Notebook- Diebstahlsicherung auf Reisen - wie?

"Hardware": Praxiserprobte Computer - und Speicherlösungen für unterwegs: Erfahrungsaustausch mit Infos, Links, Fragen und Anregungen rund ums Reisen mit Laptop, Notebook, externen Festplatten, USB-Stix, Imagetanks, Speicherkarten, CD, DVD sowie anderen Datenspeichergeräten.

Moderator: Thorsten

Benutzeravatar
Lohas
WRF-Spezialist
Beiträge: 397
Registriert: 28 Feb 09 0:36
Wohnort: Dublin

Reise-Laptop: Diebstahlsicherung auf Reisen ?

Ungelesener Beitrag von Lohas » 29 Jul 10 21:10

Meist gibt es ja Schließfächer oder die Möglichkeit, die Wertsachen an der "Rezeption" abzugeben.

Ansonsten gilt, wie so oft, das Bauchgefühl.

Wie MArtin schon schrieb, ist es mittlerweile fast schon etwas befremdlich, dass so viele mit Notebook reisen.
D.h. bevor ich mir manchmal Gedanken über das verstecken machen konnte, kam ich in einen Dorm, in dem fast auf jedem Bett ein Laptop offen rum lag.
Da zudem meist nur wenige Steckdosen vorhanden waren, musste man laden, wann es halt ging, also auch mal, wenn man selbst nicht im Raum war, aber eben nur dann, wenn ich ein gutes Gefühl hatte (also meistens :wink: )
War ich skeptischer, habe ich mein Laptop ganz unten in den Rucksack gepackt, damit er nicht mit zwei Handgriffen erreichbar war. Ich ging einfach vom guten im Menschen aus, d.h. wenn jemand so tief in meinem Rucksack wühlt, würde ein anderer vielleicht eingreifen.

Das eigentliche Problem sah ich weniger in Dorms, sondern in einfachen Bambushütten.
Auch mit eigenem Zahlenschloss an der Tür, ist das nicht so sicher, da die Fenster meist das Problem sind.

Nichtsdestotrotz, wenn das Notebook weg ist, ist es weg.
Ich habe mich deshalb schon vor der Reise mental von allem verabschiedet (Netbook, Kamera, Handy, ipod, Kreditkarten etc.) und war dann umso erfreuter, dass ich mit allem wieder nach Hause kam, obwohl man mir bei zig Gelegenheit theoretisch was hätte klauen können.

Vielleicht beruhigt es Dich zudem, dass ich unterwegs keine Leute getroffen habe, denen Netbooks geklaut wurden (aber welche, die sie selbst geschrottet haben :wink: )
Memento mori - In omnia paratus.

Marry

Notebook- Diebstahlsicherung auf Reisen - wie?

Ungelesener Beitrag von Marry » 04 Jan 12 14:55

Also ich muss sagen, dass ich mir vor meinem kleinen Berlintrip auch große Sorgen gemacht habe, dass mein Laptop abhanden kommen könnte, jedoch habe ich mir ein Hostel: Metropol-Hostel Berlin ausgesucht, was abschließbare Schränke hat.
Ich habe in einem 4 Bett Zimmer geschlafen und es ging alles gut, ausserdem finde ich, dass man darauf achten sollte, dass die Zimmergenossen nicht unbedingt mitbekommen sollten, wo man seine Wertsachen deponiert, bzw. dass man überhaupt Wertsachen im Schrank hat... und ansonsten denke ich, dass man im Urlaub auch mal auf seinen Laptop verzichten kann ;)

Laptopper

Notebook- Diebstahlsicherung auf Reisen - wie?

Ungelesener Beitrag von Laptopper » 17 Jan 12 6:59

Kurz nach der Entwicklung tragbarer Computer war es die Firma Kensington, die sich als erste Gedanken über eine effektive Laptopsicherung gemacht hat und gemeinsam mit etlichen Computerherstellern einen Standard zur Sicherung von Laptops entwickelt hat: http://de.wikipedia.org/wiki/Kensington-Schloss .

Auch heute noch sind die Kensington Laptopschlösser Marktführer und jedes Laptop, Notebook oder Netbook hat heutzutage einen Slot in den diese Laptopschlösser passen.
Der Laptop-Slot ist so konstruiert, dass ein Laptopschloss nicht entfernbar ist, ohne einen größeren, sichtbaren Schaden am Laptp zu hinterlassen und es so als für alle ersichtlich als "GEKLAUT!" zu brandmarken.

Die meisten Notebookschlösser haben ein vierstelliges Zahlenschloss und einen nicht zu leicht durchpetzbares Stahlseil, sodass ein mit Kensington Lock gesichertes Laptop nicht so leicht zu entwenden ist. Zum Knacken des Zahlenschlosses muß der Laptopdieb schon ziemlich lange Zeit mit dem Laptop ungestör allein sein.

Die Kensington Laptopschlösser sind relativ leicht (ca. 250g) und haben ein geringes Packmaß, sind für Rucksackreisende und Übernachtungen in Dorms oder wenig gesicherten Unterkünften also ideal.

Sichere Reise!

Antworten

Zurück zu „Reise-Computer & Datenspeicher: Reisen mit Notebook, Laptop, USB-Sticks, Festplatten, Speicherchips...“