Erfahrungswerte mit apple laptop auf reise?

"Hardware": Praxiserprobte Computer - und Speicherlösungen für unterwegs: Erfahrungsaustausch mit Infos, Links, Fragen und Anregungen rund ums Reisen mit Laptop, Notebook, externen Festplatten, USB-Stix, Imagetanks, Speicherkarten, CD, DVD sowie anderen Bitte keine OFFENEN email-Adressen im WRF - Bitte lies die WRF-Regeln JETZT!

Moderator: Thorsten

Tobi+steffi
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 20 Dez 05 14:57
Wohnort: Reykjavik

Erfahrungswerte mit apple laptop auf reise?

Ungelesener Beitrag von Tobi+steffi » 20 Dez 05 16:30

Hallo leute

ich bin gerade auf der suche nach dem richtigen notebook fuer unsere reise. da in der vergangenheit immer mehr bekannte von mir auf apple umsteigen und eigentlich alle totall begeistert von dem stabilen betriebssystem sind, (angeblich auch anwender freundlicher, virenunempfindlicher etc.) wollte ich fragen ob jemand erfahrungen mit dem notebook g 4 , 12" von apple auf reisen gesammelt hat?

onkelolf
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 08 Mär 05 0:33

Erfahrungswerte mit apple laptop auf reise?

Ungelesener Beitrag von onkelolf » 20 Dez 05 17:15

naja, ich hab nur daheim ein ibook, aber es hat schon einige vorteile:

das netzteil sollte alle spannungen können, man braucht also nur nen adapterstecker
der akku hält gut und gerne 4h zum arbeiten
man kann nicht viel "kaputtspielen" an der software
es ist unanfällig gegen viren/trojaner usw
es ist für ein 12'' gerät recht günstig

aber auch ein paar nachteile:

durch den applelook rückt es gerne in den mittelpunkt (und wird evtl leichter "mitgenommen")
man bekommt vielleicht grade unterwegs nicht so schnell mal eine neue software wenn etwas nicht geht

Benutzeravatar
TropicHeat
Mitglied im WRF
Beiträge: 418
Registriert: 18 Apr 05 7:08
Wohnort: back home: Australia
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungswerte mit apple laptop auf reise?

Ungelesener Beitrag von TropicHeat » 20 Dez 05 22:57

onkelolf hat geschrieben:naja, ich hab nur daheim ein ibook, aber es hat schon einige vorteile:

das netzteil sollte alle spannungen können, man braucht also nur nen adapterstecker
der akku hält gut und gerne 4h zum arbeiten
man kann nicht viel "kaputtspielen" an der software
es ist unanfällig gegen viren/trojaner usw
es ist für ein 12'' gerät recht günstig

aber auch ein paar nachteile:

durch den applelook rückt es gerne in den mittelpunkt (und wird evtl leichter "mitgenommen")
man bekommt vielleicht grade unterwegs nicht so schnell mal eine neue software wenn etwas nicht geht
Naja, außer der Viren-Anfälligkeit nicht viele Vorteile der Apples; die meisten von Dir genannten Punkte treffen auf einen Intel/AMD Notebook auch zu - und "günstig" fand ich Apple-Produkte noch nie!

Nachteile: In-kompatible mit allen anderen Rechnern (zumindest noch bis nächstes Jahr, wenn Apple Intel-Chips einsetzen wird) - da findeste auch nicht viele freiwillige Helfer unterwegs, wenn'de Probleme kriegst. Software läuft nur auf Apple - also kennen sich wenige damit aus, etc. Ich weiß nicht, wie einfach (oder unmöglich ?) es z.B. ist, sich mit einem Apple in ein Windows-Network einzuloggen (was du unterwegs wohl öfter machen willst, z.B. Internet-Cafe) - kann uns da mal jemand aufklären?!?

Ich will nicht sagen, daß Apple Mist baut, nur daß das halt Elite-Rechner mit Elite-Preisen sind (die ich persönlich nicht gerechtfertigt finde)...
Im Camper unterwegs durch Amerika von 03/06 bis 05/09: http://dare2go.com

Baity
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 26 Sep 05 23:01

Erfahrungswerte mit apple laptop auf reise?

Ungelesener Beitrag von Baity » 20 Dez 05 23:25

Da muss ich doch mal heftig widersprechen 8)

Also die Preise nicht nicht wirklich höher als von anderen Rechner (mit vergleichbarer Ausstattung!!!! ), da sie oft besseres Equipment beinhalten als "normale" Rechner, aber ich glaube diese Diskussion wird in anderen Foren ausgefochten :D

Zur Kompatibilität kann ich nur sagen, das Verbindungen zu Windowsrechnern kein Problem sind. Die Akkulaufzeit ist ziemlich gut und das Betriebssystem ist sehr stabil.
Ich würde mir stark überlegen, ob ich Windows unterwegs laufen lassen würde, da es zu Hause schon Probleme gibt. Dann vielleicht eher noch Linux, das läuft wesentlich stabiler als Windows, so habe ich es erfahren.
Auch das mit der Software ist nicht wirklich ein Problem, da es die selben Programme auch für Mac gibt.
Installationscds würde ich auf alle Fälle mitnehmen (unabhängig welcher Rechner).

Es kommt auch darauf an, was man mit dem Laptop nun wirklich vor hat. Ob man ihn als Arbeitsmaterial verwenden will oder....???

Die Virenanfälligkeit ist bei Mac gleich Null (auch noch keine Viren bekannt), man benötigt keinen Virenscanner und keine Ad-Aware Scanner. Viele Programme die man bei Windows noch zusätzlich benötigt, sind in Mac schon integriert.

Wegen der Anwedungsfreundlichkeit kann ich nur sagen, da schon viel integriert ist, ist er sehr anwedungsfreundlich. Wo man aufpassen muss sind doc Dateien, daher Office 2003 kaufen oder installieren, wenn ich mit doc Dateien arbeitet. Ansonsten gäbe es ja auch genug kostenlose Office Programme (wie OpenOffice...).

Vielleicht solltet ihr mal genau schreiben, was ihr damit vor habt, was die Hauptaufgaben sein sollen?

onkelolf
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 08 Mär 05 0:33

Re: Erfahrungswerte mit apple laptop auf reise?

Ungelesener Beitrag von onkelolf » 21 Dez 05 9:09

TropicHeat hat geschrieben: Naja, außer der Viren-Anfälligkeit nicht viele Vorteile der Apples; die meisten von Dir genannten Punkte treffen auf einen Intel/AMD Notebook auch zu - und "günstig" fand ich Apple-Produkte noch nie!
da muß ich dir auch wiedersprechen, zumindest was das 12'' ibook angeht (um dass es hier ja anscheinend gehen soll)

ich habe lange gesucht und kein notebook in vergleichbarer konfiguration gefunden was <1000euro gekostet hat. Was ich vorallem sehr nett finde ist, dass ich mit meinem Wechselakku selbst den längsten Unitag überstehe und sogar noch genug akku habe um am abend in der bahn musik zu hören/nachzubereiten...

Benutzeravatar
TropicHeat
Mitglied im WRF
Beiträge: 418
Registriert: 18 Apr 05 7:08
Wohnort: back home: Australia
Kontaktdaten:

Erfahrungswerte mit apple laptop auf reise?

Ungelesener Beitrag von TropicHeat » 21 Dez 05 22:53

Ich hätte es wissen sollen: lasse Dich nie auf eine Diskussion mit Apple-Fans ein! Es gibt wohl keine eingefleischtere Fan-Gemeinde als Apple-Besitzer... Sonst könnte Apple wohl kaum ihre Preise und unverschämten Garantie-Bedingungen im Markt durchsetzen :evil:
Im Camper unterwegs durch Amerika von 03/06 bis 05/09: http://dare2go.com

Benutzeravatar
Thorsten
WRF-Moderator
Beiträge: 399
Registriert: 01 Mär 03 21:07
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungswerte mit apple laptop auf reise?

Ungelesener Beitrag von Thorsten » 22 Dez 05 0:21

onkelolf hat geschrieben:
da muß ich dir auch wiedersprechen, zumindest was das 12'' ibook angeht (um dass es hier ja anscheinend gehen soll)

ich habe lange gesucht und kein notebook in vergleichbarer konfiguration gefunden was <1000euro gekostet hat.
Hi !! Naja, ich hab nicht so lange gesucht und durchaus ein vergleichbares Gerät im selben Preissegment gefunden:
Apple
HP Gerät

Aber bevor hier Steve Jobs noch den Dschihad ausruft und um auf die Eingangsfrage zurückzukommen wäre es wie schon beschrieben durchaus interessant für welche Zwecke das Gerät genutzt werden soll und wie eure Skills im Bereich Computer sind.

Viele Grüsse Thorsten


P.S
onkelolf hat geschrieben: Was ich vorallem sehr nett finde ist, dass ich mit meinem Wechselakku selbst den längsten Unitag überstehe und sogar noch
genug akku habe um am abend in der bahn musik zu hören/nachzubereiten...
Naja, die 2 Stunden sollte eigentlich jedes halbwegs vernünftige Notebook überstehen :lol: :lol: (scnr)

onkelolf
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 08 Mär 05 0:33

Re: Erfahrungswerte mit apple laptop auf reise?

Ungelesener Beitrag von onkelolf » 23 Dez 05 18:40

Thorsten hat geschrieben:
onkelolf hat geschrieben:
da muß ich dir auch wiedersprechen, zumindest was das 12'' ibook angeht (um dass es hier ja anscheinend gehen soll)

ich habe lange gesucht und kein notebook in vergleichbarer konfiguration gefunden was <1000euro gekostet hat.
Hi !! Naja, ich hab nicht so lange gesucht und durchaus ein vergleichbares Gerät im selben Preissegment gefunden:
Apple
HP Gerät

Aber bevor hier Steve Jobs noch den Dschihad ausruft und um auf die Eingangsfrage zurückzukommen wäre es wie schon beschrieben durchaus interessant für welche Zwecke das Gerät genutzt werden soll und wie eure Skills im Bereich Computer sind.

Viele Grüsse Thorsten
über den studispruch seh ich mal hinweg weil ja weihnachten ist ;)

aber das hp von ir hat leider auch einen riesenbildschrim. es ging mir ja grade um portabel und klein (also 12'') alles sachen die auf der Reise nicht grade schlecht sind.

Benutzeravatar
Thorsten
WRF-Moderator
Beiträge: 399
Registriert: 01 Mär 03 21:07
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Erfahrungswerte mit apple laptop auf reise?

Ungelesener Beitrag von Thorsten » 23 Dez 05 21:15

Ok, das der 12" Bildschirm ein von dir gewünschtes Ausstattungsmerkmal ist konnte ich nicht ahnen. Da hast du sicher recht durch den kleineren Bildschirm ist das Gerät praktischer zu verstauen. Trotzdem, auch wenn ich von der Qualität Apples grundsätzlich überzeugt bin, passt das Preis/Leistungsverhältnis m.E in keinster Weise.
Aaaber, bevor wir uns weiter von der Eingangsfrage entfernen:

@Tobi+steffi: Wie es scheint hat bis jetzt noch niemand wirklich Reiseerfahrung mit einem Mac. Ihr wäret wahrscheinlich die Ersten ;-) Aber zu aller erst sollte anhand der wichtigsten Kriterien vielleicht einmal gecheckt werden in wie weit ein Mac generell und insbesondere für eure Reiseregion als Reiserechner geeignet ist.

Viele Grüsse

Thorsten

Antworten

Zurück zu „Reise-Computer & Datenspeicher: Reisen mit Notebook, Laptop, USB-Sticks, Festplatten, Speicherchips...“