Buenos Aires Busbahnhof - Beschmutzungstrick

Weltreisend oder im Urlaub schlechte, vielleicht "ortstypische" Erfahrungen gemacht? - Hier kannst Du Andere warnen - und Trost Bitte keine OFFENEN email-Adressen im WRF - Bitte lies die WRF-Regeln JETZT!

Moderator: WRF-Moderatoren - "Teamgeister"

Antworten
Rasluka
WRF-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 22 Jul 12 21:26
Wohnort: Augsburg

Buenos Aires Busbahnhof - Beschmutzungstrick

Ungelesener Beitrag von Rasluka » 24 Jan 15 20:06

Auch wenn es schon fünf Wochen her ist:

Bin am Busterminal in Buenos Aires auf dem Weg zu meinem Bus gewesen, als ich eine Flüssigkeit auf mich tropfen gespürt habe. Habe mir erst nichts gedacht, weil in Buenos Aires oft mal was von oben heruntertropft (meist Wasser aus Klimaanlagen). Einige Meter vom Bus entfernt kam plötzlich ein Mann ganz penetrant und hielt mir ein Papiertaschentuch unter die Nase mit den Worten, ich solle meinen Rucksack abnehmen (hatte vorne Daypack, hinten den großen Rucksack), mein ganzer Rucksack wäre mit Tierausscheidungen beschmutzt. Ich war sofort genervt von der Vorstellung, dass mein Rucksack jetzt voll mit so einem Zeug ist und sagte dem Mann, dass ich meinen Rucksack nicht abnehmen will. Er war dann ungehalten, ich habe dann auch genervt geantwortet, dass ich das nicht will und bin direkt weiter zur Warteschlange des Busses und habe andere Backpacker angesprochen, dass die sich das mal anschauen. Im Endeffekt wurde mir irgendeine Chemikalie o.Ä. mit dem Geruch von Enthaarungsmittel über den Kopf und den Rucksack geschüttet, meine Kopfhaut hat auch auf dem ganzen Weg bis I guazu unangenehm gebrannt. Es stellte sich außerdem heraus, dass den anderen Backpackern das gleiche passiert war, allerdings wurden sie nur auf dem Rucksack getroffen.

Falls euch das passiert, auf keinen Fall den Rucksack abnehmen! Am Busbahnhof sind so viele Menschen, innerhalb weniger Sekunden könnten die mit den Sachen über alle Berge sein.

Antworten

Zurück zu „Vorsicht Falle! Reisende und Urlauber als Opfer“