Argentinien: Ohne Spanischkenntnisse durch Argentinien ?

Ins Forum Südamerika gehören Infos und Fragen zu Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Ecuador, Guyana, Kolumbien, Paraguay, Peru, Surinam, Uruguay, Venezuela und, nur falls nicht einzelthematisch möglich, Fragen, die neben o.g. Ländern auch ein mittelamerik. Land mit einbeziehen.
Forumsregeln
Südamerika-Infopool: Fragen und Infos zu Südamerika hier streng einzelthematisch posten, nur direkt auf den Thementitel bezogen informativ antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen außerhalb Südamerikas oder themenfremde Zusatzfragen).
Bitte hilf, die Suche im Südamerikaforum allen effektiv zu erhalten. Danke
Benutzeravatar
Ingsson
WRF-Förderer
Beiträge: 166
Registriert: 08 Mai 06 15:34
Wohnort: Köln

Argentinien: Ohne Spanischkenntnisse durch Argentinien ?

Ungelesener Beitrag von Ingsson »

Servus liebe Weltenbummler!

In 2 Wochen gehts für 4 Wochen los nach Argentinien und Ch_ile -> http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?t=15188 und leider kann keiner von den 3 Mitreisenden und mir spanisch. Ich werde noch versuchen in der Restzeit ein paar einfache Sätze für den Traveleralltag zu lernen um wenigstens einen "guten Willen" zu zeigen und nicht direkt auf englisch loszuplappern, zu mehr wird es aber wohl nicht reichen.

Bisher habe ich eher gehört, dass man es ohne Spnischkenntnisse eher schwer hat. Wie sind Eure Erfahrungen und Einschätzungen?

Zur Info: Wir reisen eher touristische Routen in Argentinien (von Montevideo in Uruguay nach BsAs, Valdes Halbinsel, Bariloche und dann Chile hoch, über Santiago und Mendoza wieder über BsAs nach Montevideo), werden überwiegend in Hostels nächtigen und per Bus unterwegs sein.

Ich freue mich über jeden Kommentar und Erfahrungen :)

Liebe Grüße,

Ingo
Unseren Weltreiseblog findet Ihr hier.

"Nur der ist jung, der mehr Träume als Erinnerungen hat!"
Ostwestfale
WRF-Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 12 Feb 09 10:22

Argentinien: Ohne Spanischkenntnisse durch Argentinien ?

Ungelesener Beitrag von Ostwestfale »

Da in den Hostels überwiegend junge Leute und/oder Studis arbeiten läuft es da mit Englisch eigentlich immer (jedenfalls meiner Erfahrung nach in Montevideo, Buenos Aires, Mendoza, Iguazu und Salta, Jujuy - nur in den kleinen Dörfern wird es schwer).

Wenn du Busfahrkarten kaufst, kann an den "Boleterias" - die Verkaufshäusschen der einzelnen Busgesellschaften, in BsAs in Retiro sind es bestimmt über hundert verschiedene - meistens irgendwer Englisch, wenn nicht gehst du halt an die nächste oder dir wird geholfen.

Also Argentinien und Chile sollte echt gut gehen, in den ländlichen Gegenden im Nordosten oder in Uruguay ist es dann schwerer, aber immer noch möglich.
Ich schätze mal richtige Probleme würde es erst in Bolivien, Kolumbien usw. geben...
Benutzeravatar
Ingsson
WRF-Förderer
Beiträge: 166
Registriert: 08 Mai 06 15:34
Wohnort: Köln

Argentinien: Ohne Spanischkenntnisse durch Argentinien ?

Ungelesener Beitrag von Ingsson »

Vielen Dank für deine Einschätzung :)
Unseren Weltreiseblog findet Ihr hier.

"Nur der ist jung, der mehr Träume als Erinnerungen hat!"
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Südamerika Forum“