Welchen Tagesrucksack - Daypackrucksack ?

Einzelthematische Sach-Infos zur NICHT-elektronischen Reiseausrüstung wie Schlafsack, Rucksäcken, Reisekleidung, Moskitonetzen, Utilities und Spezialausrüstung. Bewährtes und Neues. Was man wo braucht - und was nicht.
(Bitte Reiseelektronik-Fragen sowie Suche & Angebote gebrauchter Reiseartikel in passender Kategorie weiter unten posten!)
Forumsregeln
Info-Pool zu Reiseausrüstung und Globetrotter-Bedarf-
Bitte beim Betreff bleiben, Thema nicht zerreden, ggf. lieber ein neues Thema aufmachen.
Reiseelektronik bitte NICHT hier behandeln, s.u.
Danke! :)
schnapperin
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 21 Mär 05 20:12

Welchen Tagesrucksack - Daypackrucksack ?

Ungelesener Beitrag von schnapperin »

Hallo,
ich hab mich jetzt doch dafür entschieden einen Rucksack als Daypack mit zunehmen. Besonders für Australien nächstes Jahr ist es einfach praktischer.

Nur welchen?
Er sollte:
-Wasserdicht (fürs Baltikum super wichtig)
-viele Fächer für kleinigkeiten (Handy, Kugelschreiber,..)
-evtl. ein Vorderes Fach für Reiseführer
- am besten 2 Hauptfächer oder ein großes mit Trennwand

Kann mir jemand einen empfehlen?
Leider gibt es bei mir auf den Land keinen Laden, der Auswahl an Rucksäcken hat.

Gruß Tina
Benutzeravatar
Der_Felix
WRF-Moderator
Beiträge: 1254
Registriert: 29 Mär 04 17:55
Wohnort: Karlsruhe

Re: Tipps für den Richtigen Daypackrucksack?

Ungelesener Beitrag von Der_Felix »

Hallo Tina,

kann es sein, dass ich Deinen Fragen hinterherlaufe ;-)

So spontan kann ich Dir keinen Rucksack empfehlen. Ich habe einen Rucksack von "Montagne" und bin ganz zufrieden. Aber so besonders herausragend, dass ich ihn unbedingt weiterempfehlen könnte, ist er auch nicht. Zudem habe ich die Marke in Deutschland noch nirgends gesehen (hab aber auch noch nicht danach gesucht); meinen Rucksack hab ich seinerzeit in Südamerika gekauft.

Ein sehr praktisches Feature hat er aber, was ich auf Deiner Liste nicht gefunden hab: zwei Netztaschen an den Seiten und eine vorne. Finde ich ausgesprochen praktisch, da man in den Seiten so schön greifbar Trinkflaschen unterbringen kann (macht allerdings wenig Sinn, wenn längere Zeit die Sonne auf das kühle Nass scheint), in die vordere kann man herrlich schnell mal ein Busticket o.ä. stecken und muss nicht lange z.B. in der Bustür an Reisverschlüssen rumfummeln. Klingt albern, fand ich aber zeitweise schon irgendwie praktisch.

Gruß, Der Felix
Wer immer nur in die Fußstapfen anderer tritt hinterlässt keine eigenen Spuren!
http://felix-welt.de
http://www.flickr.com/photos/felix-welt
albatross02
WRF-Spezialist
Beiträge: 498
Registriert: 20 Sep 04 13:08

Re: Tipps für den Richtigen Daypackrucksack?

Ungelesener Beitrag von albatross02 »

Hallo,

vor 2 Jahren habe ich einen Bikerrucksack 25 Liter von Deuter gekauft.
Er hat außen ein kleines Fach ( Schlüssel o.ä ) und ein größeres Fach ( Brieftaschen usw. ). Aussen hat er 2 Netze z.B. für Trinkflaschen.
Wasserdicht ist er nicht. Dafür hat er innen aber einen Kunststoffteiler, damit Karten usw. trocken bleiben.
Er sah so ähnlich wie auf dem Link aus ( hat 79 Euro gekostet ).
Ich bin bisher sehr zufrieden ( Tagesradtouren, Tagesrucksack in Neuseeland usw. ).

Siehe: Deuter Rucksack Futura 28

Gruss
Dieter
herajika
Kiebitz
Beiträge: 9
Registriert: 09 Sep 07 23:41

Welcher Rucksack als Daypack - Tagesrucksack ?

Ungelesener Beitrag von herajika »

Hallo,

dank der Forensuche habe ich schon den einen oder anderen Beitrag gefunden, in dem das Thema Daypack auch behandelt wird, aber zu den von mir favorisierten Modellen habe ich nichts gefunden, daher mache ich mal einen neuen Thread auf.

Ich stehe vor der Neuanschaffung eines Daypacks, der mich dann hoffentlich lange Jahre begleiten wird. Ergänzen soll er meinen bereits bewährten Trekkingrucksack, einen Deuter 55+10.
Ich möchte ihn gerne sowohl in der Stadt als auch mal für eine Tageswanderung (oder auch zwei Tage) einsetzen. Da ich zu den "Vieltrinkern" gehöre, die für Wanderungen drei Liter und mehr mitnehmen, ist mir ein stabiler Rücken wichtig (was leider wohl den zusammen rollbaren Deuter Hokus Pokus ausschließt...).

Ich schwanke momentan zwischen dem Deuter Trans Alpine und dem Deuter AC Zip .

Hat hier jemand schon mal Erfahrungen mit einem der beiden Rucksäcke gemacht?

Insbesondere würde mich interessieren, ob sie sich leer im großen Rucksack (der dann natürlich auch das andere Gepäck enthält) verstauen lassen, denn wenn's auf eine längere Trekkingtour geht, will ich nicht mit zwei Rucksäcken herumlaufen.

Alternativvorschläge sind mir natürlich auch sehr willkommen, es muss nicht Deuter sein...

Vielen lieben Dank schon mal!
Benutzeravatar
Claus
WRF-Moderator
Beiträge: 616
Registriert: 03 Feb 04 1:56
Wohnort: D-Partenstein

Welchen Tagesrucksack - Daypackrucksack ?

Ungelesener Beitrag von Claus »

Hi,

ich benutze den [url=ttp://www.globetrotter.de/partner/partner.php ... er%20trans]Deuter TransAlpine[/url] nun schon mehrere Jahre. Einerseits für den täglichen Gebrauch, andererseits auch mal für Wochenend-Outdoortouren.

Für beides finde ich ihn ideal und würde ihn deshalb auch empfehlen, sofern der zukünftige TransAlpine-Benutzer folgendes bedenkt:

In der 30 Liter Version ist das schon ein recht voluminöser Tagesrucksack (von den Abmessungen her) und für lediglich eine Regenjacke und etwas zu trinken möglicherweise überdimensioniert.

Prinzipiell wäre es möglich den Rucksack der Länge nach zu falten. Man erhält dann eine ca 15 x 50 cm Rolle, die dann im "großen" Rucksack verpackt werden kann. Andere Falttechniken halte ich für nicht sonderlich materialschonend.

Alles in allem ist der TransAlpine aber ein super Daypack, wenn man mal etwas mehr mitnimmt.
Auch mit einer Zuladung von 5 bis 6 kg trägt er sich meines Empfindens immer noch recht angenehm!

Gruß,
Claus
herajika
Kiebitz
Beiträge: 9
Registriert: 09 Sep 07 23:41

Welchen Tagesrucksack - Daypackrucksack ?

Ungelesener Beitrag von herajika »

Danke für die Hinweise!

Ich werd mich noch mal in ein oder zwei anderen Läden beraten lassen, vielleicht kommt mir da noch eine andere Idee... :D
Benutzeravatar
Offliner
WRF-Spezialist
Beiträge: 576
Registriert: 30 Nov 07 21:21
Wohnort: Mannheim

Wieviele Rucksäcke und wohin damit?

Ungelesener Beitrag von Offliner »

Astrid hat geschrieben:...wir haben das Problem mit unserem zusammenfaltbaren elegant geloest
Ich habe dazu mal eine Frage. Ich besitze den Tatonka Rucksack Superlight .
Was mich an dem Superlight allerdings stört, ist, dass der Rucksackinhalt immer unangenehm am Rücken drückt, vor allem wenn man eckige Sachen (Reiseführer) oder vergleichsweise schwere Gegenstände (dazu reicht schon eine Plastikwasserflasche) trägt.

Ist das bei dem Deuter Hokus Pokus genauso oder ist das Rückenteil irgendwie stabilisiert?

Das Problem hat bei mir dazu geführt, dass ich mir für kleinere Trekkings dann doch einen normalen Tagesrucksack vor Ort gekauft habe. Das war zwar günstig, aber nicht unbedingt Sinn der Sache.

Gruß,
Dirk
Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5653
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000

Wieviele Rucksäcke und wohin damit?

Ungelesener Beitrag von Astrid »

Hallo Dirk,
Offliner hat geschrieben:Was mich an dem Teil allerdings stört, ist, dass der Rucksackinhalt immer unangenehm am Rücken drückt, vor allem wenn man eckige Sachen (Reiseführer) oder vergleichsweise schwere Gegenstände (dazu reicht schon eine Plastikwasserflasche) trägt.

Ist das bei dem Deuter Hokus Pokus genauso oder ist das Rückenteil irgendwie stabilisiert?
Die praktische Faltbarkeit hat ihren Preis: Da er rollbar ist, hat er keine Rueckenstabilisierung. Durch geschicktes Packen ist das zwar weit gehend verkraftbar und macht den Hokus Pokus alltagstauglich, aber fuer einen laengeren Hike ziehe ich dennoch unseren anderen rueckenstabilisierten Rucksack ( -> Handgepaeck- und Laptop-Rucksack ) vor.

LG
Astrid
MarcusAusEssen
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 26 Sep 07 20:02
Wohnort: Essen/NRW

Welchen Tagesrucksack - Daypackrucksack ?

Ungelesener Beitrag von MarcusAusEssen »

Deuter hat jetzt nen neuen Hokus Pokus rausgebracht.
Sprich einen Daypack der zusammengefaltet auch als
Bauchtasche genutzt werden kann.
Im Globetrottershop
ist er leider noch nicht erhältlich. Jedoch auf der DeuterPage.
Er fast 10l mehr als der alte HokusPokus bei gleichen Maßen in
zusammengefalteten Zustand und hat gepolsterte Gurte für die
Schultern. Allerdings kostet er auch 39€ anstatt 16€ für das alte
Modell

euer mücke
Zitat der Autoren:
Die längste Reise um die Welt ist die kürzeste Reise zu sich selbst.

MueckeOnTour.blog.de
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseausrüstung, Globetrotterequipment und Spezialgear (keine Elektronik!) - Info-Pool“