Individualreise mit Trolley - Erfahrungen in Südostasien?

Einzelthematische Sach-Infos zur NICHT-elektronischen Reiseausrüstung wie Schlafsack, Rucksäcken, Reisekleidung, Moskitonetzen, Utilities und Spezialausrüstung. Bewährtes und Neues. Was man wo braucht - und was nicht.
(Bitte Reiseelektronik-Fragen sowie Suche & Angebote gebrauchter Reiseartikel in passender Kategorie weiter unten posten!)
Hier:
Info-Pool zu Reiseausrüstung und Globetrotter-Bedarf-
Bitte beim Betreff bleiben, Thema nicht zerreden, ggf. lieber ein neues Thema aufmachen.
Reiseelektronik bitte NICHT hier behandeln, s.u.
Danke! :)
Ralle123
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 24 Jul 12 14:51

Individualreise mit Trolley - Erfahrungen in Südostasien?

Ungelesener Beitrag von Ralle123 » 12 Okt 12 17:26

Seit meinem Bandscheibenvorfall komme ich mit meinem ollen Kofferrucksack nicht mehr klar und suche nach Alternativen.
Will meinem Rücken einfach keine 15kg mehr zumuten.

Normalerweise würde meine Wahl auf einen ganz normalen Trolley oder eine Trolleytasche fallen.

Da ich aber mit Thailand erstmal in eine Region reisen werde, von der ich überhaupt keine Ahnung habe (war noch nie in Asien) , bin ich mir unsicher, ob ich mit einem Trolley dort klar komme, oder ob ein Rucksacktrolley (ist mir eigentlich zu teuer) angebrachter wäre.

Ich werde ganz normal als Individualreisender unterwegs sein, also Bus, Bahn, Taxi, Flugzeug und in Guesthouses bzw. einfacheren Hotels wohnen, immer mal weiterziehen.

Hab irgendwo mal gelesen, dass man in Thailand mit einem Trolley schnell an seine Grenzen stossen würde und eher ein Rucksack angezeigt wäre. Z.B. bei längeren Wegen über den Strand zu einer Unterkunft.

Kann ich mir aber ehrlich gesagt nicht vorstellen.

Gibt es hier Thailand- bzw. Südostasien-Reisende mit Trolley Erfahrungen ?


[Frage aus dem Thema: Kombi-Rucksack auch zum ziehen? einzelthematisiert - Astrid :)]

Wwoofy
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 22 Mai 12 1:57

Individualreise mit Trolley - Erfahrungen in Südostasien?

Ungelesener Beitrag von Wwoofy » 13 Okt 12 3:51

Als Backpacker auf Thailandreise kann man tatsächlich nicht vermeiden, manchmal auch ein paar (hundert) Meter mit seinem Gepäck laufen zu müssen. Und sei es, um sich erst eine und danach eine zweite Bleibe zum Vergleich an zu sehen.
In solchen Fällen ist ein Rucksack die Rücken schonendste Art, Gepäck zu transportieren.
Einen reinen Trolley müsste man tragen, Trolleys rollen nur auf völlig ebenem Boden wie in F lughäfen oder B ahnstationen problemlos - über schräge Bürgersteige, unbefestigte Straßen, Stock, Stein & Sand wie es sie in Thailand zu Hauf gibt, wollen Trolleys getragen werden.

Zum Glück braucht man für eine Thailandreise im Normalfall maximal 8kg Gepäck, damit kann man einen Trolley schon eine ordentliche Strecke tragen.

Ansonsten wäre m.E. ein Rucksack anzuraten.

Ralle123
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 24 Jul 12 14:51

Individualreise mit Trolley - Erfahrungen in Südostasien?

Ungelesener Beitrag von Ralle123 » 13 Okt 12 10:52

Danke für das Feedback.

Hab zwischenzeitlich Nägel mit Köpfen gemacht und mir einen Rucksacktrolley geholt.

Osprey Sojourn Reisetrolley

Das Ding wiegt ca. 3,5 kg, hat ein sehr gutes Tragesystem und rollt auch noch recht stabil mit seinen großen Rollen.

Hab die 80 Liter Version gewählt...muß es ja nicht bis oben hin vollpacken ;-).

Damit hab ich eigentlich ein ganz gutes Gefühl und kann das Teil auch auf anderen Reisen (z.B. Städte) vielseitig verwenden.

Wwoofy
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 22 Mai 12 1:57

Individualreise mit Trolley - Erfahrungen in Südostasien?

Ungelesener Beitrag von Wwoofy » 14 Okt 12 3:45

Eine weise Entscheidung für Deinen Rücken denke ich, guter Kompromiss für beide Reisewelten.
Und Osprey hat einen guten Ruf.

sphaera
WRF-MENTOR
Beiträge: 222
Registriert: 03 Jun 09 2:17

Individualreise mit Trolley - Erfahrungen in Südostasien?

Ungelesener Beitrag von sphaera » 15 Okt 12 12:20

Cleveres Teil, den Sojourn 80 habe ich auch und mich bereits zu dessen Vor- und Nachteilen ausgelassen: http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... php?t=8063 .

Für Strandsituationen kannst du den Osprey Sojourn auch pimpen und zwar mit außen angebrachten Lufträdern rechts und links auf einer kleinen Achse (dass die Räder grade so nicht mehr an der Tasche schrabben). Das macht das Ding weniger kippelig, strand-gängig (wie ein richtiger Strandbuggy) und wenn du nicht grad durch krasses Gebüsch auf einer Insel musst (kommt zuweilen auch vor), kommst du damit perfekt auch höhere Bordsteine hoch usw.!
Schau dir mal den Eckla Beach Rolly an, der hat solche Räder. Die lassen sich mit einem Splint blitzschnell arretieren und sind nicht schwer, nur etwas sperrig. Sicherlich kriegt man auch weniger sperrige (schmalere) Räder und für etwas mehr Geld auch welche, die aus PU bestehen und undurchstechbar sind.. die wären aber schwerer.
Natürlich muss du dann unter dem Ding ein-zwei ausklappbare Füßchen mitbedenken, die die deutlich höheren Räder ausgleichen. Dann läßt sich das Ding viel komfortabler und standsicherer als in der Originalkonfiguration abstellen!

An den originalen Rädern ist außen ein Imbus-loch, mit etwas Geschick läßt sich da sicher je ein kurzes Stück Achse anflanschen, vielleicht sogar irgendwas mit Bajonett-Verschluss. Und die Lufträder kommen mit einfachen Splinten da dran.. und fertig ist die Laube.

Keep on rollin'!

sphaera

sphaera
WRF-MENTOR
Beiträge: 222
Registriert: 03 Jun 09 2:17

Individualreise mit Trolley - Erfahrungen in Südostasien?

Ungelesener Beitrag von sphaera » 15 Okt 12 15:00

Nachtrag: Für den erfolgreichen Pimp empfehle ich auch einen Blick in die Bild-Ergebnisse für folgende Suchworte:

Pilgerwagen, Wanderwagen, Lastenkraxe, hiking trailer, usw.
Zur Veranschaulichung diese Seite:

http://rucksacktrailer.wordpress.com/

Wenn du wirklich "Rücken" hast, wäre das eine nette alternative.

sphaera

Benutzeravatar
kahunablogger
WRF-Spezialist
Beiträge: 301
Registriert: 12 Aug 05 0:22
Wohnort: Wechselt ständig. ;-)
Kontaktdaten:

Individualreise mit Trolley - Erfahrungen in Südostasien?

Ungelesener Beitrag von kahunablogger » 15 Okt 12 16:47

Ich bin auch gerade von einem normalen Backpack auf einen Rucksacktrolley umgestiegen und zwar auf den "Tatonka Rollkoffer Great Escape" - Amazon-Link

Lässt sich wirklich gut an, am Flughafen, auf Bahnhöfen, in großen Hotels etc. kann man den ohne Aufwand hinterherziehen und wenn man dann mal unebenen Boden hat, genügen ein paar Sekunden, um die in einer Tasche an der Rückseite versteckten Gurte hervorzuholen und am Fuss einzuklinken. Schon hat man einen vollwertigen Rucksack.
Mehr zu mir und meinen Reisen: www.kahunablog.de mit Blog, interaktiven Karten, Galerien, Reiseberichten.
Infos zu: Neuseeland, Australien, Japan, Hong Kong, Thailand, Dubai, Korea, USA, GB, Spanien... ;-)

Benutzeravatar
Trollei

Individualreise mit Trolley - Erfahrungen in Südostasien?

Ungelesener Beitrag von Trollei » 16 Okt 12 7:08

sphaera hat geschrieben:Für Strandsituationen kannst du das Ding auch pimpen und zwar mit außen angebrachten Lufträdern rechts und links auf einer kleinen Achse
Genial!
Weisst Du, ob das mit dem Gepäckroller auf http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?t=29021 auch möglich ist - dann wäre der für mich ideal!



[Bitte auf http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?t=29021 antworten.
Danke MArtin]

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseausrüstung, Globetrotterequipment und Spezialgear (keine Elektronik!) - Info-Pool“