Zeitpunkt festlegen - jetzt kommt die Panik

Worüber man in der Welt-Reise-Community so spricht / sprechen sollte, wo Du Reisethemen diskutieren, von Deinem Fernweh daheim oder Heimweh unterwegs berichten - oder auch außerhalb Deines Vorstellungsbereichs einfach mit anderen Mitgliedern der Weltreise-Community "labern" kannst... (Keine Reise-Infos hier!)
Hier:
Ob als Urlauber oder Hardcore- Traveler: Reisen bildet und ändert das Bewusstsein. Freier Austausch unter Betroffenen.
Hier im Plauderbereich der Reisecommunity aber bitte KEINE konkreten Reiseinfos fragen oder posten, denn die gehören einzelthematisch in den Reise-Info-Pool. sodass sie als Sachthemen ergänzbar, aktualisierbar und für andere hilfreich findbar bleiben. Danke!
Benutzeravatar
Der_Felix
WRF-Moderator
Beiträge: 1254
Registriert: 29 Mär 04 17:55
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Zeitpunkt festlegen - jetzt kommt die Panik

Ungelesener Beitrag von Der_Felix » 06 Jul 06 20:16

Ich glaube, das hat man vor jeder Reise, selbst wenn es nur eine Woche nach Spanien geht: erst die Vorfreude und dann, wenn es konkret wird, kommt plötzlich dieser Gedanke: wieso tue ich mir das eigentlich an? Ist doch so schön hier im Biergarten o.ä. - wieso wegfliegen? Allerdings sähe die Sache im Kopf sofort völlig anders aus, wenn der Termin nicht feststünde. Das Ende, auch wenn es nur ein vorläufiges ist, verleiht fast jeder Sache einen ganz eigenen Glanz, glaube ich.

Auf jeden Fall eine gute Reise!

Felix
Wer immer nur in die Fußstapfen anderer tritt hinterlässt keine eigenen Spuren!
http://felix-welt.de
http://www.flickr.com/photos/felix-welt

Mondentochter
WRF-Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 14 Jun 06 11:18
Wohnort: Cusco, Peru

Zeitpunkt festlegen - jetzt kommt die Panik

Ungelesener Beitrag von Mondentochter » 06 Jul 06 21:33

Ja, die liebe Panik... :) Aber wir kriegen sie alle klein, beim ein oder anderen dauerts halt ein bisschen länger 8)
Ich denke auch, dass der Ticketkauf mein absoluter Motivationsschub ist. Dann kann ich nicht mehr anders!
Und wie ich an den Beiträgen hier sehe, bin ich ja nicht die einzige, die grübelt!
Marion, dir wünsch ich auf jeden Fall ne supertolle Zeit, wär auch gern schon so weit :)
Und Jiriki, manchmal wär ein Hund ganz praktisch... :lol:
Alles Liebe an alle!
Nadine

travellingSmarty
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 08 Apr 06 12:03
Kontaktdaten:

Zeitpunkt festlegen - jetzt kommt die Panik

Ungelesener Beitrag von travellingSmarty » 09 Jul 06 12:50

hallo nadine
ich kann dich auch gut verstehen, aber ich weiß auch daß du es sicher nicht bereuen wirst es zu tun.

ich war das erste mal allein in sri lanka unterwegs...eigetlich war die reise zu zweit geplant, aber es kam anders. aus trotz buchte ich und startete....als ich aus dem flieger stieg kam die panik erst richtig hoch...verdammt, was hast du getan, wie soll das gehen hier usw. ein kleiner aber heftiger dialog zw teufelchen und engelchen auf meinen schultern entstand :wink:

ich entschied mich es durchzuziehen, da ich ja nun eh schon vor ort war und siehe da...es ging viiiiel besser als gedacht und ich hatte mir damit den globetrotter-virus :wink: eingefangen...

es dauerte 7 jahre bis ich erneut startete...damals dann nach indien und wieder allein....10 wochen die mein leben veränderten

und nun 7 weitere jahre später steht der abflug am 24.9. bevor...

das kribbeln im bauch wird zunehmends stärker und mir ist manchmal ganz schlecht davon...aber ich weiß daß es richtig ist für mich und ich freu mich drauf...

ich wünsch dir alles liebe und eine tolle zeit auf deiner reise.

liebe grüße silke

Benutzeravatar
Julchen
WRF-Spezialist
Beiträge: 1030
Registriert: 17 Mär 04 13:24
Wohnort: Stuttgart

Zeitpunkt festlegen - jetzt kommt die Panik

Ungelesener Beitrag von Julchen » 10 Jul 06 4:09

Hallo Ihr Lieben!

Bei mir war es immer so, dass ich es gar nicht abwarten konnte, bis es endlich losging. Und dann, so ca eine, zwei Wochen vorher, hab ich alles in Frage gestellt. Warum will ich weg hier, es ist doch echt schoen, all meine Freunde, meine Geige, ueberhaupt das Musikmachen - ich hatte total Panik, das alles aufzugeben. Vielleicht hab ich da schon gespuert, dass sich mein Leben waehrend der Reise radikal umkrempeln wird...

Sobald ich aber dann am Flughafen eingecheckt hatte, war in mir nur noch Vorfreude pur. Und seither hab ich mich, ehrlich, noch nicht einen Tag nach Hause gesehnt. Inzwischen ist mein Jahr Reisen fast um :cry: , und klar, irgendwie freu ich mich auf all die Leute, aber ehrlichgesagt koennte es auch gern noch ein paar Jahre so weiter gehen... :wink:

Ich denke inzwischen, dass das, was sich auf einer Reise veraendert, sowieso latent in einem schlummert. Von daher beschleunigt es vielleicht Prozesse, die irgenwann eh stattfinden wuerden - und je rascher, je besser, denke ich in diesem Fall. Besser, festzustellen, dass man am liebsten nur noch Reisen moechte, als erst, wenn man bereits mit Mann und Kindern und Hund dahockt, oder? :lol:

Von daher, nur Mut! :D

Liebe Gruesse aus La Paz,
julchen
Wo ein Wille ist, mein Herz, da ist auch ein Gebüsch. (Element of Crime)

Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5630
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Zeitpunkt festlegen - jetzt kommt die Panik

Ungelesener Beitrag von Astrid » 10 Jul 06 9:55

Liebe Mondentochter,

mmmmh, der Zustand, den Du beschreibst, kommt mir so vor, als würden Gefühl und Verstand gerade im Clinch miteinander liegen... und Dir Angst vor Deiner eigenen Courage verursachen... :?

Jeder von uns kennt solche Situationen in seinem Leben und kein Wunder - es ist halt nicht nur schwarz oder weiß, es gilt nicht immer: entweder... oder...

Woher Du Deinen Mut bekommst?
Indem Du - und da schliesse ich mich allen anderen an - den ersten Schritt tust. Mir persönlich helfen in solchen Fällen Fragen wie: "Was wäre das schlimmste zu erwartende Szenario? Was dürfte auf keinen Fall passieren? Und wenn doch, welche Kosequenzen ergeben sich daraus für mich und mein Leben ...?"

Wo ist das Problem, wenn das Geld nicht für ein ganzes Jahr reicht und Du früher zurück kommen mußt?
Was ist schlimm daran, wenn sich Deutschland für Dich tatsächlich als schöner und die Reise sich als "falscher Traum" entpuppt?

In der Psychologie nennt man das: Entkatastrophisierung :wink: .

Liebe Grüße und den Mut für den jeweils nächsten Schritt!
Astrid
------------------------------------------------------------------------------------
Die Zukunft, das ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.
(amerik. Sprichwort)

Mondentochter
WRF-Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 14 Jun 06 11:18
Wohnort: Cusco, Peru

Zeitpunkt festlegen - jetzt kommt die Panik

Ungelesener Beitrag von Mondentochter » 11 Jul 06 12:44

Hallo!
Ich hab mir eure Worte hier sehr zu Herzen genommen - und den nächsten Schritt gemacht. Habe jetzt eine to-do Liste, die ich konsequent abarbeite (Impfungen, Versicherung...).
Ich glaube, meine Angst rührt daher, dass ich weiss, dass diese Reise nicht nur eine Reise zum Abhaken ist. Mir ist bewusst, dass damit mein bisheriges Leben zu Ende ist und ich nie mehr zurück komme. Also nach Deutschland schon, aber nicht in dieses Leben. Aber diese Veränderung muss ich ganz bewusst wählen, sonst bleib ich auf ewig in einem Job und in Äußerlichkeiten stecken, die nichts mehr mit mir zu tun haben.
Aber meine Träume sagen mir täglich, das es richtig ist :) Nur manchmal ist da halt dieser Verstand... Aber im Grunde weiss der es auch schon :lol:
naja, Schritt für Schritt, nicht wahr?!
Sonnige Grüße!
Nadine

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Zurück zu „Allgemeiner Austausch - Selbsthilfegruppe Fernweh & Heimweh“