trtoz teile ich die Begeisterung :cool:
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]

Benutzeravatar
Panny
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 141
Registriert: 05 Nov 09 13:49
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

China mit dem eigenen Fahrzeug jetzt auch ohne Guide möglich

Ungelesener Beitrag von Panny » 13 Nov 14 22:58

Ich will nicht in Abrede stellen, daß es andere vorher auch geschafft haben.
Für mich war der von mir zitierte Fall, der erste, den ich wahrgenommen habe.
Laut der von Dir angeführten Laura scheint es ja auch erst seit 2013 möglich zu sein.
So oder so ist die Änderung neu und noch alles andere als etabliert.
Der Link in dem originären Post von mir nennt übrigens die Agentur, die sie benutzt haben.

Gruß

Panny
www.krad-vagabunden.de
Motorrad-Weltumrunder

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 2: Russland, Kaukasus, China, Zentralasien & Ostasien“