Biererfahrungen aus aller Welt

Weltreisend auf lokalem Markt einzukaufen und auf landesüblichen Kochstellen einheimische Gerichte zu Kochen ist preisgünstig, lecker, fördert das Sozialleben und ist manchmal mit abenteuerlichen Erfahrungen verbunden... Weltweite Kochrezepte.
Hier:
Tipps und Rezepte, was und wie man auf Fernreisen mit lokalen Marktprodukten lecker kochen und damit viel Geld sparen kann.
Benutzeravatar
Der_Felix
WRF-Moderator
Beiträge: 1254
Registriert: 29 Mär 04 17:55
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Biererfahrungen aus aller Welt

Ungelesener Beitrag von Der_Felix » 02 Nov 11 21:58

Alt und Hauptsache herb? Das ist doch erstmal ein Widerspruch in sich ;-)
Als Ex-NRWler, der unter anderem in Düsseldorf studiert hat, trinke ich zwar auch immer mal wieder gerne ein Alt. Am liebsten ist mir aber immer noch ein kaltes Jever - zumindest in Deutschland. Auf Reisen schmeckt sowieso jedes Bier anders ....
Wer immer nur in die Fußstapfen anderer tritt hinterlässt keine eigenen Spuren!
http://felix-welt.de
http://www.flickr.com/photos/felix-welt

Benutzeravatar
Monkeyinme
WRF-Spezialist
Beiträge: 349
Registriert: 08 Dez 10 17:13
Wohnort: :-o
Kontaktdaten:

Biererfahrungen aus aller Welt

Ungelesener Beitrag von Monkeyinme » 09 Nov 11 15:27

Moin,

in Australien zu jeder Abendzeit, oder auch tagsüber während der Rasttage: ein Victoria Bitter oder ein EMU Bitter, letzteres eher im Westen zuhause. Schmeckt mir dort immer noch am besten. Leider auch im Shop nicht billig... :roll:

Auf Palau gibt es ein sehr gutes Bier, Red Rooster, dort gebraut und sehr süffig. Und ein Geschenk nach 2 Wochen Bud oder Miller Brühe...

Schöner Thread! Und den Satz: "This beer is like having sex in a canoe, fucking close to water!", you made my day! :lol:

Ciao
Monkey
Wir essen jetzt Opa.
Interpunktion rettet Leben!

Kosmo
Kiebitz
Beiträge: 6
Registriert: 11 Nov 11 14:57

Biererfahrungen aus aller Welt

Ungelesener Beitrag von Kosmo » 17 Nov 11 11:26

Hahaha, der Spruch ist wirklich ganz groß :D

Was australisches Bier angeht: Ich konnte mich dort nicht für ein einziges begeistern. Die Australier haben meiner Meinung nach noch einiges zu lernen, was die Braukunst angeht, aber ich habe auch deine gelisteten Sorten nicht probiert, weil ich nicht der größte Bitter-Fan.

XXXX musste bei mir meistens herhalten, aber wenn ich die Möglichkeit hatte, habe ich Importbier getrunken.

Gisela88
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 21 Mär 12 11:00

Biererfahrungen aus aller Welt

Ungelesener Beitrag von Gisela88 » 21 Mär 12 11:23

Die Biere in Thailand waren wirklich klasse! Zum Beispiel Singha. Aber auch einige gute W eine haben wir gefunden! Aber nicht zu vergleichen mit D eutschen.

Stephan1
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 10 Mai 11 12:22

Biererfahrungen aus aller Welt

Ungelesener Beitrag von Stephan1 » 22 Mär 12 13:43

Tach Zusammen,

also ein Sagres in Sagres ist wirklich nicht zu verachten :D

Wer wirklich gar kein Bier machen kann, sind die Kanadier. Hier haben wir uns durch diverse Biersorten getrunken, welche alle ausnahmslos den Corona-Effekt hatten (Kopfschmerzen und ein Chemiegefühl).

Was gut schmeckt ist das Vailisane Bier aus der Schweiz (aus dem Wallis).

Ansonsten findet man eigentlich überall irgendwie ein Bier das man trinken kann :D

Gruß,
Stephan

Revilo
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: 09 Mai 12 14:36
Kontaktdaten:

Biererfahrungen aus aller Welt

Ungelesener Beitrag von Revilo » 13 Mai 12 18:34

Interessanter Thread :lol:

In Deutschland trinke ich gerne ein kühles Weißbier (Erdinger) oder ein Augustiner. Sehr lecker.

(und als Ex Düsseldorfer trink ich alt auch weiterhin nur wenn ich in Düsseldorf in der schönen Altstadt stehe, ansonsten kann man damit mich doch eher jagen ... )

In Thailand war es bisher immer ein kühles Chang.
In Japan bleiben wir immer am Sapporo / Yebisu hängen.

Wobei ich beim nächsten Japanbesuch mir wohl erstmal das neu erfundene Kirin Bier "Ichiban Shibori Frozen Draft" mit einer Krone aus Eisschaum gönnen werde. :shock:

http://www.youtube.com/watch?feature=pl ... bTieKrKOBk

Prost!

jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Biererfahrungen aus aller Welt

Ungelesener Beitrag von jot » 14 Mai 12 10:05

Ich habe in jedem Land durch das ich kam mindestens eine lokale Bierspezialität getestet (außer VAE und Malaysia), einen wirklichen Favoriten habe ich aber glaube ich nicht gefunden... natürlich bleibt man irgendwann an einer Sorte aus Gewohnheit hängen (in Thailand war es bei mir Chang, in Australien XXXX, ...), aber da spielte nicht immer nur der Geschmack mit rein, sondern auch der Preis ^^
Das Bier auf das ich mich immer am meisten gefreut habe war Tui in Neuseeland, aber ich glaub das lag einfach am anstrengenden Tagesablauf und den Leuten mit denen man das Bierchen dann am Abend zusammen genossen hat ;)

CupCake
Kiebitz
Beiträge: 4
Registriert: 14 Mai 12 2:48

Biererfahrungen aus aller Welt

Ungelesener Beitrag von CupCake » 16 Mai 12 2:46

Als ich in den USA war konnte ich mich mit dem Bier dort nicht anfreunden. Vor allem wenn man als Deutscher wirklich gutes Bier gewohnt ist, dann sind manche Biere in den USA eine Beleidigung meiner Geschmacksnerven. Bud Light zum Beispiel schmeckte mir gar nicht, also war ich froh, als ich mir dann Becks kaufen konnte. Das gibts ja zum Glück weltweit. Auch über Heineken konnte ich mich dort freuen.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auf Reise Kochen, Backen und exotische Rezepte“