Günstiges Fahrzeug zum Wildcampen für eine Person?

Spezielles, Länder-Übergreifendes zum Reisen auf eigenen oder gemieteten Rädern: Lifestyle, Bürokratie, Technik, KFZ, Ausrüstung, Carnet de Passage, KFZ-Versicherungen, Vorbereitungen ... Fragen, Tipps und Hinweise - möglichst einzelthematisch
Ralfi-Buende
Kiebitz
Beiträge: 4
Registriert: 05 Sep 13 14:57
Wohnort: Bünde

Günstiges Fahrzeug zum Wildcampen für eine Person?

Ungelesener Beitrag von Ralfi-Buende »

Guck mal auf der Seite von NTV. Die haben vor kurzem ein tolles Gefährt für 20T ausgewiesen, dass man gut alleine zum Campen nutzen kann.
Entweder man hat Geld und keine Zeit für Urlaub. Oder man hat Zeit aber kein Geld für Urlaub. Oder man ist Rentner :)
Benutzeravatar
Vicky
WRF-Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 03 Nov 05 5:50

Günstiges Fahrzeug zum Wildcampen für eine Person?

Ungelesener Beitrag von Vicky »

Ralfi-Buende hat geschrieben:Guck mal auf der Seite von NTV. Die haben vor kurzem ein tolles Gefährt für 20T ausgewiesen, dass man gut alleine zum Campen nutzen kann.
Welches meinst Du, ich habe dort nur den VW Caddy auf http://www.n-tv.de/auto/praxistest/Ein- ... 59716.html gefunden, aber der kostet 30T.
Ohne Nennung des Modells ist der Beitrag leider ziemlich nutzlos. :(

Mein favorisierter Billig-Camper für kürzere spontane Wildcampingfahrten wäre ein (gebrauchter) Citroen Berlingo ( http://de.wikipedia.org/wiki/Berlingo ). Für ca. 200€ gibt es für den einen Holzaufbau, sodass im Inneren Fläche für ein sehr komfortables Doppelbett entsteht.
Der Reisende sieht Dinge, die ihm unterwegs begegnen, der Tourist sieht das, was er sich vorgenommen hat zu sehen.
Gilbert K. Chesterton
jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Günstiges Fahrzeug zum Wildcampen für eine Person?

Ungelesener Beitrag von jot »

Für eine Einzelperson muss es IMHO kein Van sein, sondern es reicht ein Kombi, ich bin so mehrere Monate durch A ustralien mit einem Holden Commodore (die a ustralische Version des Opel Omega). Die Rückbank wurde dabei umgelegt und die gesamte Ladefläche mit Sperrholzplatten überbaut (auf diese Weise hatte man eine ebene Schlaffläche mit Matratze und darunter jede Menge Stauraum für Kochsachen, Proviant, ...).
Bin 1,90m groß und hat locker gepasst, theoretisch hätte auch noch eine Freundin (wenn vorhanden) nebendran gepasst, nur mit Kumpel wäre mir das etwas zu eng gewesen.
Benutzeravatar
muger
WRF-Spezialist
Beiträge: 560
Registriert: 28 Nov 11 18:58

Günstiges Fahrzeug zum Wildcampen für eine Person?

Ungelesener Beitrag von muger »

markusw hat geschrieben:... der Verbrauch sollte nicht über 8 Liter liegen ...
Hallo markus

8 Liter auf 100 km ist nicht wenig - das säuft mein Mercedes Sprinter mit 3,5 Tonnen und mehr als 150 PS. :idea:

liebe Grüsse vom Muger

.
sphaera
WRF-MENTOR
Beiträge: 222
Registriert: 03 Jun 09 2:17

Günstiges Fahrzeug zum Wildcampen für eine Person?

Ungelesener Beitrag von sphaera »

Ich kann definitiv den Renault Kangoo empfehlen. Eine schwachmotorige Dieselvariante für den Normalfall, einen 4x4 für diejenigen, die auch ein Bisschen Waldweg und leichtes Gelände fahren werden.

Ich habe den 1.4er Benziner (damals brauchte ich unbedingt die grüne Gutmenschplakette, die hatten die alten Diesel nicht!), hab ihn zwischenzeitlich von 12,5 auf rund 7,5 Liter runtergeregelt (Technik ausgewechselt, Verbrauchsmittel erneuert, besseres Öl, neuer Luftfilter etc. pp). Es gibt aber Leute, die fahren den Kangoo mit 5-6 Litern Diesel auf 100km! Das ist schon komfortabel wenig für so ein großartiges Fahrzeug! Geeignet ist der Kangoo für 1-2 Leute. Ich habe aber auch schon von Familien gehört, die ihr kleines Kind noch mit im Wagen hatten und gut zu dritt schliefen.. fände ich aber doch arg eng. Wenn man allein unterwegs ist, ist das Fahrzeug sicherlich auch ein halbes Jahr oder mehr als Lebensraum nutzbar, zu zweit würde ich persönlich nicht länger als 3-4 Monate unterwegs sein. 2 Monate habe ich erfolgreich zu zweit getestet, ohne Probleme.

Auf Komfort muss man beim Kangoo nicht verzichten, wenn man diesen Komfort selber einbaut. Waschbecken, Toilette und ggf. Küche sind kein Problem. Innendusche wird schwierig, aber ist mit etwas Innovationsgeist als Sitzdusche realisierbar (ich habe aber darauf verzichtet und habe bei Bedarf eine Außendusche, ansonsten öffentliches Schwimmbad!). Platzmäßig ist der Kangoo genial! Insbesondere, wenn man alleine unterwegs ist. Zu zweit wirds schon einwenig "kuschelig", aber nicht unbedingt eng. Ich habs jedenfalls nicht als eng empfunden. Meinen Reisepartner hatte ich übers Internet gefunden und wir waren uns anfangs recht fremd. Hat aber gut harmoniert.

Bild

Ideal ist der Kangoo auch, weil man ihm den "Camper" überhaupt nicht ansieht und vor allem abkauft. Erstaunte Gesichter bin ich gewohnt!
Selbst meine Solarzellen auf dem Dach sind von "unten" kaum sichtbar, da der Wagen mit 1,80m doch recht hoch ist.

Bild

Stealth-artig werde ich ihn auch in Zukunft halten!



Grüße,
sphaera
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Automobil-Reisen mit Wohnmobil, Campervan, 4WD, Motorrad u.a. KFZ“