Dengue-Risiko auf Bali - wie hoch?

Gesund unterwegs: Einzelthematisches zur Krankheitsvorbeugung, Auslandskrankenversicherung, Impfungen, Medikamente zur Prophylaxe, Reiseapotheke, Gesundheitsrisiken, Expositionsprophylaxe, Hygiene ... (Nicht: Suche und Angebote von unbenutzten Medikamenten -> Reisemarkt)

Moderator: Astrid

sdy
WRF-Förderer
Beiträge: 114
Registriert: 05 Jul 06 20:55

Dengue-Risiko auf Bali - wie hoch?

Ungelesener Beitrag von sdy » 16 Dez 06 21:16

Hallo,

wie hoch muss man das Risiko für Dengue-Fieber auf Bali einschätzen? Unsere Recherchen hier und im WWW allgemein bereiten uns derzeit etwas Kopfzerbrechen, da sogar von "(Fast-)Endemien" insbesondere in der Regenzeit die Rede ist...und genau zu der Zeit befinden wir uns auf Bali. *schluck*

Bali ist bei uns mehr oder weniger reiner Badeurlaub in günstigeren Strandhütten o.ä. - die empfohlenen Schutzmaßnahmen (lange Kleidung, Mückenschutzmittel etc.) stellen wir uns dementsprechend auch irgendwie schwer vor.

Wie schätzt ihr die Dengue-Lage unter diesen Voraussetzungen ein?

Grüße

sdy

Benutzeravatar
Brigit
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 08 Aug 06 11:34
Wohnort: schweizer Grenze
Kontaktdaten:

Dengue-Risiko auf Bali

Ungelesener Beitrag von Brigit » 17 Dez 06 7:26

Wann wollt ihr denn reisen?
Im Moment läßt die Regenzeit auf Bali noch auf sich warten. Es ist sehr trocken und daher das Risiko gering. Aber Dengue ist und bleibt ein Faktor der auf Bali wie in anderen asiatischen Ländern nicht zu unterschätzen ist.
Die Überträgermücke ist tagaktiv. Also ein Mückenschutz zumindest als Spray oder Lotion imer angesagt.

LG Brigit
Meine Trauminsel - Bali -

sdy
WRF-Förderer
Beiträge: 114
Registriert: 05 Jul 06 20:55

Dengue-Risiko auf Bali

Ungelesener Beitrag von sdy » 17 Dez 06 10:45

Hallo Brigit,

wir wären Mitte/Ende Februar auf Bali... soo lange wird sich die Regenzeit wohl kaum verspäten :-/

Sdy

Tobilein
Mitglied im WRF
Beiträge: 750
Registriert: 18 Mär 05 14:02
Wohnort: Bodensee

Dengue-Risiko auf Bali

Ungelesener Beitrag von Tobilein » 17 Dez 06 18:38

Du scheinst dich mit Bali nicht wirklich auseinandergesetzt zu haben.

1. Bali eignet sich nicht für einen Strandurlaub, geh nach T hailand wenn du das willst.

2. Es gibt keine (kaum) Strandhütten auf Bali. Geh nach Thailand wenn du das möchtest.

Benutzeravatar
Brigit
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 08 Aug 06 11:34
Wohnort: schweizer Grenze
Kontaktdaten:

Indonesien: Dengue-Risiko auf Bali

Ungelesener Beitrag von Brigit » 17 Dez 06 19:26

Hallo

@ Tobilein: warum so böse? Weihnachten steht vor der Tür :D
Nicht jeder ist "gelernter" Fernreisender und mancher möchte auch noch was dazu lernen. Wir haben alle mal klein angefangen. :wink:

@Sdy: Mitte / Ende Februar musst du wirklich damit rechnen in die Regenzeit zu kommen. Wie gesagt, Strandhütten gibt es auf Bali keine mehr wie in Thailand. Aber natürlich gibt es trotzdem günstige Unterkünfte. Schätze du bist als Backpacker unterwegs. Wenn dem so ist, solltest du uns mehr Auskunft darüber geben, ob du dich nur auf Bali aufhalten willst, oder auch im Rest von Asien.
Speziell auf das Denguefieber bezogen, das findest du überall. Wichtig, egal wie und wo du reist, ist immer ein guter Mückenschutz. Tag wie Nacht.

Noch einen schönen 3. Advent
wünscht Brigit

[Anm. MArtin:
Ich habe die ab hier folgenden Beiträge zur regel- und themenfremden Strandhüttenfrage jetzt hierher abgesplittet:
http://reise-forum.weltreiseforum.de/vi ... php?t=8826
LG]
Meine Trauminsel - Bali -

sdy
WRF-Förderer
Beiträge: 114
Registriert: 05 Jul 06 20:55

Dengue-Risiko auf Bali

Ungelesener Beitrag von sdy » 17 Dez 06 20:09

Hallo,

auch wenn das fast ein wenig OT ist..aber da es wohl zu Beantwortung der Frage dient:
Bali wäre ein Stopp auf unserer Weltreise (kein weiterer Stopp in Asien), es gibt natürlich Strandhütten auf Bali und wir waren u.a. auch schon in SOA - allerdings eben nicht in der Regenzeit (!), und in eher gehobeneren Unterkünften.

Unsere Frage zielt daher weiter auf folgendes: Denguerisiko auf Bali zur Regenzeit in einfachen Unterkünften.

Grüße,

Sdy

Benutzeravatar
Brigit
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 08 Aug 06 11:34
Wohnort: schweizer Grenze
Kontaktdaten:

Dengue-Risiko auf Bali

Ungelesener Beitrag von Brigit » 17 Dez 06 22:45

Also Sdy

nochmal zum mitschreiben:
Dengue wird von einer tagaktiven Mücke übertragen! Hat also nichts damit zu tun wie und wo du übernachtest! ( Wobei ich die Strandhütten gerne mal sehen würde. Bin zwar seit 12 Jahren regelmäßig auf Bali und zwar nicht im Hotel, aber die sind mir noch nicht aufgefallen)
Diese Mücke braucht zur Fortpflanzung sauberes! stilles Wasser. Dafür reicht ein Flaschenveschluss gefüllt mir Regenwasser aus. Sprich: Natürlich gibt es während der Regenzeit mehr Möglichkeiten der Fortpflanzung für diese Mücke, aber auch während der Trockenzeit ist jedes gefüllte Blumengefäß ect ein möglicher Populationspunkt.
Egal ob du dich in der Stadt, auf dem Land oder am Strand befindest.
Das Risiko ist nicht größer als i anderen asiatischen Ländern. Entweder man ist bereit sich zu schützen, oder man geht halt ein gewisses Risiko ein.

Gruß Brigit
Meine Trauminsel - Bali -

MArtin
Site Admin
Beiträge: 8275
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Dengue-Risiko auf Bali

Ungelesener Beitrag von MArtin » 27 Dez 06 6:37

Hallo sdy,

Brigit hat das wesentlichste Allgemeingültige gesagt.
Dieses Wissen kannst Du direkt in Deinem Umfeld selbst wirkungsvoll umsetzen (kein stehendes Wasser) und Dein Erkrankungsrisiko mindern, da der Lebensradius von Aedes aegypti nur wenige hundert Meter, die Zeit zwischen Eiablage und fertigem Moskito ca. 7 Tage beträgt.

Wir leben seit 7 Jahren in verschiedenen Gebieten, in denen Dengue endemisch vorkommt.
"Endemisch" (stetig "schwelendes"" kleines Erkrankungsrisiko) ist nicht gleich zu setzen mit "epidemisch" (groessere Bevoelkerungsanteile befallen).

Selbst bislang unbehelligt, haben wir schon etliche, z.T. mehrfach an Dengue (es gibt 4 Arten) Erkrankte interviewt und im Dengue-Endemie-Alltag folgende Erfahrung gemacht:

Wenn Dengue kursiert, dann meist periodenweise gehäuft, aber beschränkt auf kleinere Bezirke (z.B. Ansiedlung in einer Bucht, Stadtviertel etc.), während ein paar hundert Meter entfernte Gebiete schon seit Monaten / Jahren keinen Denguefieber-Fall mehr gehabt haben können.
Das macht eine Einschätzung, selbst vor Ort, extrem schwierig.

Weil Dengue meist heftige Symptome (-> Suchen) bereitet, ärztl. Rat gesucht wird und eine breite Aufklärung vor Ort herrscht, werden Denguepatienten schnell isoliert, sodass es selten zu größerer Inzidenz kommt.
Meine Reiseroutenentscheidung bzgl. Bali würde ich deshalb unbeeinflußt von Überlegungen zu Denguefieber machen.

Zwar OT aber hilfreich:
In Dengue-Endemiegebieten w/ Thrombozytenaggregationshemmung ("Blutverdünnung") kein Aspirin gegen Kopf-, Rückenschmerzen und grippale Symptome nehmen!

Zu persoenlichen Erfahrungen mit Dengue Fieber siehe bitte das Forum Dengue Fieber, wenn Du Dich zu Dengue Fieber selbst informieren willst, rate ich zu den Gesundheitslinks der Weltreise-Links, deren Informationen garantiert "medizinisch fundiert" sind.

Liebe Grüße :)

Fernreisenangsthasin

Dengue-Risiko auf Bali und Co.

Ungelesener Beitrag von Fernreisenangsthasin » 06 Aug 08 18:53

Bitte zerreisst mich jetzt nicht in der Luft...habe bisher noch nie eine Fernreise gemacht und mein Freund möchte nächsten Monat so gerne nach <snip> oder Bali (ja ich weiß-verschiedene Länder!).
Haben uns auch bereits gegen Hepatitis imüpfen lassen, jedoch bin ich (geborener Angsthase) unsicher ob ich wirklich in einen der Orte fliegen will.
Habe Angst vor <snip> (ist ja in beiden Orten unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich) und Dengue.
Beudeutet ein sicherer Urlaub , dass ich mich jeden Tag nach der Sonnencreme mit Autan einreiben muss und abends lange Sachen anhaben müsste?

Oder übertreibe ich und die Denguegefahr ist längst nicht mehr so hoch?
Wäre dankbar für eine Info.



Kopf Abreissen nicht wegen Angst oder Unwissen - hoechstens wegen Verursachung vielstuendiger Editierarbeit, wenn tgl. etliche wider besseren Wissens "ja ich weiss, verschiedene Laender" - und verschiedene Krankheiten - unliebsame Editierarbeit verursachen. :roll:
Bitte halte Dich auch als Gast an die Gegenseitigkeitsregeln. DANKE! Martin

Antworten

Zurück zu „Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ...“