Langzeitreise über Monate / Jahre - wie macht Ihr das??

Worüber man in der Welt-Reise-Community sonst noch spricht / sprechen sollte, wo Du Reisethemen diskutieren, von Deinem Fernweh daheim oder Heimweh unterwegs berichten - oder auch außerhalb Deines Vorstellungsbereichs einfach mit anderen Mitgliedern der Weltreise-Community "labern" kannst... (Keine Reise-Infos hier!)

Moderatoren: Der_Felix, der Bär, WRF-Moderatoren - "Teamgeister"

Tiroler
WRF-Förderer
Beiträge: 326
Registriert: 31 Jul 03 0:33

Langzeitreise über Monate / Jahre - wie macht Ihr das??

Ungelesener Beitrag von Tiroler » 16 Jan 11 9:44

Je länger ich zeit habe umso günstiger kann ich reisen. Ich war inzwischen mehrere jahre in t hailand. Letzten oktober habe ich meiner mutter einen t hailandurlaub geschenkt. Wir waren 3 tage in b angkok und 8 tage in p uket. Der urlaub war schön (zu kurz für mich) aber für meine verhältnisse unglaublich teuer. Für das geld lebe ich normal 2 monate dort.
Ich reise innerhalb von t hailand gerne und günstig mit dem Bus, wenn man nur ein paar tage hat nimmt man eben eher den flieger, und auch wenn man günstige tickets bekommt..zahlt man um einiges mehr.

Man kann aber schon zuhause vor der reise viel mehr sparen, z.b sind meiner meinung nach viele überversichert z.b haben sie kreditkarten mit versicherung, einen adac-weltweitschutz, eine lebensversicherung und eine mitgliedschaft bei dem alpenverein. Wenn man sich seine vesicherungen mal genau ansieht wird man sicher hier und da einiges sparen können. In meiner heimat z.b habe ich ohne essen,kino usw fixausgaben von 400 euro (10 euro telefon, der rest versicherung). Ich besitze kein auto weil meine stadt sehr klein ist und es gute öffentliche verbinungen gibt, ich teile mir eine 90 qm wohnung mit einem freund und zahle dafür 350 euro. Ich habe einen taxisschein und habe eigentlich immer eine arbeit wenn ich zurück komme. Ich verdiene dann je nach saison zwischen 1500 und 2300 euro im monat.
Wenn man dann mal länger gereist ist, schätzt man das "alltägliche" viel mehr. Man verbringt dann weniger zeit mit dem streben nach mehr glück durch konsum usw. Man optimiert immer mehr seinen lebens und Reisestil und muss dann eigentlich auf ..immer weniger verzichten weil man erkennt das man durch das loslassen von diesen kleinen (nichtwirksamen) "glücksbringer" immer mehr gewinnt. Man hat mehr zeit und das geld reicht auch immer länger. Wer aber zuhause über seine verhältnisse lebt wird sich auch unterwegs sehr schwer tun. Die reise beginnt zuhause. Viel erfolg für eure pläne. lg martin
2 x China, 14 x Thailand, 3 x Neuseeland, 5 x Cook Inseln, 3 x Spanien , 2 x Jamaika, 2 x Kuba , 3 x Frankreich, 2 x Schweiz, 1 x Brasilien, 1 x Dubai, 1x Nepal, 1 x Kenia, 4 x USA, 1 x Indien, 1 x französisch Polynesien, 2 x Kambodscha, 1 x Australien. Unzählige Male in Deutschland und Italien, England (nur London), Ägypten

Antworten

Zurück zu „Allgemeiner Austausch - Selbsthilfegruppe Fernweh & Heimweh“