Wie Mangelerscheinungen beim Reisen vorbeugen? Erfahrungen?

Gesund auf Reisen: Einzelthematisches zur (Tropen-) Krankheitsvorbeugung, Auslandskrankenversicherung, Impfungen, Medikamente zur Prophylaxe, Reiseapotheke, Gesundheitsrisiken, Expositionsprophylaxe, Hygiene ... (Nicht: Suche und Angebote von unbenutzten Medikamenten -> Reisemarkt)
Hier:
Info-Pool zu Gesundheit, Krankheitsvorbeugung und Behandlungsoptionen auf Reisen sowie Auslandskrankenvericherungen
Wie überall im WRF-Info-Pool:
1. WRF-Suche, ob zu Deiner Gesundheitsfrage bereits ein passendes Sachthema existiert -> Dort lesen, ggf. zur Ergänzung & Aktualisierung nachfragen.
2. Andernfalls zu jeder Gesundheits- oder Krankenversicherungsfrage ein neues separates Einzelthema mit aussagekräftigem Betreff aufmachen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten wie in der WRF-Anleitung erklärt.
Danke! :)
Lukeumdiewelt
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: 24 Mai 17 15:49

Wie Mangelerscheinungen beim Reisen vorbeugen? Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von Lukeumdiewelt » 15 Aug 19 11:14

Hallo an alle.

ch möchte mal ein Thema ansprechen, über das ich mir so noch gar keine Gedanken gemacht haben, aber eine Freundin hat mir ein wenig die Augen geöffnet. :-) Es geht um längeres Reisen und damit verbundene Mangelerscheinungen von Nährstoffen wie Vitamine oder Mineralstoffe.

Ich wollte mal fragen, ob ihr beim Reisen auf eine ausgewogene und vollwertige Ernährung achtet – oder seid ihr da mehr so wie ich unterwegs, Hauptsache billig und schnell. Bei meiner letzten großen Reise haben wir meist selbst mit einem Campingkocher gekocht: Nudeln, Reis, Gemüse, Brot,…ich kann mir jetzt schon vorstellen, dass man da nach einiger Zeit einen Nährstoffmangel bekommen könnte, etwa fehlendes Vitamin B12.

Eine Freundin sagte mir nämlich, um so einen Mangel vorzubeugen, nehme sie Nahrungsergänzungsmitteln. Ich finde das eigentlich eine recht schlaue Idee, um so auch während des Reisens gesund zu bleiben.

Welche Erfahrungen habt ihr so? Nehmt ihr auch Supplements beim Reisen oder wie beugt ihr Mangelerscheinungen vor? Oder seid ihr da so wie ich und habt euch darüber noch gar keine Gedanken gemacht? Bin gespannt auf eure Antworten. :)

Benutzeravatar
muger
WRF-Spezialist
Beiträge: 544
Registriert: 28 Nov 11 18:58
Kontaktdaten:

Wie Mangelerscheinungen beim Reisen vorbeugen? Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von muger » 15 Aug 19 16:04

Lukeumdiewelt hat geschrieben:.. Es geht um längeres Reisen und damit verbundene Mangelerscheinungen von Nährstoffen wie Vitamine oder Mineralstoffe. ...
Weswegen sollte es bei längereren Reisen denn zu Mangelerscheinungen kommen?

liebe Grüsse vom Muger

Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5614
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Wie Mangelerscheinungen beim Reisen vorbeugen? Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von Astrid » 20 Aug 19 23:04

Hallo Luke,

sofern Du Dich in Gegenden aufhälst, wo auch andere Menschen ohne Nahrungsergänzungsmittel (über-) leben, ist eher nicht davon auszugehen, dass es zu Mangelerscheinungen im Hinblick auf Vitamine kommt.
Lukeumdiewelt hat geschrieben:]Eine Freundin sagte mir nämlich, um so einen Mangel vorzubeugen, nehme sie Nahrungsergänzungsmitteln. Ich finde das eigentlich eine recht schlaue Idee, um so auch während des Reisens gesund zu bleiben.
Auf jeden Fall ist es eine lukrative Geschäftsidee von Nahrungsergänzungsmittelherstellern. Für Kritik siehe z.B. den folgenden Artikel aus der Pharmazeutischen Zeitung
-> Nahrungsergänzungsmittel - Viele Produkte, wenig Nutzen
oder auch das bereits vorhandene WRF-Thema:
-> Nahrungsmittelergänzung - notwendig? .

Anders sieht es mit Mineralstoffen aus, die man relativ leicht beim Schwitzen oder im Rahmen von Magen-Darm-Infekten mit Brech-Durchfall verliert. Deshalb empfehlen wir v.a. bei Tropenreisen auf jeden Fall Elektrolytbeutel dabei zu haben. Siehe dazu bitte auch das Thema -> Salzhaushalt - Elektrolyt Ersatz auf Reise.

Liebe Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]

chiquitano
WRF-Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 23 Aug 19 17:25

Wie Mangelerscheinungen beim Reisen vorbeugen? Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von chiquitano » 23 Aug 19 18:35

Hängt ja ganz davon ab wie lange man am Reisen ist und wie die eigene Ernährung ist. Wenn man mehrere Wochen bis Monate unterwegs ist und eine sagen wir mal Weltreise macht, dann kann man sich schon auch Sorgen um Mangelerscheinungen machen. Aber wie gesagt hängt es ja sehr von der Ernährung beim Reisen ab. Für "kürzere" Reisen habe ich mir da keine speziellen Sorgen gemacht...der Körper hat da schon viel Vorrat.

Ich nehme ein Nahrungsergänzungsmittel, aber nicht wegen dem Reisen sondern weil ich Veganer bin. Das nehme ich mir auch auf die Reise mit. In gewissen Ländern ist es schon sehr schwer sich problemlos vegan zu ernähren....die Vegetarier und Veganer hier kennen das sicher allzu gut ;)

Lukeumdiewelt
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: 24 Mai 17 15:49

Wie Mangelerscheinungen beim Reisen vorbeugen? Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von Lukeumdiewelt » 28 Aug 19 13:34

Danke für eure Antworten.

muger, naja, ich habe mich schon dabei ertappt, eher wenig auf die Ernährung beim Reisen zu achten. Ich esse dann hauptsächlich „Brot“ (wenn man das überhaupt im Ausland so nennen darf. :-)) oder etwas anderes, was schnell und einfach geht. Gerade beim Campen hatte ich nicht viel Ausweichmöglichkeit.

Astrid, ich weiß nicht, ob man das so verallgemeinern kann…ich kann mir sogar vorstellen, dass in „ärmlicheren“ Ländern gesünder gegessen wird als in sogenannten Industriestaaten…die Fettleibigkeitsrate ist ja nicht zum Spaß in Deutschland und USA um so viel höher, als jetzt etwa in Kolumbien. Und gerade hier greifen viele zu Supplements, etwa auch weil es durch Ernährung allein gar nicht anders geht. Stichwort Vitamin D. Danke für die Links. Ich werde da mal nachlesen.

chiquitano, ja schon klar, dass man nach drei Tagen keine Probleme haben wird. Ich habe da natürlich gemeint, dass es eine längere Reise ist. Und ja, kann mir schon vorstellen, dass es als Vegetarier und Veganer beim Reisen recht schwierig sein kann in gewissen Ländern. Aber ist es nicht wahnsinnig nervig, hunderte Präparate beim Reisen mitzuschleppen?

Benutzeravatar
Schachundmatt
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 08 Jul 19 14:41

Wie Mangelerscheinungen beim Reisen vorbeugen? Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von Schachundmatt » 29 Aug 19 9:51

Lukeumdiewelt hat geschrieben: Aber ist es nicht wahnsinnig nervig, hunderte Präparate beim Reisen mitzuschleppen?
Als Vegetarier sollte man da keine Ersatzstoffe brauchen, der Mensch muss nicht "zwingend" Fleisch essen. Schwieriger wirds da aber als Veganer... Viele nehmen eben keine Nahrungsergänzungsmittel zu sich, und da kanns dann zu Problemen kommen...

chiquitano
WRF-Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 23 Aug 19 17:25

Wie Mangelerscheinungen beim Reisen vorbeugen? Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von chiquitano » 31 Aug 19 20:05

Genauso sehe ich es auch "Schachundmatt". Als Vegetarier ist es schon viel einfacher ohne Supplements auszukommen. Bei veganer wird es wie schon gesagt etwas komplizierter. Wenn man den Umstieg macht (was ich auch allen herzlichst empfehlen würde ;) ) dann sollte man sich schon genauer mit der Materie beschäftigen. Es ist auch wirklich interessant und man lernt viel dazu.

@Lukeumdiewelt: Früher habe ich schon ein paar Supplements gehabt, jetzt habe ich nur noch ein individuell angefertigtes (Plantoflexx heißt das) und das finde ich auch viel praktischer. Ist schlussendlich viel einfacher.
Hast du vor eine längere Reise zu machen?

Lukeumdiewelt
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: 24 Mai 17 15:49

Wie Mangelerscheinungen beim Reisen vorbeugen? Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von Lukeumdiewelt » 01 Sep 19 21:35

schachundmatt, Vegetarier haben es da sicher noch etwas einfacher als Veganer. Aber wie machen das dann bitte Veganer auf Reisen, vor allem in Ländern, wo man wirklich ganz anderes Zeugs isst, wie bei uns…etwa in China – da dürfte es ja schwierig für einen Veganer werden…der würde dann wohl schon Präparate mitnehmen…vermutlich nimmt er dann aber hier auch schon irgendeinen Nährstoffmix ein (zumindest sollte, denn so weit ich weiß, können Veganer kein Vitamin B12 durch die Ernährung zu sich nehmen, weil das ein rein tierisches Vitamin ist).

chiquitano, heißt aber nicht, dass Vegetarier keine Supplements brauchen. Und schon gar nicht, dass „Allesfresser“ nichts brauchen. :-) Ein Vitamin D Mangel ist in unseren Breiten vermutlich sehr verbreitet. Naja, ich suche mir meistens sowieso nur Länder zum Reisen aus, wo es sonnig und warm ist. :D Und was meinst du mit individuell angefertigt? Da kommt dann alles in einem, oder wie? Das hast du dann einfach während des Reisens immer geschluckt, um einen Nährstoffmangel vorzubeugen? Und naja, demnächst nicht, denn ich war jetzt schon länger unterwegs in den letzten Jahren und mittlerweile fühle ich mich etwas schuldig und müsste mal wieder etwas bei meinem Studium angasen. :-) Aber wie ich immer so schön sage: „Sag niemals nie“ :D wer weiß, wo es mich demnächst wieder hinzieht.

chiquitano
WRF-Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 23 Aug 19 17:25

Wie Mangelerscheinungen beim Reisen vorbeugen? Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von chiquitano » 05 Sep 19 23:21

Ja Vitamin B12 ist für Veganer echt schwer aus pflanzlichen Produkten zu bekommen. Das ist eins der Vitamin um welches man sich als Veganer eher Sorgen machen sollte. Abhängig von der Diät muss man wohl hin und wieder ein Supplement nehmen...finde ich sehr ok, wenn man dadurch Tierleid verhindert.

Und ich sage auch nicht, dass Vegetarier keine Supplements brauchen. Denn das hängt dann auch sehr stark von dem eigenen Körper, der Verdauung, dem Stoffwechsel etc ab. Unser Körper ist schon eine komplizierte "Maschine" :D

Individuell meine ich beim Plantoflexx, dass es auf Basis eines auführlichen Frageformulars angefertig wird. Man füllt das online aus und es stellt einem ein Supplement zusammen. Ich nehme es ja nicht nur zum Reisen, sondern allgemein.

Und zwecks dem Studium: Das war bei mir auch der Fall. Hab wegen dem Reisen auch viel länger gebraucht als eigentlich geplant. Aber ich bereue es kaum ;)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ...“