Uganda: Auto mieten mit Fahrer oder selbst fahren?

Das Afrikaforum im Weltreiseforum: Gerade irgendwo in Afrika unterwegs oder Vorbereitungsfragen speziell zu afrikanischen Ländern inkl. Azoren, kanarische Inseln Madeira, Las Palmas, Madagaskar, Kap Verden, Mauritius, Seychellen ...

Moderator: mzungu-daudi

Benutzeravatar
jschi0846
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: 29 Mai 11 7:12

Uganda: Auto mieten mit Fahrer oder selbst fahren?

Ungelesener Beitrag von jschi0846 » 21 Dez 12 15:48

Naja klar, das kann man als Argument schon gelten lassen, aber ich habe - ich glaube es ist immer derselbe Typ - schon so man kann fast sagen unreife (um es nicht stärker auszudrücken) Beiträge gesehen...
Hannes




[Nicht sach- sondern personenbezogenes OT entfernt. MArtin]
Our little House. WLAN & Internet free. www.schimann.info

Gast

Uganda: Auto mieten mit Fahrer oder selbst fahren?

Ungelesener Beitrag von Gast » 27 Dez 12 17:25

Der Schreiber bin ich und ich habe das ernst gemeint weil ich das selber schon erlebt habe, also Arbeitskollege vom Vatter, der mit uns unten war mit der GTZ.

Ich selber fahre in Afrika in Städten nicht gerne zu Stoßzeiten, und ich würde niemandem der sich nicht auskennt empfehlen, nachts lange Strecken zu fahren, da Eselkarren und Traktoren nicht beleuchtet sind.

Kleine Kinder, Ziegen, Esel, alles was man sich vorstellen kann wird angefahren, und wenn man nicht weiß wie man sich verhalten soll, hat man ganz schnell ein Problem, weil so ein afrikanischer Mob echt total unkontrollbar ist.

Und wer meint, das wäre Blödsinn oder Übertreibung oder Zynismus, der hat's halt nur noch nicht selbst erlebt.

Gerade als Weißer ist es echt ungünstig, wenn man sich gerechtfertigt oder ungerechtfertigt auf der falschen Seite des Gesetzes wiederfindet.

Achso, eigene Geschichte zum Auto selber fahren in -> M arokko .

Benutzeravatar
trompetenfisch
Kiebitz
Beiträge: 6
Registriert: 09 Okt 08 10:54
Wohnort: Kiel

Uganda: Auto mieten mit Fahrer oder selbst fahren?

Ungelesener Beitrag von trompetenfisch » 18 Mär 13 12:25

Hallo zusammen,

vor 3 Monaten war ich mit einem 4x4 für 2 Wochen als Selbstfahrer in Uganda unterwegs. Mein Fazit:

- um selber zu fahren bedarf es ausreichender Erfahrung mit schlechten, nassen, schlammigen Straßen zurecht zu kommen
- nicht alle Autofahrer beherrschen das Fahrzeug so gut wie man selber, häufig muss man für die anderen entgegenkommenden Fahrer "mitdenken".
- wer sich nicht sicher fühlt, ist grundsätzlich mit einem Fahrer gut beraten, persönlich käme ich mir irgendwie zu "feudal" vor gefahren zu werden. Viele Fahrer anderer Reisender die ich unterwegs traf machten auf mich einen sicheren und kompetenten Eindruck. Doch las ich in anderen Foren auch schon über unkompetente und ortsunkundige Zeitgenossen.
- Mit Fahrer muss man sich zudem bewusst sein, das man als Reisender nie wirklich alleine ist sondern stets, auch im Restaurant oder im Nationalpark auf einer Safari, einen Begleiter im Schlepptau hat. Kann mal nett sein, über die Dauer wäre mir dies zu anstrengend.

Mein Auto buchte ich im Übrigen über Alpha Rental in Kampala und fand in Douglas Katumba einen adäquaten und sehr hilfsbereiten Autovermieter, der auch ggf. mit Fahrer seine Fahrzeuge anbietet.

Viele Grüße
Trompetenfisch
„Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.“

kai298
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 25 Aug 15 21:26

Uganda: Auto mieten mit Fahrer oder selbst fahren?

Ungelesener Beitrag von kai298 » 25 Aug 15 21:34

Wir waren gerade drei Wochen in Uganda. Ja, der Verkehr in Kampala ist schon die reinste Anarchie und ich wäre ich selbst gefahren, hätte ich Gott nach jeder Fahrt gedankt, keinen der Mopedfahrer angefahren zu haben. Letztere, die Boda-Bodas quetschen sich durch jede Lücke.
Wir haben den Wagen (8-Sitzer Toyota-Bus mit Allrad) mit Fahrer für etwa 50$ pro Tag gemietet, inkl. Kost und Logis für den Fahrer.
Das Mieten mit Fahrer hat neben der Verantwortung bei Unfällen und Beschädigungen noch weitere Vorteile
- der Fahrer kennt die Wege durch Kampala (es gibt wenig Beschilderungen)
- er kann die lokalen Sprachen, das hilft sich auf dem Land durchzufragen
- kennt die üblichen Preise, so dass man auf dem Markt nicht übervorteilt wird
- kennt sein Auto, wenn der Zustand der Straße grenzwertig ist
- wenn das Auto eine Panne hat, wird er sich darum kümmern.
Wir hatten jedenfalls einen supernetten, zuverlässigen Fahrer mit dem wir uns angefreundet haben.
Ich gebe seine Kontaktdaten gerne weiter.

Weltenbummler22
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 27 Mai 18 11:33

Uganda: Auto mieten mit Fahrer oder selbst fahren?

Ungelesener Beitrag von Weltenbummler22 » 27 Mai 18 11:43

Wir waren drei Wochen als Selbstfahrer in Uganda unterwegs und haben es keine Sekunde lang bereut. Es ist viel Wert, seine Freiheit zu haben. Ein Fahrer hätte uns mehr gestört als genützt. Möchten ungern die ganze Zeit einen fremden Menschen mit im Auto haben. Da müsste auch einer immer hinten sitzen und das macht uns dann einfach keinen Spaß. Wer allerdings ein schlechter Autofahrer ist, dem rate ich dringend davon ab, selbst zu fahren!

Antworten

Zurück zu „Afrika - inkl. Kanaren, Azoren, Madagaskar & Mauritius“