Reisepartner unterschiedlichen Geschlechts ohne Probleme ?

Sie/Er sucht Ihn/Sie: Wer wen wann zum wohin reisen sucht.
Hier:
Mitreisebörse für GEPLANTE Reisen:
- Bitte erstmal WRF-Suche nach Vorhandenen Reisegesuchen bzw. Reisegeboten.
- Beim Verfassen eines Reisegesuchs unbedingt ungefähre ZIEL, DATUM und DAUER der Reise schon im Betreff angeben!
- Es hat sich bewährt, die eigene Vorstellung, vertiefende Einzelheiten oder Individuelleres in den eigenen Vorstellungsthread im Mitgliederbereich zu schreiben (Signaturlink dorthin anbringen). Dort ist es weniger öffentlich und wird nicht zeit-automatisch gelöscht.
- Evtl. auch Anderen nützliche Reise-Infos & Fragen zum Reiseziel bitte NICHT HIER, sondern WRF-gemäß einzeln im Info-Pool posten, ggf. dorthin verlinken.
Auf eine gute Reise-Partnerschaft!
Benutzeravatar
Elaine
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: 16 Apr 12 16:12
Wohnort: Berlin

Reisepartner unterschiedlichen Geschlechts ohne Probleme ?

Ungelesener Beitrag von Elaine » 16 Apr 12 20:30

Hallo also ich habe das Thema unter "Suche" noch nicht gefunden.
Vielleicht ist das ja ein Tabu Thema?
Unterschiedliches Alter hatten wir ja schon ( -> http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?t=15978 ) aber Unterschiedliches Geschlecht habe ich bisher nicht gefunden.

Nun zu meiner Frage wenn man einen Reisepartner für eine sehr lange Tour sucht und das auf relativ engen Raum ( Segelschiff).
Kommt es da eventuell zwischen Mann und Frau zu Problemen?

Also man weis ja manchmal spielen die Gefühle verrückt und es wäre ja schrecklich egal für welche Seite wenn man sich ständig vor einem liebestollen Reisepartner verstecken müsste vor allem auf einem Schiff ist das schlecht.
Man kann auf dem Atlantik nicht einfach mal jemanden weglaufen?

Auf der anderen Seite sind ja Gleichgeschlechtliche schon eher etwas zickiger zueinander wenn ich mir da mal die Frauen auf der arbeit anschaue wie zickig die da werden wenn ein Mann in der Nähe ist und man diesem zu nahe kommt.
Was denkt Ihr da drüber?

lg Elaine

flymaniac
WRF-MENTOR
Beiträge: 956
Registriert: 16 Feb 11 10:50

Reisepartner unterschiedlichen Geschlechts ohne Probleme ?

Ungelesener Beitrag von flymaniac » 16 Apr 12 23:47

Da du Dich gerade auf das segeln beziehst kann ich Dir sagen es hat wenig mit dem Geschlecht zu tun. Wenn man längere Zeit auf engem Raum lebt wird es immer mal Spannungen geben. Da reicht schon eine Kleinigkeit um die nächsten 2 Tage. Siehe/höre Dir den Loriot Sketch "Das Ei ist hart" an.
Auf einem Segelboot lernt man schnell Tolerant zu sein bzw zu werden oder man geht bei nächster Gelegenheit von Bord. Man muß ja nicht gleich am Anfang so lange Strecken zurück legen.Mit 2-4 Tage anfangen und dann steigern. Dann hat man schon mal einen Eindruck von der anderen Person.
Don't leave for tomorrow what you can fly today

Benutzeravatar
Elaine
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: 16 Apr 12 16:12
Wohnort: Berlin

Reisepartner unterschiedlichen Geschlechts ohne Probleme ?

Ungelesener Beitrag von Elaine » 17 Apr 12 16:35

Hallo flymaniac danke für Deine Antwort ja da gebe ich Dir recht.
Ich würde es auch nicht anders machen.
Ich glaube nicht das es so große Spannungen geben wird für mich ist wichtig das man immer Miteinander redet.

Aber was ich eher meinte sind die eventuell sexuellen Spannungen die auf so engen Raum auftreten können.
Man sagt doch immer Frauen und Männer können auf die Dauer nicht nur Freunde sein.
Ist da was dran?
Ganz ehrlich ich habe noch keine nur Freundschaften zwischen einem Mann und einer Frau kennengelernt immer war irgendwie sex mit im Spiel.
Aber wenn man als eine Gruppe reisen will denke ich wären sexuelle Spannungen unter der Gruppe vielleicht störend.

Vor allem wenn das auch noch einseitig wäre ist das für den anderen eher belastend.
Lg Elaine

casbavaria
Kiebitz
Beiträge: 4
Registriert: 11 Aug 14 11:32

Reisepartner unterschiedlichen Geschlechts ohne Probleme ?

Ungelesener Beitrag von casbavaria » 01 Sep 15 15:27

Zwar hat hier schon länger keiner geschrieben, aber vielleicht liest das ja trotzdem jemand..

Ich (w, 52) habe länger eine/n Reisepartner/in gesucht, letztlich vergebens. Es hatten sich viele Männer gemeldet - für mich war klar, dass in diesem Fall - gemeinsam verreisen für 4 Wochen mit einem quasi unbekannten Mann - getrennte Zimmer eine Selbstverständlichkeit sind. Ich möchte nicht mit einem Fremden mehrere Wochen Zimmer und evtl. Bett teilen müssen, wenn es keine Twins gibt (wie häufig).
Das sahen die Männer offenbar alle anders....

Wie haltet ihr das? Würdet ihr in diesem Fall getrennte Zimmer bevorzugen (auch wenn das die Kosten natürlich steigert) oder zur Not auch das schmale Doppelbett teilen?

Jim
WRF-Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 22 Aug 15 14:38

Reisepartner unterschiedlichen Geschlechts ohne Probleme ?

Ungelesener Beitrag von Jim » 01 Sep 15 17:18

casbavaria hat geschrieben: Das sahen die Männer offenbar alle anders....
Na Gott sei Dank, dass du das erkannst hast.

Also, Casbavaria: wenn eine Frau eine Person fuer eine gemeinsame Reise sucht und NICHT klar und deutlich NUR eine Frau als Partnerin anstrebt, dann geht jeder (jeder! jeder! jeder!) Mann, der sich meldet, davon aus, dass - selbstverstaendlich - dann sexuelle Kontakte eingeschlossen sind.

Ich persoenlich hab zwar nie begriffen, wieso man in Suchanzeigen nur (wie du) einen "Mitfahrer" suchen kann, ohne anzugeben, was fuer ein Typ Mensch er sein soll; aber o.k. man kann sich ja treffen vorher und dann innerhalb der beruehmten ersten 10 Sekunden pruefen, ob die Chemie stimmt.

Aber eines ist doch klar, jetzt spreche ich mal als Mann, der sich eine solche gemeinsame Reise, 8 Wochen durch Chile, mit einer Frau vorstellt:

Ganz selbstverstaendlich geht das nur - ausschliesslich nur -, wenn Sex stattfindet. Das muss also vorher geklaert werden (Treffen vor der Reise, gegebenfalls auch zwei- oder dreimal, und spaetestens dann auch miteinander schlafen). Klappt das nicht, dann ist die ganze gemeinsame Reise zwecklos und also zu unterlassen.

Sei froh, dass die Maenner, die sich fuer die Chilereise bei dir gemeldet haben, so klug und vernuenftig waren, gleich zu sagen, dass Sex bei einer solchen gemeinsamen Reise zwingend eingeschlossen sein muss. Das hat dir - und natuerlich auch ihnen - viel unnoetigen Zeitverlust erspart.

Mein Tipp fuer dich:

Entweder suche nur noch ausdruecklich nach Frauen als Reisepartnerin (Lesben werden sich nicht melden; die haben einen Code in Suchanzeigen, den du natuerlich nicht kennst und also nicht verwendest).

Oder schreibe, wenn du auch Maenner suchst, unuebersehbar und deutlich dazu, dass die Reise zwingend nur unter Benutzung getrennter Schlafzimmer stattfinden kann. Die Formulierung "Kein Sex" wuerde nicht reichen, wenn gleichzeitig gemeinsame Schlafzimmer moeglich sein sollen. Denn dann wird dir das kein Mann abnehmen.

Ich hoffe, ich habs ein bisschen deutlich machen koennen :-P

casbavaria
Kiebitz
Beiträge: 4
Registriert: 11 Aug 14 11:32

Reisepartner unterschiedlichen Geschlechts ohne Probleme ?

Ungelesener Beitrag von casbavaria » 01 Sep 15 18:29

@Jim:

...also ich hoffe, dein Beitrag ist ironisch gemeint..
Wenn ich einen Sex- oder Lebenspartner suche, mache ich das auf einer Singlebörse und nicht in einem Reiseforum!!

Jim
WRF-Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 22 Aug 15 14:38

Reisepartner unterschiedlichen Geschlechts ohne Probleme ?

Ungelesener Beitrag von Jim » 01 Sep 15 19:18

casbavaria hat geschrieben:Wenn ich einen Sex- oder Lebenspartner suche, mache ich das auf einer Singlebörse und nicht in einem Reiseforum!!
Es kommt doch gar nicht auf DICH an.

Casbavaria: es kommt doch darauf an, wie DIE, die du suchst, deine Anzeige verstehen und was DIE in deine Anzeige hineininterpretieren.

Ich mach es mal noch langsamer. Du schreibst, dass du einen Mann suchst, der dich 8 Wochen auf einem Chiletrip begleitet. Der Mann liest das und denkt: aha, die sucht einen Mann (!) der sie begleitet. Gut, dann werde ich mich mal melden und (damit ich nicht erst gross Zeit verliere) gleich klarstellen, dass dann "was laufen muss"

Genau so ist es dir doch ergangen. Die Maenner wollten nicht bloss den platonischen Reisebegleiter spielen. Ich zitiere dich:
casbavaria hat geschrieben:Das sahen die Männer offenbar alle anders....
Alle sahen sie es anders als du, alle! Und da fragst du mich, ob mein Beitrag ironisch gemeint war. :shock:

Nein mein Beitrag war sachlich und sachlich gemeint. Und insbesondere waren meine beiden Tipps sachlich und absolut ernst gemeint.

Verfahre entsprechend diesen Tipps und du wirst keinerlei Missverstaendnisse mehr produzieren. Damit dienst du dir und allen Maennern, die deine Anzeige lesen.

Benutzeravatar
Monkeyinme
WRF-Spezialist
Beiträge: 349
Registriert: 08 Dez 10 17:13
Wohnort: :-o
Kontaktdaten:

Reisepartner unterschiedlichen Geschlechts ohne Probleme ?

Ungelesener Beitrag von Monkeyinme » 01 Sep 15 22:55

Moin,

ich muß Jim ein wenig widersprechen, es gibt durchaus Männer, die Reiseanzeigen auch nur als solche verstehen. Ich zum Beispiel. Schon erfolgreich praktiziert.

Aber.

Es gibt wohl sehr sehr wenige...

:roll:

Viel Erfolg beim Finden!

Tschö
Monkey

P.S.: Die Reise interessiert mich auch, aber nicht dieses Jahr. Oder das nächste, oder ... Da sind die Prioritäten halt gerade anders gesetzt...
Wir essen jetzt Opa.
Interpunktion rettet Leben!

lostinspace369
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 07 Jun 11 15:53

Reisepartner unterschiedlichen Geschlechts ohne Probleme ?

Ungelesener Beitrag von lostinspace369 » 02 Sep 15 9:08

Also ich verstehe solche Anzeigen auch nicht so wie Jim und finde es schade, dass er das ohnehin ramponierte Bild der angeblich oder wirklich sexbesessenen Männer noch weiter beschädigt.

Vielleicht ist es so, dann ist es aber armselig von uns Männern. Punkt.

Es ist bestimmt keine gute Idee, als Frau für vier Wochen auf ein Segelboot mit einem Mann zu gehen, ohne sich zu kennen. Aber ich würde mich auch als Mann nicht ohne genseitiges Kennenlernen auf so eine Reise begeben.
[S.a.: -> "Hand gegen Koje" als Frau ff]

Eine Reise, auf der jederzeit beide Seiten ihre eigenen Wege gehen können, können beide auch blind starten, aber sobald man/frau aufeinander angewiesen ist, ist Kennenlernen essentiell. Auf der Reise ist dann immer noch genügend Raum für negative und positive Überraschungen.

Außerdem spielt das Alter noch eine Rolle. Vielleicht ist es für Zwanzigjährige eher "natürlich", im Urlaub mit der Reisepartnerin auch das Bett teilen zu wollen. Aber auch (manche) Männer werden mit der Zeit (hoffentlich) etwas weiser. Selbst wenn Männer dann immer noch das Bedürfnis haben sollten, können sie mit den eigenen Gefühlen besser umgehen und einfach mal zurückstecken.

Ich gebe zu, frau weiß nie, worauf sie sich einlässt. (Mann aber auch nicht. )Das ist schade, denn bei ausgefallenen Reisewünschen reduziert das den ohnehin kleinen Kreis möglicher Reisepartner schonmal um die Hälfte. Eine Mitwirkungspflicht hat aber jedeR: Macht eine klare Ansage vor und bei Bedarf während der Reise. Wer vor der Reise die Bedürfnisse der möglichen Reisepartnerin akzeptiert, wird dies auch während der Reise tun.

Jürgen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Mitreisebörse - Reisepartner weltweit für GEPLANTE Reisen“