Trinkwasserbereitung: Pestizide & Schwermetalle filtern?

Alle einzelthematischen Sachfragen zur NICHT-elektronischen Reiseausrüstung: Tipps und Fragen zu Schlafsack, Rucksäcken, Reisekleidung, Moskitonetzen, Utilities und Spezialausrüstung. Bewährtes und Neues. Was man wo braucht - und was nicht.
(Bitte Elektronikfragen sowie Suche & Angebote gebrauchter Reiseartikel in passender Kategorie weiter unten posten!)

Moderator: Astrid

Benutzeravatar
dietsmoke
WRF-Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 25 Jul 05 16:13
Wohnort: Berlin

Trinkwasserbereitung: Pestizide & Schwermetalle filtern?

Ungelesener Beitrag von dietsmoke » 18 Mär 11 7:53

Hallo,

mit welchen handlichen und preiswerten Wasserfiltern oder Wasseraufbereitungsmethoden könnte ich unterwegs auf meiner Reise denn Pestizide und Schwermetalle aus dem Wasser filtern um mir mein eigenes Trinkwasser zu bereiten?

Danke und viele Grüße

*h




[Als neues Thema abgesplittet aus Indien: Wasserqualität in Indien?. MArtin]

MArtin
Site Admin
Beiträge: 8274
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Trinkwasseraufbereitung: Pestizide- Schwermetall-Filter

Ungelesener Beitrag von MArtin » 26 Mär 11 11:23

Hallo Dietmar,

die Entfernung von Pestiziden und Schwermetallen bei der Trinkwasseraufbereitung ist relativ materialaufwendig, kann bei entsprechender Investition zwar für WoMo-Fahrer und Segler interessant sein, ist für globetrottend Reisende jedoch kaum praktizierbar, siehe
-> Workshop Trinkwasseraufbereitung auf Reisen.

Während Reise-Trinkwasserfilter, die - wie der dort vorgestellte - eine Aktivkohleschicht haben, teilweise noch Pestizide herausfiltern, bräuchte es zur Entfernung von Schwermetallen Ionenaustauscher, EDI oder Umkehrosmose, was mit Rucksack-Bordmitteln nicht praktikabel ist.


Liebe Grüße :)



Nachtrag / Korrektur:
Uups - Anrede muss "Holger" heißen, sorry :( - ist halt etwas verwirrend mit den Doppeltnamen.

LG :)

Benutzeravatar
dietsmoke
WRF-Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 25 Jul 05 16:13
Wohnort: Berlin

Trinkwasserbereitung: Pestizide & Schwermetalle filtern?

Ungelesener Beitrag von dietsmoke » 27 Mär 11 22:14

Hallo,

hiertmit geht es laut Hersteller zwar nicht zu 100%, aber zumindest zu großen Teilen.

Katadyn MyBottle Water Purifier
Mybottle Virenfilter-pdf: http://www.katadyn.com/fileadmin/user_u ... Pur_DE.pdf

Habe ich mir für meine Reise jetzt auch zugelegt. Inwiefern das praktikabel ist, kann ich allerdings noch nicht bewerten.

viele Grüße,

Holger
-----------------------
You never know until ya know.

dommel24
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 14 Dez 10 20:09
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Trinkwasserbereitung: Pestizide & Schwermetalle filtern?

Ungelesener Beitrag von dommel24 » 27 Mär 11 23:05

Hallo,
mit dem Ding soll man Schwermetalle und Pestizide filtern können? Bist du sicher?

Der Katadyn MyBottle Water Purifier filtert ja nicht mal die meisten Bakterien raus, da nur bis zu einer Größe von 0,003 mm gefiltert wird. Die meisten anderen Filter, filtern bis zu einer Größe von 0,0002 mm.
Lies auch noch mal unter folgendem Link nach:
Globetrotter Kaufberatung: Mögliche Trinkwasserverschmutzungen


Würde eher diese Trinkwasserfilter empfehlen:
- Katadyn Combi
- SteriPen Emergency

MArtin
Site Admin
Beiträge: 8274
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Trinkwasserbereitung: Pestizide & Schwermetalle filtern?

Ungelesener Beitrag von MArtin » 28 Mär 11 13:29

dommel24 hat geschrieben:Der Katadyn MyBottle Water Purifier filtert ja nicht mal die meisten Bakterien raus, da nur bis zu einer Größe von 0,003 mm gefiltert wird
0,3 Mikron entspricht 0,0003mm - insofern filtert der besagte MyBottle Purifier sicher Protozoen & Bakterien raus.
dommel24 hat geschrieben:Würde eher diese Trinkwasserfilter empfehlen:
- Katadyn Combi
- SteriPen Emergency
Danke für Deinen Hinweis auf den Katadyn Kombi (kannte ich nicht) 8) , der sieht gut & solide aus, hat wegen Keramikverwendung zwar 750gr Gewicht, dafür aber eine kleinere Porenöffnung als die meisten handlichen Trinkwasserfilter.

Die zweite Empfehlung, der SteriPen, arbeitet mit Batterien und UV-Licht, ist also nur biozid und lässt m.E. Pestizide und Schwermetalle unbehelligt.

LG

dommel24
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 14 Dez 10 20:09
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Trinkwasserbereitung: Pestizide & Schwermetalle filtern?

Ungelesener Beitrag von dommel24 » 28 Mär 11 17:06

MArtin hat geschrieben:
dommel24 hat geschrieben:Der Katadyn MyBottle Water Purifier filtert ja nicht mal die meisten Bakterien raus, da nur bis zu einer Größe von 0,003 mm gefiltert wird
0,3 Mikron entspricht 0,0003mm - insofern filtert der besagte MyBottle Purifier sicher Protozoen & Bakterien, jedoch keine Viren raus.
Habe keine Ahnung wie man das umrechnet und habe daher die Angabe von Globetrotter genommen. Da steht 0.003. Siehe hier:
http://www.globetrotter.de/de/shop/deta ... 1207&hot=0

Kann mir auch nicht vorstellen, dass der Strohhalmfilter (My Bottle) besser filtern soll als die teureren Filter. Von daher nehme ich mal an, dass die Angabe bei amazon falsch ist und somit nicht alle Bakterien gefiltert werden.

MArtin hat geschrieben: Die zweite Empfehlung, der SteriPen, arbeitet mit Batterien und UV-Licht, ist also nur biozid und lässt m.E. Pestizide und Schwermetalle unbehelligt.
Stimmt, aber dafür ist er meines Wissens der einzige, der wirklich alle Viren unschädlich macht.

Viele Grüße

MArtin
Site Admin
Beiträge: 8274
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Trinkwasserbereitung: Pestizide & Schwermetalle filtern?

Ungelesener Beitrag von MArtin » 29 Mär 11 9:12

dommel24 hat geschrieben:Kann mir auch nicht vorstellen, dass der Strohhalmfilter (My Bottle) besser filtern soll als die teureren Filter.
Dem ist auch nicht so: Ein Filter-Porendurchmesser von 0,0003mm ist ja nicht "besser" als 0,0002mm.
Im MyBottel-pdf schreiben sie (ohne Porenangabe) sogar: "Virenfilter".


Liebe Grüße :)

dommel24
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 14 Dez 10 20:09
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Trinkwasserbereitung: Pestizide & Schwermetalle filtern?

Ungelesener Beitrag von dommel24 » 29 Mär 11 12:25

MArtin hat geschrieben:Ein Filter-Porendurchmesser von 0,0003mm ist ja nicht "besser" als 0,0002mm.
Oh, da hast du Recht. Habe da eine Null zu viel gesehen :)


Das mit dem Virenfilter bei MyBottle kommt mir aber etwas spanisch vor. Laut Globetrotter haben Viren eine Größe von Viren (0,00002 bis 0,0002 mm) und meine Zahlenvorstellung sagt mir, dass die da durchpassen :D Oder kommt es dabei noch auf etwas anderes an?



Hier noch ein Link zu einem kurzen Artikel vom Outdoor Magazin mit einer Gegenüberstellung verschiedener Filtersysteme:

http://www.outdoor-magazin.com/service/ ... 7935.3.htm


Kurzüberblick, falls der Link mal nicht mehr funktionieren sollte:


UV-Licht (z.B. SteriPen Emergency):

Eliminiert Bakterien und Protozoen: +
Eliminiert Viren: +
Verbessert den Geschmack: -
Funktioniert ohne Batterien: -
Geeignet für trübes Wasser: -
Keine Geschmacksbeeinträchtigung: +


Chemie (z.B. Micropur Forte Tabletten):

Eliminiert Bakterien und Protozoen: +
Eliminiert Viren: +
Verbessert den Geschmack: -
Funktioniert ohne Batterien: +
Geeignet für trübes Wasser: -
Keine Geschmacksbeeinträchtigung: -


Keramikfilter (z.B. Katadyn Mini):

Eliminiert Bakterien und Protozoen: +
Eliminiert Viren: -
Verbessert den Geschmack: -
Funktioniert ohne Batterien: +
Geeignet für trübes Wasser: +
Keine Geschmacksbeeinträchtigung: +


Aktivkohle/Keramik (z.B. MSR Miniworks EX):

Eliminiert Bakterien und Protozoen: +
Eliminiert Viren: -
Verbessert den Geschmack: +
Funktioniert ohne Batterien: +
Geeignet für trübes Wasser: +
Keine Geschmacksbeeinträchtigung: +

LauraMiele76
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 29 Mär 11 14:45
Wohnort: Hamburg

Trinkwasserbereitung: Pestizide & Schwermetalle filtern?

Ungelesener Beitrag von LauraMiele76 » 29 Mär 11 14:54

Ich kann dir einige Erfahrungen mit auf den Weg geben.
Als erfahrene Afrikabesucherin, die schon jahrelang von African Subcountry zu Subcountry gereist ist, habe ich zeitweise in Wüstengebieten das Wasser komplett reinigen müssen. Bei normalen Verschmutzungen haben wir in der Regel unsere Volumen destiliert und dann mit Aufbereitungstabletten versehen, die gleichen, die auch vom Militär im Djungel benutzt werden.

Viele liebe Grüße - ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
Laura

Antworten

Zurück zu „Reiseausrüstung, Globetrotterequipment und Spezialgear (keine Elektronik!) - Info-Pool“