Repellentien: Moskitospray + Mücken-Lotion, DEET etc.

Gesund auf Reisen: Einzelthematisches zur (Tropen-) Krankheitsvorbeugung, Auslandskrankenversicherung, Impfungen, Medikamente zur Prophylaxe, Reiseapotheke, Gesundheitsrisiken, Expositionsprophylaxe, Hygiene ... (Nicht: Suche und Angebote von unbenutzten Medikamenten -> Reisemarkt)
Hier:
Info-Pool zu Gesundheit, Krankheitsvorbeugung und Behandlungsoptionen auf Reisen sowie Auslandskrankenvericherungen
Wie überall im WRF-Info-Pool:
1. WRF-Suche, ob zu Deiner Gesundheitsfrage bereits ein passendes Sachthema existiert -> Dort lesen, ggf. zur Ergänzung & Aktualisierung nachfragen.
2. Andernfalls zu jeder Gesundheits- oder Krankenversicherungsfrage ein neues separates Einzelthema mit aussagekräftigem Betreff aufmachen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten wie in der WRF-Anleitung erklärt.
Danke! :)
Phil
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 08 Jun 03 13:29

Repellentien: Moskitospray + Mücken-Lotion, DEET etc.

Ungelesener Beitrag von Phil » 08 Jul 03 15:06

Hallo!!

ich bin jetzt schon die ganze Zeit auf der Suche nach einer Anti-Moskito-Lotion für die Haut :?:
(Und einem -> Moskitospray zum Imprägnieren von Moskitonetz & Kleidung)

Ein Freund von mir hatte mir als Mückenschutz 'no bite' empfohlen doch dieses wird leider nicht mehr hergestellt.... :cry: Und Autan wurde mir schon öfters gesagt würde in Mittelamerika nicht allzu viel gegen Moskitos helfen...
Wisst ihr vielleicht was Hilfreiches zum Thema Moskito-Repellentien??

danke + grüsse
Phil :wink:

kristin
WRF-Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 12 Feb 03 12:24
Wohnort: mannheim

Mückenabwehr, Repellentien, Anti-Moskito-Mittel

Ungelesener Beitrag von kristin » 09 Jul 03 12:43

hallo phil,

interessant zu lesen, dass es no bite gar nicht mehr gibt. auch nicht über die internationale apotheke? hat mir nämlich der arzt aus dem gesundheitsamt auch empfohlen. leider kenne ich sonst auch keins, hab aber, glaube ich, im lauche und maas katalog welches gesehen, und globetrotter.de hat das bestimmt auch im sortiment.

viel glück und gruß. kristin

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Legenden zu Repellents & fragwürdiger Moskitoschutz

Ungelesener Beitrag von MArtin » 09 Jul 03 15:02

Hallo Mücken-Abwehrer :)

Zunächst: Es stimmt nicht, dass Autan oder DEET- haltige Produkte (z.B. OFF!) anderswo "nicht so gut gegen Mücken wirken" und angeblich speziell auf deutsche Hausmücken abgestimmt sind.
Ebenso gehört das immer wieder gehörte Gerücht, dass lokal kaufbare Anti-Mücken-Mittel wirksamer seien als deutsch-konventionelle Repellentien in den Fabelbereich.

Schon weil Malaria weltweit die Infektionskrankheit mit den meisten Todesfällen und Denguefieber allerorten auf dem Vormarsch ist, wird im Bereich Mückenabwehr genügend geforscht, um solche mystisch angehauchten Travelerfabeln wissenschaftlich ad absurdum zu führen.
Weiter unten steht aber, warum man diese Erfahrung trotzdem machen kann.

Weltweit am gebräuchlichsten für äußerlich anwendbare Repellentien ist das von der U.S. Army entwickelte und gegen Mücken, Sandmücken, Gnitzen Zecken und Moskitos hoch wirksame Diethyltoluamid = DEET.

DEET ist seit den Sechzigern die Wirksubstanz in unüberschaubar vielen verschiedenen Markennamen von DEET-Anti-Moskitomitteln.
Die bekanntesten Deet-haltigen Repellentien sind:
* Anti brumm ® forte
* OFF®
* Care Plus ®
* Nobite® (Für Haut & Kleidung)
* Mosquito® Mückenschutz
* Mosquito® Zeckenschutz
* u.v.m.

In logischer Konsequenz sollte man daher nicht von der Wirksamkeit von Markenmittel reden, sondern sich ansehen, was in einem gut wirksamen Antimückenmittel als tatsächlicher Wirkstoff Verwendung findet - meist ist es DEET.
Bei Moskito-Repellentien auf Markennamen zu schwören ist auch schon deshalb absurd, weil viele Marken (z.B. Care Plus) mehrere Produkte mit verschieden hohen DEET-Konzentrationen im Angebot haben.

Bei DEET-haltigen Repellents hängt die Wirksamkeit besonders von der Konzentration des DEET ab (ca. zw. 10%-100% wirksam und kaufbar):
Je höher konzentriert, desto teurer, desto länger wirksamer, desto giftiger, desto aggressiver gegen Plastikflächen.

Wenn Ihr jemanden trefft, der darauf schwört, dass ein lokales Mittel besser gewirkt hat, als ein aus D mitgebrachtes, dann vergleicht der (oft in völliger Unkenntniss des Wirkstoffs!) wohlmöglich das von zu Hause mit genommene 18%ige DEET gegen das örtlich verkaufte 60%ige DEET (in D will man sich ja nicht soviel Chemie zumuten, da ist es auch nicht Malaria-wichtig, während in Asien verkaufende Hersteller höher-prozentig einsteigen: Erwachsenen wird zur Expositionsprophylaxe in den Tropen keine DEET-Konzentration unter 20% empfohlen).

Die einzige mir bekannte Substanz, die in Versuchen eine ähnlich gute Moskitoabwehr wie DEET gezeigt hat, ist der von Bayer entwickelte und lange exklusiv im Autan verwendete Wirkstoff Bayrepel (INN: Icaridin), dessen Vorteil vor allem darin liegt, dass er weniger Allergien hervorruft, sowie Plastik, Leder u.a. nicht so angreift wie DEET (das früher, vor der Bayer-Eigenentwicklung, übrigens auch der Wirkstoff in Autan war).

Beide Substanzen, DEET und Icaridin (im engl. auch oft Picaridin genannt) sind nachweisbar wirksamer als die von Natur-Alternativen gelobten und verwendeten ätherischen Öle, z.B. von Zitronella oder Eukalyptus oder andere "Geheimtips" von Tigerbalm bis Affenpisse. ;)

Bei Anti-Moskitomitteln, die ihre Wirkstoffe nicht angeben, ist Vorsicht geboten:
Einerseit zweifelhafte Anti-Mücken-Wirkung, andererseits:
Was Insekten killt, schadet auch Menschen - da sollte man wenigstens wissen, was man sich da auf die Haut schmiert (DDT?) - und sich zum Inhaltsstoff eines Antimückenmittels informieren können.

Deswegen würde ich auch von einer Imprägnierung Deines Moskitonetzes mit einem lang wirkenden Gift eher abraten.
Wozu sollte das Gift in Deiner unmittelbaren Schlafumgebung gut sein, wenn Dein Mückennetz intakt und wie im Weltreise-Workshop Moskitonetz empfohlen und demonstriert, groß genug ist, dass Du es nicht im Schlaf berührst?

Nobite-Produkte zum Imprägnieren der Kleidung und zum Auftragen auf die Haut gibt es übrigens tatsächlich bei Globetrotter -> Nobite Insektenschutz .

OT:
Ergänzend zur Kombination von Sonnenschutzmittel & Repellentien: Die Schutzwirkung von DEET wird durch Sonnencreme nicht aufgehoben. Das Sonnenschutzmittel sollte zuerst aufgetragen werden.
(Nachfragen dazu ggf. unter separatem Titel posten.)


Liebe Grüße, sticharmes Reisen :)

Benutzeravatar
Gast

Mittel gegen Moskitos

Ungelesener Beitrag von Gast » 10 Jul 03 11:30

danke für die Informationen!

Na ja,war jetzt gestern in Frankreich und hab mir ´cinq sur cinq´ geholt!
Werde das jetzt einfach mal ausprobieren, zur Not gibt es vor Ort ja bestimmt auch noch Alternativmöglichkeiten!!

grüsse
Phil

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Repellentien überall IR3535

Ungelesener Beitrag von MArtin » 10 Jul 03 16:20

Du wirst ja ertsmal in einer großen Stadt landen, wo es viele Geschäfte, aber kaum Moskitos gibt.
Natürlich gibt es Repellentien auch und besonders vor Ort. Zudem billiger.
(Das Gleiche gilt für Sonnencreme und Zahnbürsten.)

Cinq sur cinq enthält übrigens das von Merck entwickelte IR3535.

LG :)

martina
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 01 Aug 03 13:46
Wohnort: münchen

peaceful sleep

Ungelesener Beitrag von martina » 01 Aug 03 15:06

hab in südafrika gute erfahrung mit der anti-moskito marke "peaceful sleep" gemacht. gibt es in allen erdenklichen ausführung, habe aber keine ahnung, in welchen ländern es peaceful sleep sonst noch gibt!
kauf es aber jedenfalls immer vor ort, ist billiger und auf die landestypischen insekten abgestimmt, zudem brauchst du nicht soviel zu schleppen.
einen erholsamen schlaf wünscht
martina



[
War zwar schwer zu eruieren, aber auch das südafrikanische "peaceful sleep" enthält als Wirksubstanz DEET (natürlich nicht landestypisch abgestimmt, s.o. ;) ) MArtin
]

schui93
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 181
Registriert: 02 Jun 04 12:28
Wohnort: Bad Hersfeld

Wirksame Mückenlotion - DEET ?

Ungelesener Beitrag von schui93 » 03 Jun 04 10:23

Hallo,

welche Mückenlotion könnt Ihr mir für SOA empfehlen?

Autan soll ja mittlerweile auch wirken?!?

Habt Ihr irgend etwas wirkungsvolleres?

Sollte ich das Mittel erst vor Ort kaufen?

DANKE!

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Wirksame Anti-Mückenlotion

Ungelesener Beitrag von MArtin » 03 Jun 04 21:22

Hallo :)

Bitte lies als Antwort auf Deine Fragen das oben Geschriebene.

Das weltweit wohl wirksamte Mückschutzmittel ( Repellent ) zum Auftragen ist das leicht giftige, Plastik angreifende DEET.
DEET ist ein synthetischer, Mücken vertreibender Duftstoff, der allerdings in Spuren auch vom Körper aufgenommen wird und gelegentlich Nebenwirkungen zeigt.

Eine alternativen Insektenschutz hat Bayer mit "Bayperel" entwickelt und in seinem ehemals DEET-haltigen AUTAN eingesetzt -> s.a. Autan ist ncht gleich Autan. Langzeitstudien gibt es noch nicht und auch zu der Wirksamkeit habe ich noch nichts über belletristische Artikel hinaus gehendes gefunden.

Andere, "natürlichere" Moskitoabwehrlotions mit z.B. Zitronella und anderen Aromen schützen (leider) weniger, wenn überhaupt. Deshalb werden zur Expositionsprophylaxe neben langer, weiter, weißer Kleidung stets auch die synthetischen Moskitomittel genannt.

Mückenschutzmittel in kleinen Pumpspray-Flaschen oder Roll-On-Stiften sind denen in Spraydosen übrigens nicht nur aus Umweltschutzgründen vor zu ziehen.

Wie gut ein Anti-Mücken-Mittel wirkt, hängt vor allem von seiner Konzentration an DEET (z.B. Anti-Brumm, Off etc.) ab, die erheblich schwanken kann.

Die oft gehörte Theorie, dass lokal erhältliche Anti-Moskito-Mittel auf lokale Mücken besonders abstoßend wirken, gehört eher in den Fabelbereich.

Ein Wirksamkeitsvergleich von Moskitorepellentien ist unwissenschaftlich auch kaum objektivierbar:
An manchen Abenden (Wind, Regen, Tiefdruckgebiet...) stechen Moskitos mehr, an anderen Tagen mit trockenem Hochdruck stechen Mücken weniger. Wer nun an einem mückenarmen Abend das Mückenmittel XY aufträgt, wird künftig darauf schwören.

Wer noch mehr zum Thema Mückenschutz und Expositionsprophylaxe wissen will, findet Links darüber auf http://www.worldtrip.de/Globetrotter-Eq ... onets.html .

Liebe Grüße :)

codejak
WRF-Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 25 Jul 07 18:54

NoBite - Anwendung und Verwendung?

Ungelesener Beitrag von codejak » 05 Aug 07 0:26

Hallo zusammen,

angesichts meines baldigen 6-wöchigen Ausflugs nach SOA und zwar ... <snip> [persönliche Reisepläne bitte in den Vorstellungsbereich] habe ich mich mittlerweile auch mit dem Thema Mückenschutz auseinandergesetzt und NoBite als die Moskitowaffe meiner Wahl identifiziert (vorzugsweise in Gel-Form).

Kann mir zu diesem Antimückenmittel denn jemand folgende Fragen beantworten?
  1. Gibt es einen signifikanten Unterschied zwischen Spray und Gel?
  2. Wie viele Flaschen/Tuben würde ich wohl benötigen?
  3. Der Hersteller empfiehlt zweimaliges Auftragen ab ca. 17 Uhr. Wie bedenkenlos kann ich denn vor dem späten Nachmittag sein?
  4. DEET scheint ja nicht ganz ohne zu sein. Kann es bei empfindlicher Reaktion verstärkt/schneller an der Hand zu eben einer solchen kommen, da damit ja das Mittel aufgetragen/verteilt wird?
  5. Ist NoBite wasserfest? Wenn nicht, was wäre ein Ergänzungsmittel oder eine Alternative? Oder sind die abzuwehrenden Viecher zumindest am Meeresstrand ohnehin rar?
Gruß

Matthias




[In vorh. Thema verschoben - bitte immer erst suchen! Danke]

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ...“