Mit USA-Auto nach Mittelamerika - KFZ-Kennzeichen?

Zu Mittelamerika gehören im WRF:
Belize, Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras, ganz Mexiko, Nicaragua und Panama
Hier:
Mittelamerika Infopool Zentralamerikanische Infos und Fragen hier bitte streng einzelthematisch gefragt und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen sachdienlich informativ geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte und eröffne für themenfremde Zusatzfragen ggf. jeweils ein neues Thema.
Miche
WRF-Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 27 Mär 13 18:22

Mit USA-Auto nach Mittelamerika - KFZ-Kennzeichen?

Ungelesener Beitrag von Miche » 09 Jul 13 15:57

Hallo,

wir planen in den USA ein Auto zu kaufen und nach Mittelamerika zu reisen. Sollte man nach der Grenze nach Mexiko das Auto weiterhin in den USA angemeldet haben?


[einzelthematisiert - Astrid :)]

Pat77
WRF-MENTOR
Beiträge: 115
Registriert: 05 Apr 12 10:02
Wohnort: Aarau, Schweiz
Kontaktdaten:

Mit USA-Auto nach Mittelamerika - KFZ-Kennzeichen?

Ungelesener Beitrag von Pat77 » 09 Jul 13 17:12

Wies rechtlich aussieht, weiss ich nicht. Ich würde das Kennzeichen entfernen und durch irgendein selbst gebasteltes ersetzen. War damals mit dem Schweizer Kennzeichen unterwegs und das hat mir Tür und Tor geöffnet (auch wenn ich manchen erst erklären musste, dass das kein US-amerikanisches Nummernschild ist :D )

Miche
WRF-Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 27 Mär 13 18:22

Mit USA-Auto nach Mittelamerika - KFZ-Kennzeichen?

Ungelesener Beitrag von Miche » 10 Jul 13 10:14

Hey Pat77,
das klingt schon mal klasse! Aber n paar Fragen hab ich noch. Habts ihr an der mexikanischen Grenze schon das Us-Plate entfernt und euer CH Schild angebracht? Hat das niemanden interessiert dass euer CH Schild nicht mit dem fahrenden Auto und KFZ-Schein übereinstimmt?

Pat77
WRF-MENTOR
Beiträge: 115
Registriert: 05 Apr 12 10:02
Wohnort: Aarau, Schweiz
Kontaktdaten:

Mit USA-Auto nach Mittelamerika - KFZ-Kennzeichen?

Ungelesener Beitrag von Pat77 » 10 Jul 13 10:22

Weil wir das Auto in der S chweiz gekauft und in die USA verschifft haben (hier in aller Ruhe ausgebaut und asugesucht) hatten wir schon in den USA das CH-Schild dran, und das stimmte mit dem KFZ-Schein überein. Wir haben damals (vor 10 Jahren) aber von anderen gehört, dass man auch mit irgendwelchen erfundenen Schildern problemlos rumfahren kann. Wenn ich mich recht erinnere, wurde das Auto zwei, dreimal mit in den Pass eingetragen (damit wirs ja wieder ausführen), sicher in H onduras und G uatemala.

Aber vielleicht ist grad jemand unterwegs und kann aktuellere Infos liefern. Sicher ist: mit dem US-Schild würdet ihr in Mittelamerika keine Begeisterungsstürme auslösen.

Benutzeravatar
martinjcosta

Mit USA-Auto nach Mittelamerika - KFZ-Kennzeichen?

Ungelesener Beitrag von martinjcosta » 29 Okt 13 3:34

Ich bin mit meinem US Pickup in Honduras, Belize und Guatemala gefahren, mit originalen Nummernschildern, und nie Probleme gehabt. Das Gerücht das Amerikaner nicht in Mittelamerika beliebt wären stimmt nicht ganz.
Die Polizei kontrolliert hin und wieder, da muss das Nummernschild schon mit den Papieren übereinstimmen, sonst kann das schon ein grösseres Trinkgeld kosten. Ich lebe übrigens in Mexiko, seit mehreren Jahren, die Situation ist genau die selbe.

Herr Schnatz
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 23 Aug 08 9:25

Mit USA-Auto nach Mittelamerika - KFZ-Kennzeichen?

Ungelesener Beitrag von Herr Schnatz » 08 Nov 13 21:03

Hallo Miche,
zunächst mal viel Spaß auf der Reise!!!
Wir hatten die Erfahrung gemacht (unterwegs mit 2 Motorrädern, dt Kennzeichen) daß ausländische Plates immer die Aufmerksamkeit der Kontrolleure auf sich ziehen (mag bei Motorradreisenden vielleicht nochmal verstärkt sein). Mit einigem Basiswissen Spanisch wurde uns, bis auf eine Ausnahme (Acapulco) immer freundlich weiter gute Fahrt gewünscht.
Ich denke, wichtig ist, daß Papiere und Nummern übereinstimmen, da das Fahrzeug ja an jeder Grenze von Dir eingeführt werden muß, was z.T.auch im Paß vermerkt wird und dann beim Ausreisen auch wieder ausgeführt werden muß. (macht die Sache einfach leichter, Papiere und Nummern übereinstimmend zu haben, Papiere fürs Auto sind quasi sein Pass)
Ab Belize sind wir dann mit Auto weitergereist bis Panama (belizianische Schilder), kontrolliert wurden wir trotzdem, ich denke, sobald Reisende im eigenen Auto im mittelamerikanischen Ausland unterwegs sind wird man halt eher angehalten.
Allerdings beschränkte sich die Kontrolle immer aufs rechts ranfahren, Papiere zeigen und "Gute Fahrt!", also kein Drama!

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Mittelamerika - Zentralamerika“