Indien Rundreise: Ausgangspunkt Delhi oder Bombay?

Foren zu Süd- und Südostasien: Osttimor, Indonesien, Singapur, Malaysia, Brunei, Philippinen, Kambodscha, Vietnam, Thailand, Laos, Myanmar (Burma), Bangladesh, Bhutan, Nepal, Indien, Tibet, Sri Lanka, Malediven
Hier:
Südostasien-Infopool: Reisefragen und Infos hier bitte streng einzelthematisch posten und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen hier nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte helft durch Euer Postingverhalten, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
Timsch
Kiebitz
Beiträge: 6
Registriert: 30 Sep 05 16:40

Indien Rundreise: Ausgangspunkt Delhi oder Bombay?

Ungelesener Beitrag von Timsch » 01 Sep 06 12:23

Liebe Traveler,

nach mehereren SO-Asien Reisen Richtung Thailand/Laos/Vietnam möchte ich jetzt zum ersten Mal nach Indien. Es kommen zwei Startpunkte in Frage: Delhi oder Bombay.

Ich werde etwa einen Monat Zeit haben und bin an Natur/Kultur/Städten interessiert - könnt Ihr mir Tipps geben, welcher Startpunkt sich eher für eine Individual/Backpacker Rundreise eignet?

Auf jede Antwort freue ich mich!

Viele Dank und Gruß,
Timsch

Nullnix
Kiebitz
Beiträge: 6
Registriert: 31 Aug 06 12:27

Indien Rundreise: Delhi oder Bombay?

Ungelesener Beitrag von Nullnix » 01 Sep 06 13:03

hallo timsch,

grundsaetzlich bietet indien soviel, dass du - egal wo du landest - genug zu sehen und zu erleben findest.

du schreibst leider nicht wann du dort sein willst, was aufgrund der ein wenig unterschiedlichen monsunzeiten schon eine gute information waere, also gehe ich jetzt einfach mal davon aus, dass es oktober sein wird, da ist der monsun so gut wie vorbei ... es ist die beste reisezeit wenn man nicht in die berge will.

ich persoenlich wuerde bei einem zeitbudget von einem monat vermutlich in delhi landen.
da du noch nie in indien warst, zaehle ich das taj mahal zu den dingen, die man sich anschauen sollte. danach bietet sich der barathpur nationalpark an. von da koenntest du nach jaipur und von dort nach pushkar. alternativ bietet sich auch die region noerdlich von jaipur an (shekawati), die aber fuer backpacker ein wenig schwerer zu bereisen ist. wenn du lange bahn- oder busfahrten liebst, dann kannst du auch bis nach jaisalmer kommen.
die gerade genannten orte (bis auf den nationalpark) sind natuerlich genau die orte, die sich alle touristen in dem gebiet anschauen, aber das tun sie ja nicht, weil alles so schlimm ist, sondern weil es sehenswert und leicht zu erreichen ist. ein monat ist nicht viel fuer indien und ich neige dazu nicht alles so vollzustopfen, damit ich vor ort ganz flexibel noch das ein oder andere einfuegen kann. man lernt immer leute kennen, die gute tipps haben oder mit denen man zusammenbleiben will, weil man sich gut versteht. mach also nur ganz grobe plaene und sei bereit sie komplett ueber den haufen zu schmeissen ;-)
ach ja .... und lass dich - egal wo du ankommst - nicht von reisebueros irgenwohin anders verschicken, als du wolltest. du warst zwar in anderen soa-laendern, aber glaub mir, gegen die indischen nepper, schlepper und bauernfaengern sind die jungs dort amateure. inder sind im allgemeinen - so wie eigentlich ueberall auf der welt - sehr nett, neugierig und hilfsbereit. leider werden die ersten inder, die du vielleicht kennenlernst eher auf dein geld aus sein. wenn du wachsam bleibst und dein hirn einschaltest sollte aber alles gut gehn. indien ist ein tolles land und du wirst sicher viel erleben. uebersieh das schlechte und konzentrier dich auf das gute.
schoene reise

nullnix

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien“