Costa Rica: Tierbeobachtungen - wo?

Zu Mittelamerika gehören im WRF:
Belize, Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras, ganz Mexiko, Nicaragua und Panama
Hier:
Mittelamerika Infopool Zentralamerikanische Infos und Fragen hier bitte streng einzelthematisch gefragt und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen sachdienlich informativ geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte und eröffne für themenfremde Zusatzfragen ggf. jeweils ein neues Thema.
Malaica82
Kiebitz
Beiträge: 3
Registriert: 26 Mär 15 13:14

Costa Rica: Tierbeobachtungen - wo?

Ungelesener Beitrag von Malaica82 » 26 Mär 15 19:54

Hallo zusammen,

mein Freund und ich wollen dieses Jahr für ca. 3-4 Wochen Costa Rica unsicher machen. Wir wollen uns ein Allrad Fahrzeug mieten und alles (bis auf einzelne Touren) auf eigene Faust bereisen.

Was uns interessiert sind vor allem Tiere aller Art (Frösche, Vögel, Fledermäuse, Insekten, Delphine, Schildkröten usw.) und besondere Landschaften (Vulkane, Regenwald usw.). Gerne sitzen wir auch einfach mal ein paar Tage im Wald und beobachten was an uns vorbei kommt. 8)

Habt Ihr Empfehlungen für uns, an welchen Orten / Gegenden Costa Ricas man sehr gut in Ruhe viele Tiere beobachten kann? Viell. auch Orte wo man nicht unbedingt auf jedem zweiten Foto einen Touristen mit drauf hat?

Vorab schon einmal vielen Dank für Eure Hilfe.

Herzliche Grüße

Malaica 8)


[einzelthematisiert - Astrid :)]

chrizz
WRF-Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 26 Aug 07 23:13
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Costa Rica: Tierbeobachtungen - wo?

Ungelesener Beitrag von chrizz » 19 Apr 15 22:11

Hallo Malaica

Costa Rica ist perfekt um Tiere zu beobachten.

Um Frösche und Reptilien zu sehen ist Veragua mein "Geheimtip". Eine Freundin war dort für einige Wochen für eine Forschungsarbeit und die Anzahl an Reptilien und Amphibien die sie dort gesehen hat ist atemberaubend. Jedoch ist das ein privates Reservat, weshalb der Aufenthalt dort wohl etwas teurer sein sollte. Tirimbina ist ein anderes solches Reservat, wo du die weiße Fledermaus Ectophylla alba, Pumilio "bluejeans" und Armadillos ziemlich sicher entdecken kannst.

Auch an der Karibikküste befindet sich Gandoca/Manzanillo. Dort kommen im Vergleich zu Cahuita sehr viel weniger Touristen hin, dementsprechend mehr Tiere bekommst du hier zu sehen. Erdbeerfröschchen, Schlangen, Affen und sogar die Lederschildkröte kannst du dort mit etwas Glück sehen.

Weitere Tips sind: Ostional für Schildkröten, Playa Naranjo (ich hatte Glück und konnte hier einen Jaguar bei Nacht am Strand sehen), Monteverde und die Peninsula de Osa mit Corcovado. Leider darf man seit letztem Jahr nicht mehr allein in den Nationalpark Corcovado, man braucht jetzt einen Guide. Musst du dir überlegen ob es das Wert ist, ein Freund hat dort 19 Tapire in 3 Tagen gesehen (wir hatten eine Art Wettbewerb wer mehr entdeckt). Bahía Drake und Golfito sind auch ganz gute Ausgangspunkte mit Ara- und Tukangarantie.

Für Delfine und Wale solltest du nach Bahía Drake, Uvita/Marino Ballena oder Montezuma gehen.

Wenn du noch speziellere Fragen hast beantworte ich sie dir gerne.

Grüße Chris
Foto-Reiseblog Costa Rica und mehr:
www.chrizz-ontour.com

Meine schönsten Reise- und Naturfotos findet ihr auf
www.uri-photographie.de

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Mittelamerika - Zentralamerika“