Iphone - DAS Weltreisehandy?

Was man (außer Computern und Datenspeichern, s.u.) sonst noch an Elektronik mitnehmen kann: Fotoapparate, Smartphones, Videokameras, mp3-Player, Akku-Ladegeräte, weltweite Mobiltelefone, GPS, Solarpanels, usw.

Moderator: Thorsten

Iphone auf Reisen?

Top!
6
21%
Flop!
23
79%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 29

Benutzeravatar
Matt_F
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: 16 Dez 09 16:26
Wohnort: Köln/London/Galway
Kontaktdaten:

Iphone - DAS Weltreisehandy?

Ungelesener Beitrag von Matt_F » 12 Mai 10 12:45

Ich muss hier mal einen Zaun für das Iphone als Weltreisehandy brechen.

Eingebautes GPS
Eingebaute Kamera
Wlan kein Problem
Emails und surfen kein Problem
Diverse Apps die einem das Leben als Backpacker erleichtern,
was will man mehr?

Achja wer einen Laptop hat kann über das Iphone auch via USB oder Bluetooth ins Internet gehen ;)

Wer von euch hat ein Iphone und nutzt es auf Reisen?
Irisches Sprichwort:
"Ein Fremder ist nur ein Freund, den man noch nicht kennt."

Mein Portfolio
http://foerster-photography.de/

Mein Blog
http://foerster-photography.de/blog/

Felix_bubble
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: 06 Dez 09 20:20

Iphone - DAS Weltreisehandy

Ungelesener Beitrag von Felix_bubble » 12 Mai 10 17:06

Kosten die Dinger nicht immer noch so um die 500€?

Bischen viel Geld dafür dass man all das was drin ist unterwegs nicht braucht.

Wlan..wozu? Billige Internetcafes gibts fast überall, in vielen Hostels oder Guesthouses sogar kostenlos.

Internet auf dem Iphone..wozu?
Auf dem frikeligen kleinen Bildschirm erkennt man nicht genug um sinnvoll ne Karte anzuschaun, irgendwas zu planen etc. und nen Reisebericht auf so ner fummligen Tastatur schreiben?

Ne Kamera die man kaum als solche bezeichnen kann..wozu?
ich hab mir für 80€ ne gebrauchte Bridge Kamera gekauft, die hat 12x optischen Zoom und 5 Megapixel. Genug für mich, um welten besser als die Iphone Kamera und noch dazu für 1/5 des preises.

Gps..wozu?
Das ist vlt hilfreich wenn man sich mal irgendwo in ner Stadt verlaufen hat, aber da hab ichs bisher immer leicht geschaft mich durchzufragen.

Welche Apps sollten mir das Leben denn erleichtern?
Meine Reise durch Zentral-Südost A sien war auch so total einfach, wüsste nicht wie mir ein Computerprogramm irgendwie hätte helfen können.

Und wozu das Iphone als Modem für einen Laptop nutzen?
Warum nicht einfach mit dem Laptop über irgendein Wlan Netz ins internet gehen? Was man für Gebühren zahlt, wenn man über ein deutsches Iphone im Ausland ins Internet geht, wag ich mir kaum vorzustellen.

Überhaupt die Kosten..Ist es nicht so, dass man im originalen Iphone (also originalzustand) nicht mal eine andere SIM Karte verwenden kann?
Dann viel Spaß bei den Roaming Gebühren. Vodafone zb. verrechnet, wenn ich das richtig in Erinnerung hab´, über 5€ pro Minute wenn man aus L aos anruft...

Und wo wir grad bei den Kosten sind:
Mir wär die Gefahr zu groß das Teil unterwegs zu verlieren/geklaut zu bekommen/kaput zu machen/etc.

Wie geht das Iphone mit der schwülen Luft in B angkok oder dem Staub in B eijing um, wie mit nem unvorhergesehen Regenguss in T hailand?




Nene du, das Iphone ist so ungefähr das letzte was ich mir für eine Weltreise kaufen oder mitnehmen würde.
Zum Telefonieren reicht irgendein altes Handy, für Fotos kann man ne wesentlich bessere Kamera wesentlich günstiger bekommen und für alles andre gibts Internetcafes/Straßenpläne/Mitmenschen


MfG
Felix

Benutzeravatar
Matt_F
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: 16 Dez 09 16:26
Wohnort: Köln/London/Galway
Kontaktdaten:

Iphone - DAS Weltreisehandy

Ungelesener Beitrag von Matt_F » 13 Mai 10 12:53

Natürlich kauft sich niemand extra ein Iphone für eine Weltreise aber viele viele Leute haben ein Iphone ;)


Wlan wozu?
Ganz einfach, in Internetcafes bist du auf die nicht vorhandenen Sicherheitsmaßnahmen der Computer angewiesen und weißt nicht ob eventuell Keylogger oder ähnliches mitlaufen.

Kamera?
Die Iphone Kamera liefert bei guten Lichtverhältnissen eine Qualität die gut genug ist um auf 10x15 zu printen und mein Handy hab ich schneller da als meine DSLR ;)

GPS Wozu?
Wandertouren in C hiang M ai, Motorrad Touren in A ustralien. In der Stadt wo du unterwegs warst braucht niemand ein GPS ;)

Apps:
Es gibt diverse Apps für Backpacker, Packlisten, Hostelverzeichnisse, Translator und Wortverzeichnisse in Landessprache und und und

Iphone als Modem:
Am Beispiel T hailand kauft man sich eine Datenkarte für 300 Baht und kann dann damit Wlan unabhängig ins Internet. Ich bin mir sicher das geht auch in anderen Ländern und es gibt genug Länder wo du kein Wlan hast.

Wetter:
Das Iphone geht mit Dreck und Regen sehr gut um. Ich spare mir jetzt die Verlinkung auf Iphone Hüllen von Peli und Co [Amazon-Link eingefügt ;)].

Und wenn man Angst hat sein Iphone geklaut zu bekommen/verlieren dann sollte man die (wie in meinem Fall) fast 10.000€ teure DSLR Ausrüstung zuhause lassen.
Irisches Sprichwort:
"Ein Fremder ist nur ein Freund, den man noch nicht kennt."

Mein Portfolio
http://foerster-photography.de/

Mein Blog
http://foerster-photography.de/blog/

Felix_bubble
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: 06 Dez 09 20:20

Iphone - DAS Weltreisehandy

Ungelesener Beitrag von Felix_bubble » 13 Mai 10 13:11

Matt_F hat geschrieben: Und wenn man Angst hat sein Iphone geklaut zu bekommen/verlieren dann sollte man die (wie in meinem Fall) fast 10.000€ teure DSLR Ausrüstung zuhause lassen.
Klar wenn man mit Ausrüstung im Wert eines kleinen Neuwagens rumreist dann machen 500€ für ein Iphone auch nichts mehr.

Meine Reiseausrüstung hatte zb nen Wert von insgesamt vlt 250€ (wenn man Rucksack + Kameras mit einrechnet).
Selbst wenn ich ein Iphone hätte, ich würds nicht mitnehmen.

Kann man denn überhaupt eine andere Simkarte reinbaun oder muss man auf Roaming vertrauen?

Benutzeravatar
Matt_F
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: 16 Dez 09 16:26
Wohnort: Köln/London/Galway
Kontaktdaten:

Iphone - DAS Weltreisehandy

Ungelesener Beitrag von Matt_F » 13 Mai 10 13:24

andere Simkarte ist kein Problem.

Wiegesagt ich hatte in T hailand eine Datenkarte mit 500MB Volumen drin (umgerechnet 15€ glaub ich)

Damit kam ich 6 Wochen gut hin und hatte noch massig über.

Und in den letzten Ecken von T hailand (Ko Khaen, Nong Kai) gabs kein Wlan ;)
Irisches Sprichwort:
"Ein Fremder ist nur ein Freund, den man noch nicht kennt."

Mein Portfolio
http://foerster-photography.de/

Mein Blog
http://foerster-photography.de/blog/

Benutzeravatar
Der_Felix
WRF-Moderator
Beiträge: 1254
Registriert: 29 Mär 04 17:55
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Iphone - DAS Weltreisehandy

Ungelesener Beitrag von Der_Felix » 14 Mai 10 22:49

Zugegeben, ich bin ein Apple-Fan. Und ja, ich habe ein iPhone (wenn auch nicht privat, sondern als berufliches Handy). Ein iPhone auf die Reise mitnehmen? Nein! Und zwar gerade weil es so unglaublich praktisch ist. Ich hätte zu viel von zu Hause in der Tasche.

Gerade weil ein iPhone eine Ablenkung für jede Gelegenheit bietet, wäre es mir viel zu gefährlich. Statt bei Warten auf den Bus einfach mal den Blick schweifen zu lassen, würde ich vermutlich schnell meine Emails checken oder via google maps den nächsten Ort abchecken. Statt die Erfahrung zu machen, einfach mal einsam irgendwo anzukommen, würde ich den Draht zu den Freunden zu Hause suchen. Statt einfach mal nichts zu tun, würde ich irgendwelche neuen Apps ausprobieren.

Dabei ist das Tolle am Reisen doch, dass man all das hinter sich lässt. Dass man mal nicht erreichbar ist und auch selbst nicht ohne weiteres erreichen kann. Dass es eigentlich nur das Land und einen selbst gibt - und kein Minibüro in der Hosentasche als Filter, Ablenkung und Notnagel dazwischen.
Wer immer nur in die Fußstapfen anderer tritt hinterlässt keine eigenen Spuren!
http://felix-welt.de
http://www.flickr.com/photos/felix-welt

Benutzeravatar
Chen
WRF-Förderer
Beiträge: 146
Registriert: 13 Jul 06 22:49
Wohnort: FfM

Iphone - DAS Weltreisehandy

Ungelesener Beitrag von Chen » 15 Mai 10 1:32

Felix, du sprichst mir aus der Seele...genau das geschrieben, was ich beim Lesen gedacht habe...
Das wichtigste Stück des Reisegepäcks ist und bleibt ein fröhliches Herz. Hermann Löns

thewanderer
Ex-Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 06 Okt 09 15:05

Iphone - DAS Weltreisehandy

Ungelesener Beitrag von thewanderer » 15 Mai 10 11:01

Ich schliesse mich dieser Meinung an. Wenn immer möglich, lasse ich beim Reisen Handy und Computer zu Hause und versuche auch den Internetkonsum auf ein Minimum zu reduzieren.

Aber das verstehen wohl nur die alten Säcke unter uns, die noch die Vor-Handy-Zeit beim Reisen erleben durften.

Ich habe damals bei längeren Reisen den Abstand zum Alltag absolut genossen. Ich habe jeweils jede Woche eine Postkarte als Lebenszeichen verschickt, und mir etwa alle sechs Monate einen Brief mit den wichtigsten News an ein GPO senden lassen, ansonsten kein Kontakt. Dafür habe ich regelmässig Zeitungen gelesen.

Ich kann nur jedem empfehlen, von Zeit zu Zeit mal eine Digital-Diät durchzuführen, schon das Ausschalten vom Handy jede Nacht und am Sonntag kann einiges bringen.

Gruss
thewanderer

jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Iphone - DAS Weltreisehandy

Ungelesener Beitrag von jot » 18 Mai 10 6:58

Matt_F hat geschrieben: Eingebautes GPS
Eingebaute Kamera
Wlan kein Problem
Emails und surfen kein Problem
Diverse Apps die einem das Leben als Backpacker erleichtern,
was will man mehr?
All diese Features haben andere moderne Handys auch - mit einem großen Vorteil: die Apps sind zumeist auf offenen Plattformen verfügbar, die nicht von einem Hersteller kontrolliert wird, der ein Interesse daran hat, dass viel Datenumsatz gemacht wird (da er indirekt daran beteiligt wird) - d.h. vieles funktioniert auch offline.
Das iPhone und fast alle Apps sind auf ständiges Onlinesein ausgelegt, das bedeutet zum einen, man muss sich um einen entsprechenden Tarif in den Zielländern kümmern (und mit x SIM Karten rumlaufen), zum anderen, dass man es ständig laden muss. Der Akku ist übrigens nicht wechselbar, genauso wie der Speicher (keine SD-Karte oder so), das fällt vielen iPhone-Käufern immer erst später auf ;)

Ich halte das iPhone für Weltreise-ungeeignet - wenn man nur ein Land anreist und es jeden Abend im Hotel laden kann, ist es bedingt zu gebrauchen, aber nicht für eine Weltreise.

Antworten

Zurück zu „Reise-Elektronik: Reisekamera, Videocam, Handy, GPS, mp3-Player, Ebook-Reader...“