SARS - Links, Meinungen und Diskussionen

Worüber man in der Welt-Reise-Community so spricht / sprechen sollte, wo Du Reisethemen diskutieren, von Deinem Fernweh daheim oder Heimweh unterwegs berichten - oder auch außerhalb Deines Vorstellungsbereichs einfach mit anderen Mitgliedern der Weltreise-Community "labern" kannst... (Keine Reise-Infos hier!)
Hier:
Ob als Urlauber oder Hardcore- Traveler: Reisen bildet und ändert das Bewusstsein. Freier Austausch unter Betroffenen.
Hier im Plauderbereich der Reisecommunity aber bitte KEINE konkreten Reiseinfos fragen oder posten, denn die gehören einzelthematisch in den Reise-Info-Pool. sodass sie als Sachthemen ergänzbar, aktualisierbar und für andere hilfreich findbar bleiben. Danke!
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

SARS - Links, Meinungen und Diskussionen

Ungelesener Beitrag von MArtin » 07 Mai 03 14:17

Hi all,
habe gerade drei gute Übersichts- Links für Infos über das Severe Acute Respiratory Syndrome "SARS" gefunden:
- http://www.m-ww.de/krankheiten/infektio ... /sars.html
- http://amedeo.com/SARS/index.htm und
- http://www.ncbi.nlm.nih.gov/entrez/query.fcgi.

SARS ist durchaus ein reiserelevantes Thema, über das man hier diskutieren könnte.

Derzeit geht man von Folgendem aus: Um sich anzustecken, braucht es einen relativ engen Kontakt zum Überträger (Infektionsrisiko angeblich etwa 10%). Infektiös scheinen nur Patienten mit Symptomen (besonders Fieber und schwerer Husten) zu sein. Eine Übertragung scheint über Tröpfchen (Anhusten) und per Schmierinfektion (Virus im Kot) möglich zu sein, letzteres noch Wochen nach Genesung. Die Inkubationszeit (Zeit von der Ansteckung bis zum Ausbruch von SARS) soll zwischen 2 und 10 Tagen liegen.
Zum gegenwärtigen Zeitpunkt soll es weltweit 7000 Erkrankte gegeben haben, bislang sind etwa 500 Patienten an SARS verstorben.
Die Wahrscheinlichkeit zu Sterben scheint für einen an SARS erkrankten Patienten bei 15% zu liegen.
Diese Angaben zusammenfassend halten wir die Gefahr, reisend an SARS zu erkranken nicht für besonders groß, weil man sich durch Schutzmaßnahmen (Atemmaske, Abstand zu möglich Infizierten halten, keinen Händedruck austauschen, persönliche Hygiene) ziemlich sicher vor Infektion schützen kann.
Man braucht also nicht besonders viel Mut, um jetzt die SARS - bedingten Sonderangebote der Reiseunternehmen auszunutzen. :wink:

Für weitere Links, Infos und Meinungen sind Alle dankbar!

Frank
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 10 Jan 03 14:12
Wohnort: weltweit

SARS in SOA

Ungelesener Beitrag von Frank » 09 Mai 03 16:53

Hi Martin und alle,

danke fuer die Ausfuerhlichen Infos. Wir treiben uns seit momentan 3 Monaten in SOA 'rum (momentan Malaysia). Zur Info: hier gibt es momentan weniger SARS Faelle als in D-Land (allerdings 2 Tote). SARS ist hier Thema Nr. 1, aber keiner hat Panik. Wenn man Grenzen uebertritt oder auf Flughaefen geht wird einem die Koerpertemperatur ueber das Ohr gemessen. Verdaechtig aussehende Menschen (was immer das ist) kommen vorsorglich in Quarantaene. Besonders China scheint hier jetzt strikt vorzugehen. Das einzigste Problem momentan sind ausfallende Fluege die aus wirtschaftlichen Gruenden gestrichen werden.
Ach ja, wenn man eine normale Grippe oder erhoehte Temperatur hat ist es momentan nicht sonderlich gut hier zu fliegen. Man kann so evtl. laenger als geplannt in SOA bleiben.
Wir jedenfalls (subjektiv) wuerden keinem abraten nach SOA zu fliegen (wenn auch nicht gerade nach Hongkong oder Suedchina).

Selamat Jelan,
Frank und Tine

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Allgemeiner Austausch - Selbsthilfegruppe Fernweh & Heimweh“