Neuseeland: Apollo Camper - Erfahrungen?

Neuseeland im Weltreiseforum: Nordinsel und Südinsel Neuseelands sowie Niue ("the rock")
Hier:
Neuseeland-Infopool mit einzelthematisch geposteten Fragen zu Neuseeland und Niue. Bitte nur direkt auf den Thementitel bezogen informativ antworten und dabei nicht direkt zum neuseeländischen Titelthema passende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen) vermeiden.[/b]
Das hilft, die Suche im Neuseelandforum allgemeindienlich effektiv zu erhalten. Danke
Sandra28
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 25 Feb 12 11:07

Neuseeland: Apollo Camper - Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von Sandra28 » 25 Feb 12 12:00

Hallo zusammen,

wir planen Anfang Oktober 2012 von Christchurch nach Auckland zu fahren innerhalb von 3 Wochen. Wir wollen hierzu einen 2 Bett Camper mit Dusche und WC mieten und schauen uns gerade nach dem passenden Fahrzeug um.

Wir schwanken nun zwischen dem Euro Tourer von Apollo und dem Kea 2Bett Camper.

Bei den von uns bislang eingeholten Angeboten ist der Apollo Camper um 440 Euro günstiger. Zudem wäre beim Apollo sogar schon die Fährüberfahrt für den Camper mit drin.

Kann uns jemand sagen, worin die Unterschiede zwischen Apollo und Kea liegen? Lohnt es sich für KEA so viel mehr zu investieren?

Wie sind Eure Erfahrungen mit Apollo?

Vielen Dank und viele Grüße
Sandra

Kirba
WRF-Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 29 Mai 11 21:51

Neuseeland: Apollo Camper - Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von Kirba » 27 Feb 12 15:01

Hallo Sandra

wir waren knapp 7 Wochen in einem ApolloCamper (6 berth) unterwegs von November bis Januar 2012. Das Motorhome war tiptop und auch wenn wir wegen was anrufen mussten war der Service freundlich und zuvorkommen. Vor 10 Jahren hatten wir mal einen KEA, hab den nicht als viel besser in Erinnerung. Sind wohl eher so die kleinen Luxusdetails. (und: Fährüberfahrt ist recht teuer, das rechnet sich dann auch nochmal!)

Benutzeravatar
rams76

Neuseeland: Apollo Camper - Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von rams76 » 06 Apr 12 10:45

Hallo Sandra,

wir (2 Erwachsene) waren im März 4 Wochen in einem 4 Berth von KEA unterwegs. Einzig weil ich mit meinen fast 2m Platz wollte, sowohl beim schlafen, wie auch innerhalb des Wohnmobils, falls man sich mal für mehrere Tage drinnen aufhalten muss weil es regnet (kann dort ja schon mal vorkommen). Zum Fahrzeug: Wir waren ÄUSSERST zufrieden, es war alles tip-top, der Service sehr freundlich und hilfsbereit. Aber jetzt im Nachhinein würde ich auch einen 2er BErth von Apollo nehmen. Einfach weil der doch um EINIGES billiger gewesen wäre. Das Platzangebot für 2 Personen in einem 4er Fahrzeug ist natürlich fantastisch, aber eigentlich nicht unbedingt notwendig, da reicht ein 2er Berth vollkommen aus. Der Apollo hat auch eine Heizung, die kann man durchaus schon mal brauchen, denn die Dinger sind nicht isoliert, und 10Grad kann schon ungemütlich sein. Apollo hat auch neue Fahrzeuge, genauso wie KEA und Maui, sind allerdings um einiges billiger. Toilette ist unbedingt notwendig! S.a.: -> Neuseeland: WoMo mit oder ohne Dusche / WC ratsam?

3 Wochen sind zwar recht kurz für beide Inseln (uns waren 4 Wochen schon zu wenig- mussten einiges weglassen), deswegen einen halbwegs vernünftige Vorplanung. Und, die Durchschnittsgeschwindigkeit wird bei ca. 50km/h liegen! Die Strassen sind eher kurvig!
Viel Spass dort unten!

Benutzeravatar
dagobert777

Neuseeland: Apollo Camper - Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von dagobert777 » 30 Apr 12 8:46

kurz erwähnt - ich habe meine erfahrungen schon in naderen foren abgelegt und möchte mich nicht wiederholen:

apollo camper war nicht nur für uns - ein totalalbtraum; googelt mal im internet,

scheinbar die billigste firma - auf den trick sind auch wir hereingefallen;

am ende muss man viel geld pro tag mehr zahlen wenn man kein horrorbond von 9000 euro in bar oder via kreditkarte draufzahlen will;

die firma hat uns auf biegen und brechen wegen nichts und wieder nichts (zB ein kleiner kratzer im roten rücklicht 100 dollar) massiv geld abgezogen;

die filiale in m elbourne - im speziellen der manager kurt thomas - unfassbar frech, gemein und arrogant, er meinte "wir ziehen euch das geld ab weil wir können", ihr müsst halt aufpassen was ihr unterschreibt;

der camper hatte 190.000 km drauf, total dreckig, die kühltruhe hat furchtbar gestunken UND funktionierte nicht, das vordere innenlicht ebenfalls nicht; zur hotline kam man nie durch,

bei der email kundenabteilung ha tman uns im nachhinein gedroht dass wenn wir an unserer beschwerde festhalten uns noch zusätzliche gebühren berechnet werden wie tagespauschale von 37 dollar - weil das auto nicht mehr "roadworthy" wäre ..(kleiner kratzer im rücklicht das ansonsten voll funktionierte) sowie 175 dollar stafe weil wir da snicht sofort meldeten (wir sahen den kratzer zuerst nicht mal und dann kamen wir bei der hotline nie durch)

aber wie gesagt nur kurz die meldung NIE APOLLO CAMPER!!!

in a uststralien oder neuseeland bietet es sich sowieso an, für ein paar monate herzukommen, und dann kann man sich alternativ auch bei der gumtree website einen camper um 4000-5000 dollar kaufen, und am ende der reise wieder verkaufen;

nach unseren apollo erfahrungen beim ersten mal haben wir usn dann für diese lösung entschieden und es nicht bereut, um 2000 euro insgesamt (und ohne einen einzigen tag am camping platz) haben wir 10 monate a ustralien gemacht ...... am ende bin ich für immer hiergeblieben ;-) für mich ist a ustralien und neuseeland - eines (bzw. 2) der besten länder der welt, ich lebe permanent nahe m elbourne und habe keine sekunde breut ...

Benutzeravatar
dagobert777

Neuseeland: Apollo Camper - Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von dagobert777 » 30 Apr 12 8:51

PS: ein trick von apollo camper den schon viele kunden erwähnten:

2 monate nach der reise kommen plötzlich strafen daher ...

ich hätte schon fast bezahlt, als ich mir das datum anschaute .... es war eine strafe 4 tage BEVOR wir den camper bekamen;

im nachhinein hörten wir über viele reiseforen dass dies schon einigen passiert ist,

NIE WIEDER APOLLO CAMPER!!!!!

Benutzeravatar
NZL-ewu

Neuseeland: Apollo Camper - Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von NZL-ewu » 22 Jan 17 17:33

Großer 6-Bett Camper für 3 Wo in 2015:
125.000km, Daimler--Motor+Getriebe top--
Fahrgestell ausgeleiert, Innenausbau marode u. teilweise losgeruckelt.
Bei 50-60km/h Höllenlärm in der Einrichtung, half auch Tassen, Geschirr, Besteck dämmen nicht. Lag an den Schränken
Matratzen tlw. oben im Alkoven angeschimmelt, nie getrocknet, auch nie ausgetauscht. Matratzen hinten angeschimmelt, tlw. verpisst.
Sitzbezüge speckig, fettig mit kleinen Löchern.
Ausstattung spärlichst:
Gerademal 6Messer(ältester Sorte ohne Schliff)
6 verbogene Oma-Gabeln, u. 6 riesengroße Löffel (wie von Oma oder Flohmarkt)
1 kleine Pfanne, 3 Mini-Töpfe(größter Durchmesser 20cm)
Absoluter Schrott
aber auf´regen lohnt nicht
Macht man sich nur den Urlaub über Tage mit diskutieren , zurückfahren, kaputt.
Für 100Euro Zeug nachgekauft und Urlaub genossen
Aber:
Lasst die Finger von Apollo

Viel Spass im Urlaub,
das Land ist zu schön als sich über solche Betrüger aufzuregen

NZL-ewu

Koalabär
WRF-Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 01 Jul 16 13:50

Neuseeland: Apollo Camper - Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von Koalabär » 29 Mär 17 15:29

Nicht vergessen, momentan muss man eine zugänglich Toilette an Board haben um "wild" zu campen, sonst muss man auf eine Campground!

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuseeland-Forum“