Mit Youtube und Blog über Wasser halten?

Weltweit, aber einzeln nach Land oder Stadt und Tätigkeitsfeld: Tipps, Adressen, Organisationen, Erfahrungen, Voraussetzungen zum Jobben: Bezahlt, als Au Pair, "Hand gegen Koje", als spezifisch genanntes Auslandspraktikum, Volontariat oder Freiwilligenarbeit ...
Benutzeravatar
SandwichMaker
WRF-Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 03 Jul 16 16:54
Wohnort: Leipzig

Mit Youtube und Blog über Wasser halten?

Ungelesener Beitrag von SandwichMaker » 27 Mär 17 13:00

hi ihr,

ich frage mich wie sich Leute immer ganze Weltreisen leisten können?
Ich meine sparen, ok, aber da sind ja mittlerweile junge Dinger dabei, die einfach noch nicht so viel Geld hätten sparen können. Rein rechnerisch.

Da wird natürlich immer schon mitgefilmt und gepostet was das Zeug hällt. Ich frage mich aber ob das wirklich allein ausreicht um damit seine Reise zu finanzieren?

Ich meine, dann würde ich auch gern meinen Blog aufmachen.
Themen?
Mein Frühstück, mein Lunch, meine neuen Schuhe, oh uppsie (da ist mir letztens was passiert)....

Oder das sind doch die Themen?
Viele Spötter meinen reich an Geist zu sein und sind nur arm an Takt.
Georg Christoph Lichtenberg

martin.81
WRF-Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 12 Dez 16 10:47

Mit Youtube und Blog über Wasser halten?

Ungelesener Beitrag von martin.81 » 28 Mär 17 6:00

YouTube, Blogs und Co lohnen sich nur wenn die bereits etabliert sind. Da kommt am Anfang so gut wie nichts rein.

Die meisten Leute leisten Freiwilligenarbeit, WWOOFEN, haben viel Glück oder reiche Eltern. ;)

Viele Traveller, die ich unterwegs getroffen habe, waren auch erst in Australien, haben dort viel gearbeitet und sind dann nach Asien. Einige haben 200 bis 300 $ (Australisch) am Tag verdient.
Vor allem in der -> Fruit-Picking-Season kann man sehr gut verdienen.

Dann ergeben sich auch unterwegs immer mal wieder Möglichkeiten für Gelegenheitsjobs. So wie bei mir auch. So war ich in einem Call-Center in Phnom Penh. Da gabs 10 $ pro Stunde. Das macht man dann halt eins zwei Monate und dann geht es wieder weiter.

Koalabär
WRF-Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 01 Jul 16 13:50

Mit Youtube und Blog über Wasser halten?

Ungelesener Beitrag von Koalabär » 29 Mär 17 15:19

Hallo zusammen,

da muss ich mich mal kurz einmischen, Fruit Picking hin oder her -> siehe dazu bitte auch meinen Beitrag im Thema: Verdienst bei Erntearbeiten in Australien ? .

Da hingegen kenne ich schon eins, zwei Leute die mit ihrem Instagram Account schon eher "Werbeverträge" bekommen. Zwar nur Peanuts, aber es wird!

Allerdings musst du dich da richtig breit aufstellen. So richtig mit Internetseite, Blog, Youtube, alles!

Eine Bekannte hat das richtig professionell machen lassen bei sander consulting (musst mal googlen; sander-consulting oder so).

Hat sich aber gelohnt. Die fährt mit ihrem Reiseblog monatlich ca 500€ ein!

martin.81
WRF-Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 12 Dez 16 10:47

Mit Youtube und Blog über Wasser halten?

Ungelesener Beitrag von martin.81 » 30 Mär 17 5:07

500 EUR? Das ist ja ganz OK!

Und was hat die Beratung gekostet? ;)

aleen85
WRF-Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 21 Mär 17 10:42

Mit Youtube und Blog über Wasser halten?

Ungelesener Beitrag von aleen85 » 11 Apr 17 13:55

Das hört sich alles verdammt anstrengend an :D

<snip> persönliche Frage gelöscht - bitte beachte 1T-1B

Benutzeravatar
Laslo
WRF-Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 27 Apr 17 12:56

Mit Youtube und Blog über Wasser halten?

Ungelesener Beitrag von Laslo » 27 Apr 17 19:19

Naja man kann von Blogs und Youtube schon leben...es dauert aber!

Min 1-2 Jahre muss man rechnen bis man wirklich von einem Blog leben kann und man muss sehr fleißig dabei sein.

Sonstige Alternativen: Haussitting, Petsitting

PascalZ
WRF-Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 01 Mai 17 20:16
Wohnort: 32699 Extertal

Mit Youtube und Blog über Wasser halten?

Ungelesener Beitrag von PascalZ » 10 Mai 17 15:45

SandwichMaker hat geschrieben:hi ihr,

Ich meine, dann würde ich auch gern meinen Blog aufmachen.
Themen?
Mein Frühstück, mein Lunch, meine neuen Schuhe, oh uppsie (da ist mir letztens was passiert)....

Oder das sind doch die Themen?
Hey SandwichMaker,

Mal eben einen Blog/Website/Youtube Kanal eröffnen wird einem leider nicht ein Leben auf Reise finanzieren.

Ich arbeite derzeit an genau so einem Projekt, deshalb kann ich etwas dazu sagen.

Hinter den Reise Blogs, die wirklich Geld abwerfen steckt auch einiges an Arbeit. SEO, optimale Monetarisierung und einzigartiger Content verbunden mit qualitativ hochwertigen Bildern/Videos.

Laslo liegt mit 1-2 Jahren Anlaufzeit schon ganz richtig, ich selbst habe mir 1 Jahr Anlauf und Content Erstellungs Zeit gesetzt, bis ich beginne damit Geld verdienen zu wollen.

Die erste Zeit wird man vermutlich nur Minus machen und auch nach 1 Jahr, nach 2 Jahren oder nach 3 Jahren ist nicht garantiert, dass der Blog genug abwirft.

Das Wichtigste ist: Dran bleiben und seine Ziele konsequent verfolgen.
Ausdauer ist hier sehr wichtig.

Wenn du noch mehr wissen willst, meld dich ruhig ;-)

Benutzeravatar
Ahnma
WRF-Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 19 Jun 18 10:41
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Mit Youtube und Blog über Wasser halten?

Ungelesener Beitrag von Ahnma » 19 Jun 18 10:59

SandwichMaker hat geschrieben:
Ich frage mich aber ob das wirklich allein ausreicht um damit seine Reise zu finanzieren?
Nein.

Obwohl. Hängt natürlich vom Blog ab. ;-) Du kannst so mit ca. 1-5€ Werbeeinnahmen pro 1.000 Views rechnen, abhängig von der ausgestrahlten Werbung, deiner Zielgruppe, etc.

Wenn du jetzt unmotiviert dein Essen filmst, wird vermutlich nicht viel bei rumkommen. Die Leute, auf die du schielst, haben jedoch intensiv an ihrem Kanal, sich selbst, ihrem Content und ihrer Selbstvermarktung geschraubt und daher nicht ohne Grund ihre hunderttausende views.

Also: Mit eins- bis fünf-stelligen Zuschauerzahlen wirst du keine Reise finanzieren können.

reisemeise84
WRF-Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 12 Jun 18 13:41

Mit Youtube und Blog über Wasser halten?

Ungelesener Beitrag von reisemeise84 » 02 Nov 18 14:01

das war auch immer so ein traum von mir ^^ aber ist nichts was langanhaltend ist so zukunftsaussichten eher für ne gewisse zeit

Antworten

Zurück zu „Unterwegs / im Ausland arbeiten, WWOOFEN, Aushelfen, Au Pair, Praktika & Volontariate weltweit“