GPS-Empfang im Urwald ?

Was man (außer Computern und Datenspeichern, s.u.) an Reise-Elektronik mitnehmen kann: Fotoapparate, Smartphones, Videokameras, Akku-Ladegeräte, weltweite Mobiltelefone, GPS, Solarpanels, usw.
Hier:
Info-Pool Reise-Elektronik:
Neue Themen bitte auf eine Frage / ein Gerät / eine spezifische Einzelthematik beschränken und diese bitte im Betreff benennen. Beim Antworten bitte beim vorgegebenen Thema bleiben und für Themenwechsel ein neues Thema aufmachen und ggf, verlinken.
Danke! :)
klaush
WRF-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 07 Apr 04 23:01

GPS-Empfang im Urwald ?

Ungelesener Beitrag von klaush » 15 Jan 06 6:55

Hat jemand Erfahrung, wie schlimm ist es wirklich mit dem Empfang im Wald / unter Bäumen?

Möglicherweise nehme ich nächstes Jahr an einer 4wöchigen Expedition in Gabun teil, wo durch den Wald gehen werden.
Die Navigation erfolgt anhend einer Karte aus den 60er Jahren, sowie Landsat-Photos und Space-Shuttle Radar-Daten... ohne GPS haben wir kaum eine Chance, da wir sehr kleinteilig Flüsse und Sümpfe umgehen müssen und dadurch oft unsere genaue Position brauchen.

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

GPS-Empfang im Urwald ?

Ungelesener Beitrag von MArtin » 15 Jan 06 7:15

Forum abgesplittet, bisher wurden folgende Antworten gepostet:
Gast schrieb:
also im Wald kann es teilweise sein dass du fast keinen bist gar keinen Empfang hast. Das passiert zumindest mit meinem öfter mal (Garmin GPS 12)
Bei GPS benötigst du immer freie Sicht in den "Himmel"


C'est moi schrieb:
also ich bin meistens in recht menschenleeren Gebieten mit Europäischer Vegetation, also in Wäldern unterwegs.
Ich kenne tatsächlich dieses Problem.
Es ist so, dass je dichter der Wald bzw. die Baumkronen werden,
der Empfang schlechter wird. Die Erfahrung zeigt, dass wenn es im Wald recht dunkel ist der Empfang abbricht, ansonsten funktioniert GPS, aber es werden z.B. nur 3 oder 4 sichtbare Satelliten am Gerät angezeigt, was dazu führt, dass die Genauigkeit schlechter wird. Das heisst nichts anderes als dass man ca. +-50m genau unterwegs ist, was ich für ok halte.

Komischerweise waren viele teuere GPS-Empänger (mein und die von Freunden, die andere Geräte haben) in Wäldern weniger brauchbar als ein Gamin Geko 101 (ca. 110€). Obwohl diese Geräte ansonsten viel präziser waren und schöne bunte Landkarten anzeigen und diverse nützliche und unnötige Funktionen, Anschlussmöglichkeiten etc. haben, waren sie im Wald schlechter, obwohl offensiv damit geworben wird, dass sie diesbezüglich besser wären.

Ich habe neben den o.g. Gamin noch ein Magellan Meridian Color (aber nicht so lange). Der letzte ist natürlich Top, aber im Wald komischerweise nicht immer.
Ich nehme also beide mit, auch für "Notfall".
Ich könnte mir vorstellen, dass die Sateliten über Gabun auch weiter auseinander stehen als in Mitteleuropa, sodass ein größerer freierer Himmelsausschnitt für GPS-Empfang notwendig wäre.

Liebe Grüße :)

c´est moi
WRF-Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 12 Jan 06 0:40
Wohnort: bei Frankfurt a.M.

GPS-Empfang im Urwald ?

Ungelesener Beitrag von c´est moi » 16 Jan 06 1:12

Erst mal sorry, dass ich nicht auf Thementrennung geachtet habe, ich wollte nur am Ort der Frage die Antwort geben, also:

Habe jetzt kurz meine Freunde was zu ihren GPS-Empfängern gefragt, die Antworten waren nicht immer sehr wissenschaftlich, aber ich gebe sie mal wieder.

Person 1: hat ein
GARMIN ETREX VISTA COLOR
Empfang soll auch im Wald "gut" sein, was natürlich nur eine relative Aussage ist, da er aber schon seit Anfang der kommerziellen GPS-Geräte paar hatte, sagt es doch etwas aus. Die zwei Mignon-Batterien des Gerätes sollen ca. 24 Std. halten. Genaue technische Details bitte im www gucken, aber ich kann mich erinnern, das relativ neue Gerät auch Strassennavigation hat, was bei der Fahrt zum Wandergebiet nützlich sein kann. Das Gerät soll besonders schnell Routen berechnen können. Ich konnte es noch nicht im Einsatz beobachten.
Soll 499 € gekostet haben.

Person 2: hat ein
GARMIN ETREX LEGEND COLOR
was auch kürzlich gekauft wurde und ebenso Strassennavigation hat, für mich sah es fast gleich aus wie das der Person 1, aber die Batterien sollen fast 48 Std. halten, was ja doppelt so viel wie das o.g. ist.
Er soll bei "Probewaldgängen" im Bayerischen Wald nie Empfangsschwierigkeiten gehabt haben.
Mehr hat er nicht erzählt, die Wahrheit werde ich erst feststellen wenn er beim richtigen Ausflug weint :lol:
Soll 429 € gekostet haben.

So jetzt die mit etwas älteren Geräten, die es aber noch und vor allem günstig zu kaufen gibt.

Person 3: hat ein
ALAN MAP 500
was auch immer noch präzise und schnell funktioniert, soll ebenfalls nie (also 1 mal ist es sicher vorgekommen) Empfangsschwierigkeiten haben,
was aber daran liegen könnte, dass sie eine externe, am Schultergurt des Rucksacks befestigte Zusatzantenne hat.
Hat kein Farbbildschirm, was ich aber nicht für so wichtig halte.
Es soll wirklich wasserdicht sein, man kann es also im Regen ohne Schutzfolien benutzen. Batterien sollen knappe 20 Std. halten.
Ich habe es irgendwo schon für ca. 200 € gesehen.
UND
sie kennt noch jemanden, der hat ein
Magellan SporTrak hat, der hat auch eine externe Antenne, somit auch sehr gute Empfangsstärke. Batterielaufzeit soll auch gut durchschnittlich sein, also ca. 18 Std.

Person 4: hat ein
GARMIN GEKO 201
was eher ein älteres, aber durchaus funktionsfähiges Gerät ist,
Batterien halten ca. 15 Std. Hat kaum Extras ausser Wegpunkte speichern und hat keine moderne Kartendarstellung. Von A nach B und zurück kommt man schon. Der Empfang ist im Wald eher befriedigend, d.h. es setzt schon mal aus. Ich kenne es noch, wenn sie die Gruppe anführt, dann heisst es schon mal "stehen bleiben, ich darf mich nicht bewegen bis er wieder Empfang hat"
:(

Person 5: hat ein
GARMIN GPS 72
worüber ich heute nichts erfahren habe, weil er nicht da war, aber das Ding hat fast 3 Jahre und funktioniert recht gut. Empfangsschwierigkeiten sind selten, aber ab und zu gibt es welche. Batterien halten glaube ich durchschnittlich lange. Damals war es sehr teuer, haute bestimmt nicht mehr.


Viel mehr kann ich zum Thema nicht beitragen, aber noch paar Funktionen die fast alle Geräte so haben. Bin sicher ich vergesse die Hälfte, egal:

Wegpunkte speichern = man ist irgendwo und drückt auf speichern und benennt es optional z.B. Ausgangsort, somit brauch man nur „Ausgangsort“ wählen und er führt Dich zurück.
Wobei die meisten auch Wegumkehr haben.
Man kann auch mit Koordinateneingabe etc. auch ein Wegpunkt vorher speichern, ebenso eine Reihe von Wegpunkten die man dann durchgeht.

Digitaler Kompass = Eine visuelle Anzeige in der Form eines Pfeils auf Richtungshintergrund (N,E,S,W), wie ein Normaler Kompass zeigt es N …..
In dieser Grafikform zeigt er auch die Richtung in die man gehen soll – z.B. wenn man zum Wegpunkt x navigiert wird.

Durchschnittsgeschwindigkeitsanzeige bzw. aktuelle Geschwindigkeit haben alle, d.h. man geht und es steht irgendwo auf Display wie schnell man ist. Somit kann man abschätzen wann man ankommt, wobei fast alle Geräte auch anzeigen wann es voraussichtlich bei dieser Geschwindigkeit sein wird. Manche zeigen auch die maximalle Geschwindigkeit (falls man sehen will wie schnell das eigene Auto wirklich ist ;) )

Höhenangabe = es wird die aktuelle Höhe über Meeresspiegel angezeigt, oder die des Zielortes, Wegpunktes …

Die teueren Geräte zeigen auch Temperatur und Luftdruck an, oder 1 von beiden.

Viele haben intrigierten Wecker, aktuelle Zeit und Datum zeigen alle an.

Die teueren geben auch akustische Signale, wenn man von der Route abweicht (braucht man nicht, man guckt ja drauf).

Viele Geräte zeigen auch Sonnenuntergangs – und Aufgangszeiten.

Geräte haben unterschiedliche Speichermöglichkeiten (von 100 – 1000 Wegpunkten) ….
Die etwas besseren können Speicherkasten z.B. MME oder SD aufnehmen, alle haben internen Speicher. Landkarten können meist über USB drauf geladen werden.
Am PC kann man Routen drauf laden…

Die Geräte die Strassennavigation haben, haben zusätzliche Funktionen,
Strassennavigation ist das was man vom Auto her kennt. Diese Strassennavigation haben nur die etwas aufwendigeren Geräte.


Ist viel Zeug, ich weiss. Alles darüber zu wissen kann man nicht, aber wenn Du oder sonst jemand mehrere Geräte sehen, die in Frage kommen, dann gebe ich gerne meine Meinung dazu, was ich nehmen würde und wieso.


Viele Grüsse

klaush
WRF-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 07 Apr 04 23:01

GPS-Empfang im Urwald ?

Ungelesener Beitrag von klaush » 16 Jan 06 6:58

Herzlichen dank, das ist ja eine super ausfuehrliche Antwort!
Wir werden auf jeden Fall die aelteren Geraete einsetzen. Werde jetzt mal schaun was ich gebraucht guenstig finde, und in paar Probe-Spaziergaenge im Bergischen Land machen.
Alles was wir brauchen ist 2-3 mal taeglich unsere Position feststellen, und Wegpunkte fuer Sehenswurdigkeiten speichern (Kreuzungen von Elefantenpfaden, Baumgruppen, prominente Felsen...).
Digitale Landkarten fuer unser Zielgebiet sind nicht vorhanden, und auch die einzige, in 50km Entfernung vorbeifuehrende Strasse finden wir auch ohne GPS, da sie fast exakt in Ost-West Richtung verlaueft und wir auf dem Rueckweg zur Strasse nur stracks nach Sueden gehen muessen.

SimONNE
WRF-MENTOR
Beiträge: 63
Registriert: 22 Jun 09 22:43
Wohnort: Portugal

GPS-Empfang im Urwald ?

Ungelesener Beitrag von SimONNE » 27 Jun 09 19:50

Hi Klaush,
lang, lang ist´s her: warst Du denn jetzt im Urwald auf Expedition?

War in meinem Leben auch viel auf Expedition mit GPS und kann nur sagen Wald ist halt nicht gleich Wald ;-) Im Yukon /Kanada ging es bei uns auch im Wald noch ab und zu, in B olivien im A mazonas Regenwald war es einfach zu dicht, keine Chance! Nur am A mazonas selber ;-)

Also würd mich freuen, wenn Du nochmal berichtest wie es tatsächlich war!

Lieben Gruß
Simone
Nicht die Wirklichkeit begrenzt uns, sondern unsere Vorstellung von ihr.

meine Vorstellung & meine Vision: http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?t=16634

mein blog: www.rohkostnomade.blogspot.com

Dr_Frost
WRF-Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 13 Apr 09 3:32
Wohnort: Tostedt

GPS-Empfang im Urwald ?

Ungelesener Beitrag von Dr_Frost » 29 Jun 09 15:21

Als ich mit meinem Garmin GPS Map60 CSX in Thailand im Urwald unterwegs war, hatte ich nie Probleme mit dem Empfang ....

Dauerte vielleicht ein wenig länger bis ich die Position hatte - sonst aber no problem.

jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

GPS-Empfang im Urwald ?

Ungelesener Beitrag von jot » 09 Aug 09 12:48

Mittlerweile gibt es gute Fortschritte bei den Empfängern, ich habe mit meinem Edge 705 sogar innerhalb meiner Wohnung Empfang. So ziemlich jedes Gerät mit Sirf III Empfangseinheit (ist normalerweise in den technischen Details angegeben, was verbaut ist) soll sehr gute Ergebnisse liefern. In N_orwegen hat es zwischen dichten Bäumen manchmal einen Moment länger gedauert bis die Satelliten nach dem Einschalten geortet waren, aber wirkliche Empfangsprobleme hatte ich nie.
Die Satellitenabdeckung sollte weltweit eigentlich relativ einheitlich sein, da die Umlaufbahn nicht geostationär ist. Lediglich in Krisenfällen kann es sein, dass das Siganl in einigen Gebieten gestört wird bzw. durch die Verschiebung von Satellitenbahnen verschlechtert wird.

Benutzeravatar
Gast

GPS-Empfang im Urwald ?

Ungelesener Beitrag von Gast » 13 Aug 09 10:29

Kann nur unterstützen, was Jot geschrieben hat. Sirfstar III und der Empfang klappt spitze... hab's selbst schon im sehr dichten Regenwald bei strömenden Regen und Gewitter in Brasilien ausprobiert, ging sehr gut.

Benutzeravatar
helbob

GPS-Empfang im Urwald ?

Ungelesener Beitrag von helbob » 02 Nov 09 0:48

Servus,
ich hatte in Thailand mit einem Garmin Oregon im tiefen Urwald keine Probleme. Auch das Tracking funktionierte super. Leider ist das Teil eine Stromfresser und man sollte immer 2 Reserve Akkus (Mignon=AA) dabei haben. Selbst ohne Displaybeleuchtung ist nicht mehr als 7 Stunden rausuholen (bei 2800mAh).

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reise-Elektronik: Reisekamera, Videocam, Handy, GPS, Ebook-Reader, Solarpanel...“