Heimkehrender Ex-Student: AA-Anspruch, gesetzl. KV?

Von der Reise-Idee zur Entscheidung. Vom Traum zur Trip-Planung. Vom Chaos zur Reiseorganisation und von der Reisebuchung über Airport-Check-In bis zum Abflug in den Urlaub:
Einzelthematische Sachfragen zu Reisezeit, Bürokratie zu Visa, ArbeitsAgentur, Reiseversicherungen (Nicht: Auslandskrankenversicherung, s.u.), besondere Umstände beim Reisen, Grobplanung... (Nicht: Flugtickets, Schifftransport, s.u.)
Hier:
Info-Pool: VOR der Reise:
Während Deine Reisepläne gerne detailliert in Deinem Vorstellungsstrang stehen dürfen, sollen konkrete Reisefragen hier im Info-Pool als einzelne, vom individuellen Reiseplan losgelöste einzelthematische Sachfragen unter aussagekräftigem Betreff und passender Kategorie gestellt- und beantwortet werden. Unbedingt erst WRF-Suchen, denn die meisten Reisevorbereitungsfragen wurden hier schon wiederfindbar beantwortet und brauchen ggf. nur wieder aktualisierend angeschubst zu werden.
Existiert zu einer Deiner Fragen noch kein Thema, dann eröffne bitte ein neues Thema, speziell für Deine genaue Frage, die dann im Betreff stehen sollte. Innerhalb eines Themas bitte nur zum Betreff antworten und statt eines Themenwechsels gleich ein neues Thema aufmachen.
Jede Frage also bitte in ihrem eigenen (einzigen!) Thema behandeln, wie unter 1F-1T in der WRF-Anleitung erklärt. Bitte vor erstem Beitrag lesen!
Danke! :)
Luftknie
Kiebitz
Beiträge: 4
Registriert: 02 Mai 15 8:36

Nach Studium 4-6 Monate reisen - GKV Wiedereintritt

Ungelesener Beitrag von Luftknie » 02 Mai 15 9:07

Hallo liebe Community,

ich habe bei meiner Suche hier im Forum schon einiges wertvolles gelesen. Leider sind viele Informationen zur GKV wahrscheinlich inzwischen veraltet und daher möchte ich nochmal die "alten Hasen" des Langzeitreisens hier befragen :).

Sachverhalt:
Ich möchte für mindestens 4 Monate, eher sogar länger, in S OA rumreisen. Ich stehe nun vor der Frage wie das mit der GKV läuft. Die Techniker Krankenkasse gab mir bei meinen Telefonaten leicht unterschiedliche Auskünfte.
Der erste Ansprechpartner meinte, dass es kein Problem sei. Ich solle eine LangzeitauslandsKV nachweisen und mich abmelden. Wenn ich wieder nach Deutschland komme könne ich mich einfach wieder bei der TK anmelden und fertig.
Der zweite Ansprechpartner sagte, dass der Eintritt nur Möglich sei, wenn ich ALG2 Anspruch habe oder ein Arbeitgeber mich bei der GKV anmeldet.

Nun bin ich unsicher: Ist es notwendig bereits vor Abreise noch mich beim Arbeitsamt zu melden und sozusagen den Anspruch zu sichern? Oder kann ich das auch nach der Reise machen?

Meine Freundin mit der ich seit längerer Zeit zusammen wohne wird nach Rückkehr ALG1 beziehen können bis sie einen neuen Job gefunden hat.
Siehe dazu bitte auch meine Frage unter: -> Arbeitslosengeld: Höhe abhängig vom Einkommen des Partners? .

Vielen Dank für eure Unterstützung!!

Beste Grüße,
Luftknie


[Beitrag in passendes Thema verschoben - Astrid :)]

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseplanung & Reisevorbereitung von Langzeit-, Welt- u.a. Individualreisen - Info-Pool“