Habt ihr euer Freiheitsgefuehl behalten?

Nach längerem Reiseleben ist nichts mehr, wie es vorher war: Die Heimat nicht und man selbst schon gar nicht. Und dann trotzdem: Business as usual?
Du bist nicht allein mit dieser Erfahrung - tausche Dich aus!

Moderatoren: Der_Felix, der Bär

Benutzeravatar
Eliane
WRF-Moderator
Beiträge: 734
Registriert: 17 Apr 06 10:34
Wohnort: Ulan-Ude/Russland

Habt ihr euer Freiheitsgefuehl behalten?

Ungelesener Beitrag von Eliane » 06 Aug 07 4:00

Rainer Backpack hat geschrieben:Hey , ist das nicht der Grund warum man aus D.land Auswandert und mal andere sitten , wie eben Stundenlang anstehen beim Strom bezahlen, sieht ? :P :roll:
Wenn du dich dabei frei fühlst....
In der Regel *muss* man aber doch Strom zahlen, weil er einem sonst abgeklemmt wird. Hat doch nicht wirklich viel mit Freiheit zu tun - höchstens, wenn ich mir aussuchen kann, ob ich ihn im Drive'through, per Banküberweisung oder in der langen kommunikativen Schlange bezahlen kann. Oder eben so frei bin, auf Strom gänzlich zu verzichten.

Liebe Grüße
Eliane
Mehr über mich
Nur noch sehr selten hier. Wenn es um was dringendes geht, bitte per Mail-Button anstupsen!

Blubinchen
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 23 Jul 05 11:47
Wohnort: Hamburg

Habt ihr euer Freiheitsgefuehl behalten?

Ungelesener Beitrag von Blubinchen » 10 Aug 07 10:10

Hey ho,

ich bin wieder in Deutschland! Abgefahren sag ich euch!

Also erstmal danke für all eure Beiträge.. ihr hattet Recht, das Alltagsgefühl wartet echt hinter der Ecke. War interessant, weil ich damit echt nicht so extrem gerechnet hatte. Ich dachte eigentlich, dass es schon etwas dauert, aber nach 1 - 2 Wochen war das Gefühl von Verwirrtheit total weg :-) und mit ihr einiges an Freiheitsgefühl. Nach anfänglicher Panik, dass ich wieder so werde wie vorher, hab ich mich wieder beruhigt und versuche einfach zu leben :-). Klappt ganz gut. Weil Deutschland ist einfach nicht Weltreise. Es ist Alltag. Und da ich vorher schon einen Alltag hier hatte ist es klar, das ich da ein Stück weit wieder hineinfalle.

Geblieben sind viele Verhaltensweisen, die mir keiner nehmen kann. Etwas mehr Ruhe und etwas weniger motzen. Ich sehe mein Umfeld mit anderen Augen und frage mich, ob meine Freunde vorher schon so viel genörgelt haben. Was jetzt nicht nett ist zu sagen, aber leider ist es so!

Naja, es bleibt also spannend für mich und eigentlich freu ich mich.

Liebe Grüße an euch!
melli

Benutzeravatar
Milchknilch
WRF-Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 05 Okt 06 12:32
Kontaktdaten:

Habt ihr euer Freiheitsgefuehl behalten?

Ungelesener Beitrag von Milchknilch » 12 Aug 07 0:57

Blubinchen hat geschrieben:...ob meine Freunde vorher schon so viel genörgelt haben. ...
:lol: das kommt mir bekannt vor, ich war richtig erstaunt wegen wieviel kleinem sch*dreck man sich aufregen kann :shock: 8)
New Zealand 2006-2007 http://www.privatweg.name

Tina28
WRF-Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 22 Feb 13 16:26

Habt ihr euer Freiheitsgefuehl behalten?

Ungelesener Beitrag von Tina28 » 22 Feb 13 17:04

Ich finde immer, dass es ungemein hilft wenn man für sich selbst weiß, dass es so viele schöne Orte auf der Welt gibt, und das ein ganzes Stück weit hilft, den Alltag in Deutschland zu überstehen (wenn man ihn denn so schrecklich findet). Schließlich hat man (hoffentlich) immer die Möglichkeit, dem tiefen Wunsch nachzugehen und wieder zu verreisen- es muss ja nicht gleich eine Fernreise sein.

Marta
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 19 Sep 09 17:20
Wohnort: lebe-reisend
Kontaktdaten:

Habt ihr euer Freiheitsgefuehl behalten?

Ungelesener Beitrag von Marta » 06 Mär 13 18:33

Nach der Reise ist vor der Reise!
Das habe ich mir zum Lebensmotto gemacht. Ich komme immer für einige Zeit nach Deutschland um zu arbeiten (dafür ist dieses Land wirkllich gut) wenn ich genug Geld habe gehe ich wieder auf reisen.

Mir hilft diese Einstellung um nicht wieder in den gewohnten Trott zu fallen.
Ich bin lange und weit gereist, aber immer noch nicht bei mir angekommen. www.reisend-leben.de

Antworten

Zurück zu „Nach der Langzeit-Reise oder Weltreise“