Einschätzung meiner rtw reiseplanung

Von der Idee zur Entscheidung. Vom Traum zur Planung. Vom Chaos zur Organisation und von der Reisebuchung bis zum Abflug:
Einzelthematische Sachfragen zu Bürokratie, Reisezeit, Organisatorisches, Visa, ArbeitsAgentur, Reiseversicherungen (Nicht: Auslandskrankenversicherung), besondere Umstände beim Reisen, Grobplanung... (Nicht: Flugtickets, Schifftransport, s.u.)

Moderator: pukalani

phoboss
WRF-Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 09 Jun 04 2:59

Einschätzung meiner rtw reiseplanung

Ungelesener Beitrag von phoboss » 09 Jun 04 3:03

hi,
ich stecke grad in der anfangsphase meiner weltreisenplanung, und bräuchte evtl. ein bischen unterstützung.
anfangsphase heisst, ich hab ziele im kopf die ich gern besuchen möchte, und weiss ganz grob wieviel geld ich zur verfügung haben werde. viel mehr weiss ich eigentlich noch nicht. Zur aufenthaltsdauer sei gesagt, dass ich es am liebsten hätte, wenn ich über die länge vorort entscheiden kann.

also kommen wir zunächst zur route.
ich hab sie mir wie folgt vorgestellt:

Hamburg (bzw. Frankfurt) - Shanghai (bzw. China)
zu shanghai sei gesagt, dass ich dort bei meinem vater wohnen kann, d.h. keine kosten für unterkunft und nur wenig für verpflegung. zeitlich habe ich an 3-4 wochen gedacht

Shanghai - Tokyo
in Tokyo werde ich vermutlich nicht lange bleiben wollen, is halt nur ums mal gesehen zu haben :)
höchstens ne woche.

Tokyo - Australien
in australien rechne ich mit einem aufenthalt von ca. 4-6 wochen. evtl. auto mieten.

Australien - Hawaii
auf hawaii ist auch nur ein kurzer“aufenthalt geplant, vielleicht ne woche zum chillen :)

Hawaii - Nordamerikanisches festland
für dieses gebiet denke ich an 6-8 wochen. habe in den usa und kanada schon sehr viel gesehen (1 jahr camper tour) allerdings war ich da erst 5 jahre alt. ich möchte also gerne vieles nochmal besuchen. hier ist definitv ein auto geplant, damit ich flexibel bin. (geht es bei einem rtw ticket, dass ich z.b. in LA lande, und von new york weiter fliege?

joa das war im wesentlichen die route die ich gerne zurücklegen würde.
Was unterkünfte angeht, bin nicht sehr anspruchvoll, d.h. mir ist nur sauberkeit wichtig. ich wohne auch gerne in ner jugendherberge oder auf nem zeltplatz (ratz auch im auto :)).

kommen wir zum unangenehmen teil, geld.
ich wollte ca. in 6-9 monaten los, bis dahin bekomm ich durch arbeiten wohl ca. 12000€ zusammen.
dazu bekomm ich wohl auch noch nen bischen geld von meinen eltern/grosseltern. bewege mich dann wohl so bei 15000€ (hoffe ich :D).

zum flugticket fällt mir noch ein, dass mein vater ne ganze menge bonusmeilen hat die ich evtl benutzen könnte. meine frage, ist dass sinnvoll/möglich? müsste dann ja one way tickets nehmen.

joa dass wars im grunde auch schon. also ne packliste brauch ich wohl noch nicht, aber wäre cool wenn mir schonmal jmd. sagen könnte ob das was ich mir da vorgenommen habe, überhaupt realistisch ist (geld-, zeit-, ticket mässig).

thx bye bye daniel

p.s. zu mir, bin 21 jahre alt, und männlich.

bitte entschuldigt rechtschreibfehler, is schon spät ;)

Benutzeravatar
Kirasonne
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: 19 Feb 04 22:50
Wohnort: Roswell, NM, USA
Kontaktdaten:

Einschätzung meiner rtw reiseplanung

Ungelesener Beitrag von Kirasonne » 09 Jun 04 17:46

Hi, Daniel, da hast Du Dir eine sehr interessante Route ausgesucht. Zu Asien/Hawaii, kann ich nicht so viel sagen. Bezueglich Tokio hast Du recht, weniger ist mehr. Meine Tante ist Stewardess und ist regelmaessig in Tokio... echt teuer! 1 Bier kostet dort ca. 10 Euro, Essen nicht unter 50 fuer ein Mini-Steak. Sushi ist allerdings etwas erschwinglicher (man zahlt, was man sich aussucht in den Sushi-Bars). Unterkunftsmaessig habe ich keine Info, da sie von ihrer Firma her umsonst im Hotel untergebracht wird.

Mehr kann ich aber zu den USA sagen.... schau mal, was ich schon darueber geschrieben habe unter meinem Profil bzw. auch in meiner Web-page. Fuer ein 1-Sterne Motel muss Du mit ca. 35-40 US$ rechnen (pro Uebernachtung). Jugendherbergen findest Du nur in groesseren Staedten. Ich kann mehr sagen, wenn Du weisst, wo in Ami-Land Du unbedingt vorbeischauen willst. Zwischen LA und NYC sind viele Moeglichkeiten fuer die Strecke vorhanden. Ein Tip: versuche die Hauptsaison (Sommerschulferien) zu vermeiden, speziell wenn Du per Auto faehrst... Der Gaspreis geht regelmaessig hoch. (Jedoch lange nicht so teuer wie in Deutschland). Zur Zeit: 1.97 US$ in Neu Mexiko fuer 1 Gallone: 3.79 L - In LA ist es zur Zeit 2.21 US$

Bezueglich Essen: Fuer 5-7$ bekommst du in Diners (Imbiss-Restaurants) eine ordentliche Auswahl an guten Hamburgern, Fisch, Chickenfried Steaks mit gebackenen Kartoffeln/Fritten und Gemuese. Fuer ein gutes Steak musst Du mit ca. 10-13$ rechnen (die Preise fuer Rind gingen gerade hoch). Tip: Billiger und fuellender sind Mexikanische Diners. Die Portionen in den Staaten sind riesig!!!! Gerade richtig fuer den Appetit fuer einen jungen Mann. Ich schaffe hoechstens ein Drittel... den Rest hebe ich auf fuer die naechsten Tage ;)

Ich hoffe, dass hilft etwas, lass mich wissen, wenn Du mehr Detail hast.

Liebe Gruesse aus der Wueste
Carpe Diem

phoboss
WRF-Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 09 Jun 04 2:59

Einschätzung meiner rtw reiseplanung

Ungelesener Beitrag von phoboss » 09 Jun 04 17:54

naja wie gesagt, war schonmal ne lange zeit in den usa, und damals hatten wir einen camper, und in den usa gibt es massig campingplätze. weiss leider nicht mehr so viel über den preis, müsste ich meine eltern mal fragen. aber gerade in den nationalparks kann man wunderbar im zelt pennen.
oder nicht?

Benutzeravatar
Kirasonne
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: 19 Feb 04 22:50
Wohnort: Roswell, NM, USA
Kontaktdaten:

Re: Einschätzung meiner rtw reiseplanung

Ungelesener Beitrag von Kirasonne » 09 Jun 04 18:11

phoboss hat geschrieben:naja wie gesagt, war schonmal ne lange zeit in den usa, und damals hatten wir einen camper, und in den usa gibt es massig campingplätze. weiss leider nicht mehr so viel über den preis, müsste ich meine eltern mal fragen. aber gerade in den nationalparks kann man wunderbar im zelt pennen.
oder nicht?
Klar, am besten ist es eine Jahreskarte fuer alle Parks vorab zu kaufen:

Hier ist die Web-Adresse:
http://www.nps.gov/fees_passes.htm
Carpe Diem

MArtin
Site Admin
Beiträge: 8274
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

RTW-Reiseplanung - meine Einschätzung

Ungelesener Beitrag von MArtin » 09 Jun 04 19:20

Hallo Daniel Phoboss und willkommen an Board! :)

Ihr seid jetzt zwar schon bei den Details (das wird ein langer Strang - mal sehen, wie wir den geteilt und übersichtlich kriegen - vielleicht schaut Ihr auch selbst mal, wann es günstig ist, ein neues Thema auf zu machen und darauf zu verlinken) - aber ich wollte noch was zum Weltreise- Routendesign beisteuern:

Es ist weise, Dich vorab zeitlich nicht fest legen zu wollen!
Die Dauer Deiner Reise habe ich mit ca. 6 Monate berechnet - richtig? Könntest Du verlängern oder steht die maximale Dauer fest?

Da Du Dein Budget noch nicht genau kennst, schlage ich vor, erstmal die billigeren Destinationen zu planen und dann, je nach Wohlstand die teureren (Tokyo! sowohl wegen der Meilen als auch wegen des Lebens dort) hinzu zu nehmen.

Evtl. kannst Du Geld sparen, wenn Du den Flug bis Shanghai mit Daddies Bonusmeilen als Einzelticket buchst und dann dort ein RTW Ticket kaufst. Check mal in unseren Reiselinks ( http://www.worldtrip.de/About_us/Links/ ... links.html ), da ist auch ein Link mit einem internationalem RTW-Preisvergleich.

Mit RTW sind auch Landstrecken möglich, allerdings addieren sich die dann nicht zu den milage- Programmen.

Viel Übernachtungsgeld kannst Du in Australien und USA sparen, wenn Du ein Auto mit Schlafgelegenheit (Station Wagon, Camper) mietest.

Also, Geld- und Ticket mässig müsste es gut klappen.
Von Zeit (und Geld) her wäre mir Tokyo als Ziel ein bisschen zu hektisch - ich persönlich würde diese Zeit (Geld) lieber entw. in China oder Australien verbraten.

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Kirasonne
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: 19 Feb 04 22:50
Wohnort: Roswell, NM, USA
Kontaktdaten:

Bis spaeter...

Ungelesener Beitrag von Kirasonne » 09 Jun 04 19:29

Hi, ich muss Schluss machen.... der Pool ruft... ich schau spaeter wieder rein... Daniel, wegen den USA-Informationen sollten wir nach "Nordamerika" umziehen.

Danke, Martin, ich glaube wir waren so eiffrig im Thema, dass wir nicht auf den Gedanken kamen, umzuziehen.

Gruesse aus dem affenheissen Roswell
Carpe Diem

phoboss
WRF-Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 09 Jun 04 2:59

Einschätzung meiner rtw reiseplanung

Ungelesener Beitrag von phoboss » 09 Jun 04 19:31

erstmal danke für eure hilfe.
zeitlich bin ich nicht sooooo begrentzt, d.h. kann auch locker noch nen monat länger machen, wenn ich noch geld habe.

jo das mit nem station wagon hab ich auch schon überlegt, wäre super klasse, weil ich dann flexibel bin, und mir die gegend super angucken kann. war mir halt nur nicht sicher wegen dem alter, weil ich auf einigen seite gelesen habe, dass man teilweise 25 sein muss. wie siehts aus, hat da wer nen paar infos zu preisen? gibt da doch auch hertz und avis oder? werd da mal schaun...

zu tokyo, hab das nur rein genommen weil es mich schon immer mal interessiert hat, und von shanghai sind das ja nur kanpp 2 std flug.
aber hab schon gehört dass es sehr teuer ist. vieleicht lässt man es dann doch lieber weg.

mal sehen, hab ja noch nen bischen zeit.

wie siehts eigentlich zeitlich aus, wann ist die beste zeit für die genannten gebiete? klima mässig mein ich.

MArtin
Site Admin
Beiträge: 8274
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Einschätzung Deiner rtw reiseplanung

Ungelesener Beitrag von MArtin » 09 Jun 04 19:42

phoboss hat geschrieben:erstmal danke für eure hilfe.
zeitlich bin ich nicht sooooo begrentzt, d.h. kann auch locker noch nen monat länger machen, wenn ich noch geld habe...
Wie wäre es dann, statt Tokyo noch eine billige südamerikanische Destination mit ins RTW zu nehmen und Dein Budget dort langsam auslaufen zu lassen?! :D

phoboss hat geschrieben:...wie siehts eigentlich zeitlich aus, wann ist die beste zeit für die genannten gebiete? klima mässig mein ich...
Diese Frage stellst Du bitte einzeln für das jeweilige Gebiet gemäß "1Frage - 1Beitrag" in die passenden Kategorien.

Liebe Grüße

phoboss
WRF-Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 09 Jun 04 2:59

Einschätzung meiner rtw reiseplanung

Ungelesener Beitrag von phoboss » 09 Jun 04 19:47

ok :)

ne hab schon usa als letzt destination gewählt, damit ich noch ein wenig shoppen kann :) aber man könnte südamerika ja vorher machen. mal schaun

Antworten

Zurück zu „Reiseplanung & Reisevorbereitung von Langzeit-, Welt- u.a. Individualreisen - Info-Pool“