Willkommen im WRF und ein erlebnisreiches Reisejahr 2020!
Pünktlich vor seinem 20. Geburtstag musste das WRF kürzlich von Grund auf aktualisiert und alles neu eingestellt werden.
Das WRF hat etliche neue Funktionen bekommen siehe FAQ, die wir in den nächsten Wochen mit wertvollem Feed-Back von Euch im Forum WRF-News noch "fein-tunen" müssen.

Bitte scheue Dich nicht, im WRF-Testforum Fragen zu den Veränderungen bzgl. Design und Funktionalität zu stellen bzw. zu beantworten, oder alles selbst auszutesten.

Ägypten, Hurghada: Mercure oder Magawish Hotel für Surfer?

Das Afrikaforum im Weltreiseforum: Gerade irgendwo in Afrika unterwegs oder Vorbereitungsfragen speziell zu afrikanischen Ländern inkl. Azoren, kanarische Inseln Madeira, Las Palmas, Madagaskar, Kap Verden, Mauritius, Seychellen ...

Moderatoren: MArtin, Astrid, mzungu-daudi

Bereichs-Regeln
WRF-Infopool: Hier soll bitte streng einzelthematisch gefragt und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen hier nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte helft, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
klark
Kiebitz
Beiträge: 7
Registriert: 25 Jun 17 12:42
Wohnort: Weltweit
Kontaktdaten:

Ägypten, Hurghada: Mercure oder Magawish Hotel für Surfer?

Ungelesener Beitrag von klark » 27 Jun 17 17:41

Mercure oder Magawish ? (einTipp für Kiter und Windsurfer)

1. Das Hotel Mercure ist viel besser als Magawish!.
Die Unterkünfte dort sind sehr gepflegt und das Essen ist hervorragend und vom Service wird einem jeden Wunsch von den Lippen angelesen und mit Freude prompt erfüllt...
Die einheimischen Mitarbeiter sind klasse und man wird von beginn weg mit offenen Armen empfangen und als Freund wahrgenommen.

2. Ein bisschen über Harry Nass Station in Mercure.
Diese Anlage hat mir sehr gut gefallen. Alles dort ist tatsächlich schon tiptop. Es gibt einen direkten Strandzugang mit Kite und Board am Hauptstrand an der Harry Nass Station.
Aber so einfach ist das nicht. Der Wind ist dort immer böig und das Wasser kabbelig.
Die Bucht ist nicht der Rede wert. Sie ist zu klein (80х80) und außerdem baden dort die vielen anderen Gäste vom Hotel. Sehr gefährlich!
Links und rechts von dieser Bucht sind Korallenreste und Seeigel. Kein freier Zugang möglich.

Mein Tipp:
In Mercure wohnen, aber in Magawish windsurfen oder kiten.
Der Spot (Magawish) bietet nach Luv wie Lee sehr viel Platz, da die nächsten Hotelbauten jeweils 700m entfernt sind. Somit erwartet euch hier meist unverwirbelter Wind sideshore von links, da keine Gebäude in Luv den Wind stören. Wie überall an dieser Küste bläst es morgens schräg ablandig, um ab Mittag auf sideshore zu drehen. Direkt vor dem Hotel findet ihr ein Freeride Revier mit kleinen Windwellen, unbegrenzt in Richtung Osten (offenes Meer).
Man startet in Lee von der Station direkt neben der kleinen Marina. Die ersten Meter sind noch leicht abgedeckt, doch dann bläst es konstant und unverwirbelt. Bei (morgendlichem) schräg ablandigem Wind hat man auf den ersten 50-100m Windlöcher zu erwarten. Von hier aus könnt ihr es direkt halbwind krachen lassen oder ihr kreuzt in 4-5 Schlägen zu den 700m in Luv beginnenden Magawish Islands: Die karibisch anmutende Sandbank-Landschaft ist sicherlich das Sahnestück dieses Reviers mit den vielen Sandbänken, die bei Ebbe auch ganz aus dem Wasser kommen und so für eine Glattwasserpiste vom Feinsten sorgen.
Dorthin kann man bequem zu Fuß gehen (schöner Weg am Strand entlang)
Kein Problem, nur 800 m.

  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Afrika - inkl. Kanaren, Azoren, Madagaskar, Mauritius, Seychellen“