Argentinien-Auswanderungspläne deutsch- chinesisches Paar

Vogelfrei und zeitlich ungebunden? - Vom Weltreisenden zum Expat? - Das Forum für Hardcore-Aussteiger und Auswanderer (in spe): Besonderheiten für Welt-Reisen oder Auslandsaufenthalte ohne Zeitrahmen, Expats ohne sichere Heimkehr, Netz und doppelten Boden, die letzten Abenteurer fern der Heimat...
Hier:
Expat-Forum
Expats haben viele Erfahrungen aus vielen Orten auszutauschen, da ist ortsbezogene Einzelthematik kaum angebracht. Aber bitte auch hier: Einen begrenzten Betreff vorgeben und dann beim Thema bleiben.
Finchen2012
Kiebitz
Beiträge: 4
Registriert: 16 Jul 13 15:47
Wohnort: Eifel

Argentinien-Auswanderungspläne deutsch- chinesisches Paar

Ungelesener Beitrag von Finchen2012 » 16 Jul 13 16:33

Hallo zusammen,

wir, meine Frau und ich, sind neu regristriert hier und nicht Forenerfahren.
Wir möchten in Argentinien einwandern, bzw. dort dauerhaft leben,vgl. mein Vorstellungsthread.
Ich selbst bin Südamerikaerfahren, war einige male, auch länger in Argentinien. Ich kenne die derzeitigen Umstände, es geht eher um widersprüchliche Auskünfte bezüglich Anforderungen einer Aufenthaltserlaubnis der Botschaft und der Konsulate.

Meine Frau ist Chinesin, ob es daran liegt, glaube ich nicht. Wir möchten ein Restaurant in Salta eröffnen oder auch nur erstmal dort leben.

Wer hat nun ERfahrungen und kann uns weiter helfen, das wäre sehr schön und nett von Euch. Jetzt schon herzlichen Dank


Finchen

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Argentinien: Aufenthaltserlaubnis deutsch chinesisches Paar

Ungelesener Beitrag von MArtin » 18 Jul 13 5:36

Hallo Finchen,

spannender Plan, so eine Lebensverlagerung! :cool:

Ich weiß nicht, wie gut Du Dich schon auskennst, deshalb hier kurz das Wesentlichste:

Das Grundwissen zu Visa steht im Workshop Einreise & Visa, die (touristischen) Einreisebestimmungen nach Argentinien für Deutsche stehen beim auswärtigen Amt: http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laend ... 2bodyText2
AA hat geschrieben:Deutsche Staatsangehörige können bis zu 90 Tage als Touristen visafrei nach Argentinien einreisen.
Eine Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung bis zu insgesamt 6 Monaten ist vor Ort (Ausländerbehörde) möglich. Es besteht jedoch kein Anspruch darauf.
Sofern ein längerer Aufenthalt oder eine Erwerbstätigkeit in Argentinien geplant ist, sollte vor Reiseantritt das argentinische Konsulat in Deutschland wegen der Visabestimmungen kontaktiert werden.
Die Argentinien-Einreisebestimmungen für chinesische Staatsbürger unterscheiden sich bestimmt von denen für Deutsche, wie das bei Ehepaaren ist,weiß ich nicht, sollte aber auch beim Bonner Konsulat (s.u.) erfragbar sein.
Wenn Ihr die Zeit für ein besseres Kennlernen der Situation vor Ort habt, würde ich die zunächst noch ohne konkrete Investitions- und Arbeitspläne nutzen.
Für Euren Restaurantplan in Argentinien würdet Ihr nicht nur eine längere (nicht-touristische) Aufenthaltsgenehmigung brauchen, sondern auch eine Arbeitserlaubnis / Arbeitsvisum.

Weitere Details bekommt Ihr bei der argentinischen Botschaft http://www.ealem.mrecic.gob.ar/de/node/3845
Offenbar wohnst Du in der Eifel, dementsprechend ist das argentinische Konsulat in Bonn für Dich zuständig:
  • Konsulat der Republik Argentinien in Bonn:
    Rober Koch Str. 104, 53127 Bonn
    Deutschland
    Tel.: +49 (0)228 24 96 28 8 / 38 4
    Fax: +49 (0)228 24 96 287
    www.cbonn.mrecic.gov.ar
    cbonnATmrecic.gov.ar
Zusätzlich möchte ich Dir empfehlen, Dich auf den Seiten des Bundesverwaltungsamtes http://www.bva.bund.de umzusehen, die beraten Auswanderwillige und unterhalten eine Informationsstelle für Auswanderer und Auslandstätige mit Auskunftserteilung über ausländisches Recht.
Finchen2012 hat geschrieben:... es geht eher um widersprüchliche Auskünfte bezüglich Anforderungen einer Aufenthaltserlaubnis der Botschaft und der Konsulate...
Das ist sehr nebulös. Welche Fragen hast Du
wo gestellt - und welche widersprüchlichen Antworten bekommen?

Viel Glück! :)

Finchen2012
Kiebitz
Beiträge: 4
Registriert: 16 Jul 13 15:47
Wohnort: Eifel

Argentinien: Aufenthaltserlaubnis deutsch chinesisches Paar

Ungelesener Beitrag von Finchen2012 » 18 Jul 13 10:55

Hallo Martin,

herzlichen Dank für Deine Antwort. Das Nebulöse ist, dass ein Konsulat sagt, dass wir ein Touristenvisum für meine chinesische Frau benötigen und den "Rest", also Aufenthaltserlaubnis etc. in Argentinien beantragen können. Das war die Auskunft vom Konsulat in Bonn und in Hamburg sagte man uns, auf keinen Fall nach Argentinien fliegen, alles muss vorher in D erledigt werden.

Auch ging es um 2500 Euro je Person, die man monatlich nachweisen muss, beim anderen Konsulat waren es 2500 arg. Pesos, im Internet findet man auch Aussagen, die man wie einen Kaugummi ziehen kann. Wo soll man da anfangen, auch Anträge sind kaum zu bekommen, es ist fast so, als wenn die arg. Regierung oder das Auslandswesen dicht macht, keine Ahnung.

Schöne Grüße
Finchen

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Argentinien-Auswanderungspläne deutsch- chinesisches Paar

Ungelesener Beitrag von MArtin » 18 Jul 13 23:50

Finchen2012 hat geschrieben:Das Nebulöse ist, dass ein Konsulat sagt, dass wir ein Touristenvisum für meine chinesische Frau benötigen und den "Rest", also Aufenthaltserlaubnis etc. in Argentinien beantragen können...
Solange nur eine vage Auswanderungs- und Geschäftsidee besteht, die noch nicht von einer fundierten Insiderkenntnis lokaler Verhältnisse, Kontakte, Sprache, Bürokratie etc. gedeckt & genährt wird, macht m.E. nur die o.g. Vorgehensweise Sinn.
Diesbzgl. haben wir in 13 Weltreisejahren schon Pferde kotzen sehen: Von einer dreifach unrechtmäßig verkauften Insel über diverse Abzocken noch orientierungsloser Auswanderungswilliger seitens lokaler, oder, besonders beschämend, auch eigener Expat- Landsleute, deren Hilfeleistungen einen umso teurer zu stehen kommen, je weniger man sich selbst vor Ort auskennt.

Insofern möchte ich Euch darin bekräftigen, erstmal einen längeren Argentinienaufenthalt (2x 90 Tage) als immigrationsrechtliche Touristen zu avisieren, um währenddessen mit offenen Augen die realistische Machbarkeit Eurer Vorstellungen selbst zu testen.
Unseren Erfahrungen nach braucht es einige Monate, bis man genügend Aspekte einer mögl. Niederlassung abschätzen kann. (Zur Vorbereitung empfehle ich Euch die Lektüre von "Don't stop The Carnival": http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... php?t=2734 ).

Alles Weitere kann dann schrittweise mit der Immigrationsbehörde vor Ort in die Wege geleitet werden, zur Not nach einem Visarun, suche / siehe, aktualisiere z.B.
-> http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?t=11297
und
-> http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?t=13988



LG:)

Finchen2012
Kiebitz
Beiträge: 4
Registriert: 16 Jul 13 15:47
Wohnort: Eifel

Argentinien-Auswanderungspläne deutsch- chinesisches Paar

Ungelesener Beitrag von Finchen2012 » 19 Jul 13 10:02

Nochmals vielen Dank, hätte besser ausführlicher gefragt, das merke ich jetzt, obwohl ja schon in der Frage steht, dass wir südamerikaerfahren sind. Es ist so, dass ich in den letzten 15 Jahren fast ausschließlich auf reisen war, weltweit, in Argentinien waren wir 4mal, insgesamt 7 Monate, haben dort Freunde, deutsche und argentinische. Wir sprechen auch spanisch und englisch, sowie c hinesisch und glauben, dass wir Abzocker oder wohlgesinnte Landsleute schon um die Ecke riechen können.

Es ging uns hauptsächlich um Erfahrungen, die andere Auswanderer, speziell in Argentinien, wegen bei der Beantragung der Aufenthaltserlaubnis gemacht haben. Auch unsere Freunde vor ort bekommen keinerlei klare Infos. Das scheint eher so zu sein, als wenn es reine Glücksache sei. Fllls also was an Dokumenten oder Unterlagen fehlt, muss man zurück nach D, oder so...alles schon geschehen, das weiß ich von einem Telefonat mit einem S chweizer, der in Argentinien lebt, das ist aber schon Jahre her. Wir brauchen aktuelle Erfahrungen und Tipps, deswegen haben wir uns hier registriert.

Also herzlichen Dank und schöne Grüße

Finchen und Ning

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Aussteiger-Forum, auch für nicht-nomadische Aussiedler und Expats - irgendwo“