China mit dem eigenen Fahrzeug jetzt auch ohne Guide möglich

Russland, Belarus, Ukraine, Moldawien, Georgien, Aserbaidschan, Armenien, Kasachstan, Usbekistan, Turkmenistan, Kirgistan, Tadschikistan, Mongolei - China, Korea, Japan, Taiwan (grenzüberschreitende Fragen zur Transsibirischen Eisenbahn bitte in den Transport-Pool)

Moderator: Eliane

tobijukas
WRF-Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 16 Dez 06 8:27
Wohnort: bielefeld

China mit dem eigenen Fahrzeug jetzt auch ohne Guide möglich

Ungelesener Beitrag von tobijukas » 19 Aug 15 14:44

Hallo,
auf der Seite von Laura habe ich gesehen, dass deren Agentur Probleme hatte (Stand Mai 2015) und den Service ohne Guide wohl nicht mehr anbietet.
Kennt jemand eine andere Agentur die dieses anbietet oder hat jemand erfahrungen gemacht?
Plane für den Sommer 2016 von Deutschland nach Shanghai zu fahren, am besten natürlich ohne Guide in China...

kabag65
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 06 Aug 12 12:50

China mit dem eigenen Fahrzeug jetzt auch ohne Guide möglich

Ungelesener Beitrag von kabag65 » 03 Okt 17 7:00

Hallo zusammen,

kann man mir mitteilen ob sich bei den Einreisebestimmungen nach China mit dem eigenen Fahrzeug etwas gändert hat-benötigt man immer noch den Guide oder geht es mittlerweile auch ohne .

Vielen Dank

zeguo
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 16 Okt 14 8:31

China mit dem eigenen Fahrzeug jetzt auch ohne Guide möglich

Ungelesener Beitrag von zeguo » 21 Nov 17 13:57

Nein, ein Guide wird eingesetzt werden

Gaide
WRF-Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 19 Jan 18 9:04

China mit dem eigenen Fahrzeug jetzt auch ohne Guide möglich

Ungelesener Beitrag von Gaide » 19 Jan 18 9:59

Leider nein!
Die Zeiten ändern sich - und die Regeln auch

In dem Newsletter vom 11. Januar 2018 von „china-entdecken“ ist eine sehr ausführliche Zusammenstellung bezüglich der momentanen Situation bei der Reise mit dem eigenen Auto durch China und den notwendigen Genehmigungen dazu erschienen.
Hier noch ein paar Ergänzungen dazu.

In dem Newsletter wird unter anderem die Frage angeschnitten, ob man einen ständigen Reiseführer bei der Fahrt mit dem eigenen Auto [Motorrad oder anderem Fahrzeug] durch China braucht oder nicht.

Ja, man braucht ihn – wieder.

Vorgeschrieben wird er nur von den Provinzeregierungen in Xinjiang und Tibet.
Weil man sich aber nicht nur dort, wegen der erteilten Durchfahrtsgenehmigungen durch die Provinzen, an die geplante Route halten muss, ist eine [zu große] Abweichung von der Route auch in den anderen Provinzen mit Ärger verbunden.

Und zwar nicht nur für die Fahrer, sondern auch für die Agenturen, die die Genehmigungen eingeholt haben. [Auch "Laura" hat in einem späteren Beitrag auf ihrer Webseite darauf hingewiesen]

Da es immer wieder Reisende gab, die sich Genehmigungen für eine Tour einholen ließen, sich dann aber nicht daran hielten und damit den Agenturen großen Ärger mit den Behörden einbrockten, sind die Agenturen nicht mehr bereit, auf den Einsatz eines ständigen Reiseführers in den anderen Provinzen, in denen er nicht zwingend vorgeschrieben ist, zu verzichten.

Es ist eben nicht, wie manche schreiben, Geldschneiderei, sondern dem unfairen Verhalten einzelner Reisender geschuldet.

Antworten

Zurück zu „Asien-Forum 2: Russland, Kaukasus, China, Zentralasien & Ostasien“