Reisepartner und gleiche Altersgruppe – ein Muss?"

Sie/Er sucht Ihn/Sie: Wer mit wem wann und wohin reisen will.
Unbedingt ZIEL, DATUM und DAUER der Reise schon im Titel angeben! Infos & Fragen zum Reiseziel bitte NICHT HIER, posten oder stellen, sondern einzeln im Info-Pool stellen vgl. WRF-Regeln! Alte Mitreisegesuche werden gelöscht, deshalb Vorstellung besser in Vorstellungsbereich schreiben.

Moderatoren: dieSteffi, Astrid, der Bär, WRF-Moderatoren - "Teamgeister"

Luther
Ex-Mitglied
Beiträge: 480
Registriert: 13 Jul 08 0:04
Wohnort: Braunschweig

Reisepartner und gleiche Altersgruppe – ein Muss?"

Ungelesener Beitrag von Luther » 10 Mai 09 23:29

Hallo an alle!

Mit "alle" sind nicht nur die gemeint, die hier geantwortet haben, sondern auch all die, die bisher nur mitlesen.

Sechs Leute haben auf meine Frage geantwortet, fünf davon halten das Alter für unwichtig bei der Wahl des Reisepartners, nur einer hält dagegen. Das ist absolut konträr zur Realität: Ich kann mich kaum an eine Suchanzeige erinnern, wo jemand schrieb: "Alter egal". Sehr oft heißt es: "suche im Alter von x bis y Jahren". Und wenn keine solche Forderung gestellt wird, man aber sein eigenes Alter angibt, gehe ich davon aus, dass man erwartet, nur von Leuten der gleichen Altersgruppe angesprochen zu werden.

Deshalb danke ich Dir, Berliner, dass Du Dich als einziger Vertreter der "schweigenden Mehrheit" geoutet hast! Warum tun die anderen das nicht? Liegt es daran, dass es zutrifft, was ich in meiner Eingangs-Anfrage schrieb, "Diese Frage, so deutlich gestellt, wird wohl kaum jemand bejahen." (können)? Kann ich daraus schließen und darauf hoffen, dass der eine oder andere jetzt grübelt und in Zukunft anders an die Partnerwahl herangeht?

Du sagst, dass bestimmte Interessen, z. B. feiern zu wollen, in bestimmten Altersgruppen häufiger vorkommen als in anderen. Richtig, aber gerade an so was dachte ich, als ich schrieb: "Man muss nicht immer alles gemeinsam machen." Was spricht dagegen, dass der eine in die Disko und der andere ins Theater geht?

Du sprichst die Fitness an. Richtig, die ist im Regelfall bei Jüngeren besser als bei Älteren. Aber wenn nicht gerade Bergsteigen oder eine andere Extremsportart im Mittelpunkt der Reise steht, ist dieser Punkt doch eher vernachlässigbar.

Du sprichst von einer Schüler-Lehrer-Situation. Nun, auf einer Reise, auf der beide für sie neues Territorium betreten, sind beide Schüler. Was aber den allgemeinen Umgang miteinander angeht: Ich bin Lehrer. In jungen Jahren fand ich es arrogant, wenn ein älterer Kollege in der Konferenz sagte: "Sie müssen erst mal das und das leisten, erst dann können Sie hier mitreden!" Später, als ich selbst zu den älteren gehörte, habe ich mich geschämt, wenn ein Kollege so was sagte. Langer Rede kurzer Sinn: Mit so einem Typen würde ich nicht reisen. Hätte ich nicht getan, als ich jung war, und täte ich auch heute nicht. Auch wenn er meiner Altersgruppe angehört: Wer so denkt, mit dem werde ich auch in anderen Punkten konträr gehen. Es gibt ältere, die nehmen jüngere nicht ernst, und es gib jüngere, die tun das mit älteren nicht. Ob jemand zu einer der beiden Gruppen gehört, muss man halt herausfinden, dann ist der kein Thema mehr.

Kleiner Einschub: Eigentlich möchte ich nicht persönlich werden, weil ich das Thema allgemein für wichtig halte. Aber, was ich mir an dieser Stelle nicht verkneifen kann: Mich hat mal der Vater eines Schülers kritisiert mit den Worten: "Sie behandeln die Kinder zu sehr als erwachsen!" Es ging in der Situation um Zwölfjährige. Ich habe ihm geantwortet: "Danke für die Kritik, aber ich nehme das als Kompliment an."

Du schreibst, "ich wiederum halte es für etwas naiv, Alter jeglichen Einfluss abzusprechen." Richtig, das hat aber auch niemand gesagt. Und Du schreibst: "Da möchte ich als Begleiter eben jemanden, der in möglichst vielen Bereichen mit mir übereinstimmt, ..." Absolut verständlich, das wird jeder so sehen. Nur: Wenn Du in einer Partnersuchanzeige ein bestimmtes Alter forderst, und sonst nichts, bekommst Du halt nur Antworten aus Deiner Altersgruppe. Ob die Antworter "in möglichst vielen Bereichen mit Dir übereinstimmen", weißt Du noch nicht, Du weißt es nicht mal in einem einzigen Punkt. Das musst Du erst bei jedem einzeln erfragen. Ob es aber in einer anderen Altersgruppe jemanden gibt, der viel besser zu Dir passen würde, erfährst Du gar nicht, weil er sich nicht melden darf. Wenn Du andersherum vorgehen würdest, in Deiner Suchanzeige Deine Eigenschaften und Interessen darlegst, würdest Du, falls Du viele alterstypischen Eigenschaften hast, zwar die meisten Antworten aus Deiner Altersgruppe bekommen, aber eben auch solche aus anderen Gruppen, von denen nach eingehender Prüfung jemand der optimale Partner für Dich sein könnte.

Mir scheint, dass Partnerwahl einfach nach der Tradition erfolgt, nach der Gewohnheit, nach dem, was halt üblich ist: Das macht man halt so, man gesellt sich in Altersgruppen zueinander. Reisepartner hat man früher nicht gesucht, das Wort Partner bezog sich auf Ehepartner oder Geschäftspartner, da ist es natürlich sinnvoll, dass beide ein ähnliches Alter haben. Und da das so tradiert ist, schämt man sich, von der Norm abzuweichen: Wenn Partner(in) älter ist: "Du reist mit Oma / Opa?" Wenn Partner(in) jünger ist: Hmh, differenzierter: Bei gleichgeschlechtlichen: "Der ist wohl noch selbst zu unreif, dass er sich an sowas Junges hängt!" Wenn Mann älter als Frau: "Hm, guter Geschmack!" Wenn Frau älter als Mann: "Die kann wohl nicht genug kriegen!"

Wenn jemand von der (mehrheitlichen) Fraktion der Altersgenossensucher das anders sieht, und das begründen kann: Bitte meldet Euch!

Hallo Steffi, Bea, Tassi, Lohas und Carlo! Tut mir leid, wenn ich bisher nur den Berliner angesprochen und ihm sogar gedankt habe. Natürlich danke ich auch Euch für die Zustimmung und die Unterstützung. Beides ist sicher wichtig, um eventuell Leute zum Umdenken zu bewegen. Besonders gefiel mir Dein Satz, Lohas: "Wer sich auf eine Weltreise begibt, passt ohnehin in keine Schublade". Aber meine Erstreaktion ist so wie bei dem Gleichnis vom verlorenen Sohn. :-) Na gut, ganz passt der Vergleich nicht, denn im Gegensatz zum verlorenen Sohn ist der Berliner ja nicht in die "Familie" zurückgekehrt, war sogar niemals drin. Aber immerhin hat er seinen Standpunkt dargelegt. Und nur wenn jemand das tut, kann man darüber diskutieren.

Gruß
Luther

PS
Ach ja, und dann doch noch mal eine persönliche Anmerkung: Ich trete für die alters- und gnerationenübergreifende Zusammenarbeit nicht erst ein, seit ich selbst zu den Älteren gehöre. Auf meiner Israelreise im Alter von 23 Jahren, die ich in meinem Vorstellungsbeitrag erwähne, habe ich einen 65-jährigen Israeli kennen gelernt, der aus Dresden stammte und 1938, also noch vor Beginn des Holocausts, ausgewandert war. Mit ihm war ich befreundet, bis er im Alter von 85 Jahren starb, da war ich also 43. Die Freundschaft lebte dadurch, dass wir uns ein paar Mal gegenseitig besuchten, ansonsten Schriftverkehr (E-Mail gab es noch nicht) pflegten.

Benutzeravatar
Lohas
WRF-Spezialist
Beiträge: 397
Registriert: 28 Feb 09 0:36
Wohnort: Dublin

Reisepartner und gleiche Altersgruppe – ein Muss?"

Ungelesener Beitrag von Lohas » 11 Mai 09 12:23

Hallo Luther,

ich stelle nun einfach mal eine gewagte These auf, die mir gerade so in den Sinn kam, als ich gelesen habe, dass die Feedbacks auf Dein Posting konträr zu den "Suchanzeigen" sind.

Vielleicht liegt es daran, dass diejenigen, die jemanden in ihrer Altersgruppe suchen, auch eher schon vor der Reise einen Mitreisenden suchen, um sicher das passende Deckelchen zu finden.

Andere, die sehr offen sind und sich keine Sorgen machen, wie/wann und wen sie unterwegs kennenlernen, suchen auch nicht vorab in Mitreisebörsen aktiv, weil sie unterwegs alles auf sich zukommen lassen.
Ist aber nur so eine Idee... :roll:

Generell glaube ich aber nicht, dass alle die vorab eine Altersspanne nennen, unterwegs nicht doch auch offen für Begegnungen mit Menschen wären, die zuvor eigentlich nicht in ihre Vorstellung gepasst hätten.

Ich schäme mich auf jeden Fall nicht von der Norm abzuweichen und habe es auch mit viel Humor genommen, als ich im letzten Jahr mit meinem 22 Jahre älteren Freund in Thailand war und jeder ständig davon ausging, dass es mein Vater sei.

LG

Lohas
Memento mori - In omnia paratus.

tassimaniac
WRF-Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 04 Feb 09 17:02

Reisepartner und gleiche Altersgruppe – ein Muss?"

Ungelesener Beitrag von tassimaniac » 11 Mai 09 12:44

hi, ich finde es einfach genial wie an dem thema hier gearbeitet wird:)
lohas, die idee mit dem "deckelchen" suchen ist m.e. nicht ganz unbegründet und entspricht so in etwa meiner ansicht der dinge.
das gruppengefüge kennt man und somit hat man zumindestens am beginn der reise feste bezugspunkte.

ciao tassimaniac

Luther
Ex-Mitglied
Beiträge: 480
Registriert: 13 Jul 08 0:04
Wohnort: Braunschweig

Reisepartner und gleiche Altersgruppe – ein Muss?"

Ungelesener Beitrag von Luther » 11 Mai 09 13:26

Hallo Lohas,

nein, das glaube ich nicht: "die sehr offen sind und sich keine Sorgen machen, wie/wann und wen sie unterwegs kennenlernen, suchen auch nicht vorab in Mitreisebörsen aktiv, weil sie unterwegs alles auf sich zukommen lassen."

Ich habe meine dreijährige Weltreise alleine begonnen, weil meine damalige Frau und ich uns ein Jahr vor Weltreisestart getrennt hatten. Ich denke ich bin offen, habe ich nachher ja auch bewiesen. Aber ich wäre doch lieber mit einem festen Partner gefahren, mit dem ich alles nicht nur gemeinsam hätte erleben können, sondern sondern auch hinterher die Erinnerungen teilen könnte. Habe aber niemanden gefunden, in der Vor-Internet-Zeit, der schrecklichen Zeit, gab es leider noch nicht die vielfältigen Möglichkeiten, die wir heute haben. Aber dafür habe ich dann auf der Reise meine jetzige Frau kennen gelernt.

Und was das Reisen unterschiedlich alter Menschen angeht: Als ich mit meiner damals dreizehnjährigen Tochter drei Wochen durch die USA reiste, ging es mir wie Dir mit Deinem Freund: Alle haben mich für den Vater gehalten, und das, obwohl sie (ihrer japanischen Mutter wegen) mir gar nicht ähnlich sieht. Nun gut, in unserem Fall stimmte es ja, und das war auch gut so, denn sonst hätte man mich ja in jedem Ort, in den wir kamen, wegen Unzucht mit Minderjährigen festnehmen müssen :-)

Gruß
Luther

Benutzeravatar
Lohas
WRF-Spezialist
Beiträge: 397
Registriert: 28 Feb 09 0:36
Wohnort: Dublin

Reisepartner und gleiche Altersgruppe – ein Muss?"

Ungelesener Beitrag von Lohas » 11 Mai 09 14:16

Hmmm, war wie gesagt nur eine Idee, woran es liegen könnte...

Ich werde mich in 123 Tagen auf jeden Fall über jede neue Begegnung freuen, egal ob Männlein oder Weiblein, ob jung oder alt :D

Ok, natürlich freue ich mich auch in meinem Alltag hier über jede neue Bekanntschaft...
Memento mori - In omnia paratus.

Luther
Ex-Mitglied
Beiträge: 480
Registriert: 13 Jul 08 0:04
Wohnort: Braunschweig

Reisepartner und gleiche Altersgruppe – ein Muss?"

Ungelesener Beitrag von Luther » 11 Mai 09 15:03

Hallo nochmal, Lohas,

dass du offen bist und nicht vor Altersunterscheiden schreckst, hast Du ja schon in Deinem ersten Beitrag zu erkennen gegeben.

Dass Menschen, die eigentlich nach einem altersgemäß passenden Deckel suchen, sich auch mit anders altrigen anfreunden, falls sie herausfinden, dass sie in vielen anderen Punkten gut zusammenpassen, ist in Einzelfällen sicher nicht ausgeschlossen.

Aber häufig kommt es erst gar nicht zu so engen Kontakten. Wenn ich in meinem Eingangsbeitrg das Cuba-Workcamp positiv erwähnte, muss ich dazu sagen, dass wir nur zehn Leute waren. Wären wir hundert gewesen, hätten sich sicher Gruppen gebildet - und die höchstwahrscheinlich altersorientiert. Und dann hat man mit denen in den anderen Gruppen gar nicht mehr so engen Kontakt, um herauszufinden, mit wem man gut harmonisieren würde.

Wenn Menschen äußerlich nicht altern würden, gäbe es, glaube ich, völlig andere Sozialstrukturen. Man würde sich, wenn man sich in großen Gruppe zusammenfindet, nicht sofort um die Altersgenossen scharen, weil man die ja nicht erkennt. Man müsste sich die Partner dann ja zwangsläufig erst im Gespräch zusammensuchen. Und die Sorge "mit dem kann ich mich nicht sehen lassen", wenn ein Partner wesentlich älter oder jünger ist, fiele weg.

Gruß
Luther

Benutzeravatar
der Bär
WRF-Moderator
Beiträge: 632
Registriert: 24 Nov 06 14:05
Wohnort: leider in Nordhessen

Reisepartner und gleiche Altersgruppe – ein Muss?"

Ungelesener Beitrag von der Bär » 11 Mai 09 15:36

hey, Alters-Gruppe :wink:

ist das Alter nicht auch ein Unterscheidungskriterium, das uns von klein auf als solches beigebracht und anerzogen wird?

Daran werden ja auch in vielen Wissenschaften (ich kenns jetzt aus der Soziologie und Psychologie) die sogenannten "Lebensphasen" (mir fällt grad der exakte wissenschaftliche Begriff nicht ein) festgemacht.

Mein "kleiner" Bruder zum Beispiel ist nicht mal ein Jahr älter als ich, war immer größer als ich und ich weiß genau, dass ich schon als winziger Kindergartenzwerg immer jeden, der es hören wollte oder nicht, darauf aufmerksam gemacht habe, dass er mein "KLEINER" (im Sinne von "jünger" natürlich) Bruder ist! Da gings doch schon los. :D
Oder: wann immer ich als Kind ältere Freunde hatte, gabs Diskussionen zuhause. Auch später als Teenie sollte ich mich dafür immer vor meinen Eltern rechtfertigen - da schon entstand für mich der Eindruck, das es nicht "normal" ist, warum auch immer. Wirklich plausibel erklären konnte mir das bis dato noch nie jemand. Ich fands immer extrem lästig und sinnlos, mich am Alter orientieren zu sollen. Und hab mir entsprechend dann ab der Pubertät auch nicht mehr reinreden lassen.

Fällt das eigentlich in die gleiche Kategorie wie: man sucht sich eher gleichgeschlechtliche Partner für eine Freundschaftsbeziehung - Männer und Frauen können keine Freunde sein? :?: Oder: In einer Paarbeziehung darf die Frau gefälligst nie älter sein als der Mann?

naja, ich halte mich auf jeden Fall nicht für naiv. Ich will mich nur nicht festlegen lassen und suche mir die Menschen nach anderen Kriterien aus, als nach dem Alter. Das spielt für mich einfach in keiner Beziehung eine Rolle.

Lohas, mir fällt grad die Story einer Freundin ein: sie war rund 8 Jahre älter als ihr Freund. Irgendwann ist sie von einem älteren Ehepaar für seine erwachsene Tochter gehalten worden. Da hab ich mich echt weggeschmissen, als sie mir das erzählt hat!

Luther: mein Vater hat sich mal schwarz darüber geärgert, dass meine Mutter für meine ältere Schwester gehalten wurde, er aber für meinen Vater!
...and I, I took the one less travelled by, and that has made all the difference. Robert Frost

Benutzeravatar
pukalani
WRF-Moderator
Beiträge: 762
Registriert: 01 Nov 04 14:31
Wohnort: Stuttgart

Reisepartner und gleiche Altersgruppe – ein Muss?"

Ungelesener Beitrag von pukalani » 11 Mai 09 16:22

Hallo in die Runde,

Bitte keine OFFENEN email-Adressen im WRF - Bitte lies die WRF-Regeln JETZT!.. interessanter Faden den Du da eröffnet hast...

Ich hab mich (damals 23 Lenze) in Malaysia mit einer weit-in-den-70ern-befindlichen Dame (Skandinavierin und seit 20 Jahren nomadisch unterwegs) angefreundet. Es begann als Smalltalk im Zug und endete damit, daß wir tagelang gemeinsam Penang erkundeten.

Da konnte es dann mal passieren, daß ihr eine Gasse zu "creepy" erschien und sich für einen anderen Weg entschied. Sie lief drumherum, ich mittendurch und nachher haben wir unsere Erlebnisse geteilt. Das lief einfach geschmeidig, der Altersunterschied war nur da zu spüren, wo ich noch auf dem alten Gemäuer rumkletterte und sie eben nicht. Das hat weder meine noch ihre Reisefreude geschmälert...

Leider haben sich unsere Wege ein paar Tage später getrennt (sie wollte einen Mann besuchen, der sie schon lange umwarb :) ). Aber wir waren uns einig: wir hätten problemlos Wochen miteinander verbracht. Und das obwohl (oder gerade weil) wir eigentlich lieber alleine reisen. Weil wir uns nicht nur gut unterhalten konnten, sondern auch komfortabel gemeinsam schweigen.

An dem was Lohas sagte, sehe ich auch einen wahren Kern.
Vielleicht liegt es daran, dass diejenigen, die jemanden in ihrer Altersgruppe suchen, auch eher schon vor der Reise einen Mitreisenden suchen, um sicher das passende Deckelchen zu finden.

Andere, die sehr offen sind und sich keine Sorgen machen, wie/wann und wen sie unterwegs kennenlernen, suchen auch nicht vorab in Mitreisebörsen aktiv, weil sie unterwegs alles auf sich zukommen lassen.
Daß dieser Thread so konträr zu den Anfragen ist, ist vermutlich Alters-unabhängig und könnte auch daran liegen, daß viele der Such-Threads von Reise-"Neulingen" gestartet werden. Die sich evtl nicht vorstellen können, es alleine zu schaffen. Oder: alleine genießen zu können. (Manchmal vermute ich hinter den Anfragen eher eine Partnersuche, damit es vor Ort leichter ist, den Urlaubsflirt zu finden, aber das nur nebenbei bemerkt... ;) )

Naja... meine paar Cent zu dem Thema.

Liebe Grüße,
Lani

Benutzeravatar
der Bär
WRF-Moderator
Beiträge: 632
Registriert: 24 Nov 06 14:05
Wohnort: leider in Nordhessen

Reisepartner und gleiche Altersgruppe – ein Muss?"

Ungelesener Beitrag von der Bär » 11 Mai 09 17:00

Hahaha, Lani,

du sprichst mir aus der Seele! :lol:

Genau das hab ich mir auch schon oft gedacht, wenn ich lese, wie manche Gesuche formuliert sind! Naja, ist ja inzwischen üblich geworden, sich Partner im Netz zu suchen!

Deine Geschichte mit der old lady find ich klasse! Meine 80-jährige Freundin hier in Kassel versucht mich schon seit Wochen zu überreden, mit ihr nach Burundi, Ostafrika zu fliegen. Sie arbeitet dort als Entwicklungshelferin und will mir das Land zeigen. Zitat "Da ist zwar immer noch Bürgerkrieg - aber das schreckt dich ja hoffentlich nicht ab, oder?" Was soll ich sagen? Doch, es schreckt mich ein bißchen ab!!!! Mich junges Weichei! :D

Allein genießen muss man auch erstmal lernen. Eine Reisepartnerin hat mir mal vorgehalten, dass sie nicht versteht, dass ich mir einen sunset allein anschauen will. Argument: allein kann man das doch alles nicht genießen. Dann hättest du allein wegfahren müssen, wenn du mich jetzt nicht dabei haben willst!

Aber wenn ich mit jemandem reise, heißt das doch nicht gleich, dass ich eine Symbiose mit ihm eingehen muss? Vielleicht suchen deshalb viele nur Gleichaltrige, weil dann die Symbiose vermeintlich leichter zu erreichen ist? :wink:
...and I, I took the one less travelled by, and that has made all the difference. Robert Frost

Antworten

Zurück zu „Mitreisebörse - Reisepartner weltweit für GEPLANTE Reisen“