Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

Weltreisend oder im Urlaub schlechte, vielleicht "ortstypische" Erfahrungen gemacht? - Hier kannst Du Andere warnen - und Trost finden.

Moderator: WRF-Moderatoren - "Teamgeister"

Dirk W.

Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

Ungelesener Beitrag von Dirk W. » 24 Apr 09 6:08

Hallo :)

Bin am 29.1.09 in Bangkok gelandet und mich hat draußen beim Rauchen vorm Airport ein Mann ( Deutscher ) angesprochen und erzählt, er wäre in Pattaya überfallen worden Geld , Pass usw. alles weg !
Ob ich ihm 100 Euro für die Umbuchung seines Rückfluges geben könnte !
Weil ohne Geld bräuche er ja nicht mehr an Urlaub denken und wolle nach Hause!
Er klang echt überzeugend, hatte auch eine Schramme am Hals. Er sagte, sie sei von einem Messer beim Überfall.

Ich hab im das Geld gegeben .. Ich Depp !!

Hab eine Kopie von seinem Perso aber kein Geld zurück bekommen!
Wollte sich bei Mir melden!?
Der lebt nämlich in Thailand und wird auch dort Polizeilich gesucht!
Hab seinen Namen " Kanonsri Mike " bei Google eingegeben!
Das Bild, Geburtsdatum passen zusammen !

Nur schade , wenn wirklich mal jemand Hilfe braucht und man hilft nicht , weil man schlechte Erfahrung gemacht hat!





[Thema zur Sammlung v. Kommentaren aus http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... php?t=4336 einzelthematisiert. MArtin]

MArtin
Site Admin
Beiträge: 8275
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

Ungelesener Beitrag von MArtin » 24 Apr 09 6:31

Hallo Dirk,

das bestätigt unsere in der Ferne öfters gemachte Erfahrung und Empfehlung, sich vor allzu hilfreich oder allzu hilflos wirkenden Expats in acht zu nehmen. (Besonders, wenn sie die eigene Nationalität haben.)

Ja wirklich schade - sowas verdirbt tausendfach natürlich Mitmenschliche. Schande! :(

Tiroler
WRF-Förderer
Beiträge: 326
Registriert: 31 Jul 03 0:33

Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

Ungelesener Beitrag von Tiroler » 25 Apr 09 10:06

Hallo Dirk,

es tut mir leid das du betrogen wurdest..
ich habe mal einen ehm. arbeitskollegen in thailand getroffen, ohne visum, flugticket, und nur noch 3 eure in der tasche... ich und ein paar freunde haben ihm einen flug besorgt, und seinen overstay bezahlt + geld fuer das essen und zigaretten.

Er lebt jetzt in oes terreich und wird nie in der lage sein seine schulden zu begleichen. da er jetzt sozialhilfe bezieht und alkoholiker ist..
ich wuerde es trotzdem wieder tun..da ich schon in aehnlicher situation war.. und weiss wie das ist.

in thailand leben uebrings einige europaer die sich mit dieser masche uber wasser halten, kenne einen der jahre ohne gueltiges visum hier ist und sich mit solchen tricks ueber wasser haelt...

danke fuer deinen thread..dein opfer war nicht sinnlos.. andere werden jetzt vl. nicht betrogen werden.

l.g martin
2 x China, 14 x Thailand, 3 x Neuseeland, 5 x Cook Inseln, 3 x Spanien , 2 x Jamaika, 2 x Kuba , 3 x Frankreich, 2 x Schweiz, 1 x Brasilien, 1 x Dubai, 1x Nepal, 1 x Kenia, 4 x USA, 1 x Indien, 1 x französisch Polynesien, 2 x Kambodscha, 1 x Australien. Unzählige Male in Deutschland und Italien, England (nur London), Ägypten

Haze
WRF-Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 27 Jan 06 8:51
Wohnort: St. Gallen Schweiz

Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

Ungelesener Beitrag von Haze » 27 Apr 09 15:44

Für solche Fälle gibt es Organisationen, welche Hilfe (kein Geld) anbieten und einem weiterhelfen: http://www.dhv-thailand.de/

BerndG

Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

Ungelesener Beitrag von BerndG » 03 Jun 09 13:19

Mike Kanonsri, auch hier in Deutschland wird er von der Polizei gesucht.
Flog über Monate mehrmals im Monat in Businessclass von Berlin nach Bangkok und hat die Flüge nie bezahlt, gefälschte Überweisungsbelege und Bankabbuchungen zurückgehen lassen etc.
Mindestens 15 Reisebüros sind davon betroffen... bei uns hat er es sogar zweimal versucht, Dreistigkeit ohne Ende.

also Vosicht an alle, wenn dieser Name auch nur auftaucht

Gruß Bernd

G-ast

Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

Ungelesener Beitrag von G-ast » 02 Sep 09 15:49

Mich hat er auch geprellt, gleiche Masche mit Passkopie, Narbe, etc. Waren zum Glück "nur" 80 Euro. Was für ein Mensch ist das..

Gast Alex

Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

Ungelesener Beitrag von Gast Alex » 18 Nov 09 15:04

hallo leute

ich kann euch nur sagen dieser mike macht derzeit immernoch die gleiche masche.
mich hat er letzte woche am 09.11.09 am flughafen bkk (ganz oben) draussen beim rauchen mit der gleichen geschichte verarscht!
bei mir waren es 4000 bath!!
er hat aber scheinbar ein paar tage vorher richtig prügel bezogen den er hat beschissen ausgesehen! :D
war scheinbar noch zu wenig........................

ich habe daraus gelernt und schade wenn einer mal wirklich hilfe braucht, bei mir auf keinen fall mehr!

aber es gibt ein sprichwort " man sieht sich im leben immer zweimal" und auf den augenblick freue ich mich heute schon!
fliege bald wieder rüber und werde mir erlauben 2 oder 3 stunden früher am flughafen zu sein und ich hoffe............... :twisted:

melde mich wieder

jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

Ungelesener Beitrag von jot » 18 Nov 09 18:20

Puh, wenn er alleine hier im Forum soviele betrogen hat, dann scheint die Masche ja richtig erfolgreich zu sein. Wieso läuft der immer noch frei rum? Wenn er so oft am Flughafen auftaucht und wiedererkannt wird, dann sollte es doch ein leichtes sein ihn einzusperren. Er betrügt ja nicht nur die Reisenden, sondern schadet allen, die sich tatsächlich in Not befinden (und keine Hilfe mehr erhalten aufgrund gestiegenen Misstrauens)

Geprellter

Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

Ungelesener Beitrag von Geprellter » 05 Dez 09 19:13

der Kerl wird auch hier in Deutschland mit Haftbefehl gesucht, hat viele Reisebüros betrogen, in dem er Tickets nach bangkok gebucht hat (immer Business) und die lastschriftaufträge wieder hat zurückgehen lassen....

also Vorsicht vor dem feinen Herrn

freut mich zu hören, daß er zumindest einmal eins auf die Fresse bekommen hat...

Gruß Rainer

Antworten

Zurück zu „Vorsicht Falle! Reisende und Urlauber als Opfer“