Malaria Quicktest auch in Deutschland

Gesund auf Reisen: Einzelthematisches zur (Tropen-) Krankheitsvorbeugung, Auslandskrankenversicherung, Impfungen, Medikamente zur Prophylaxe, Reiseapotheke, Gesundheitsrisiken, Expositionsprophylaxe, Hygiene ... (Nicht: Suche und Angebote von unbenutzten Medikamenten -> Reisemarkt)
Forumsregeln
Info-Pool zu Gesundheit, Krankheitsvorbeugung und Behandlungsoptionen auf Reisen sowie Auslandskrankenvericherungen
Wie überall im WRF-Info-Pool:
1. WRF-Suche, ob zu Deiner Gesundheitsfrage bereits ein passendes Sachthema existiert -> Dort lesen, ggf. zur Ergänzung & Aktualisierung nachfragen.
2. Andernfalls zu jeder Gesundheits- oder Krankenversicherungsfrage ein neues separates Einzelthema mit aussagekräftigem Betreff aufmachen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten wie in der WRF-Anleitung erklärt.
Danke! :)
schui93
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 181
Registriert: 02 Jun 04 12:28
Wohnort: Bad Hersfeld

Malaria Quicktest auch in Deutschland

Ungelesener Beitrag von schui93 »

Hallo Zusammen,

weiss jemand ob es in Deutschland auch einen Malaria Quicktest zu kaufen gibt und was er kostet?!

Würde gerne vor der Reise schon einen kaufen um nicht vor Ort suchen zu müssen!

Danke!
Benutzeravatar
Julchen
WRF-Spezialist
Beiträge: 1030
Registriert: 17 Mär 04 13:24
Wohnort: Stuttgart

Malaria Quicktest auch in Deutschland

Ungelesener Beitrag von Julchen »

Hallo,

mein Reisemediziner hat mich ausdrücklich vor diesem Quicktest gewarnt. Er sei so ungenau, und wenn schon Verdacht auf Malaria besteht und kein Arzt in Reichweite ist (die einheimischen Ärzte kennen sich meist sehr gut mit Malaria aus, wenn sie in betroffenen Gebieten arbeiten), lieber einmal zu viel das Stand By Medikament einnehmen als auf den Test vertrauen. Sagt mein Arzt.

Grüßle
Julchen
Wo ein Wille ist, mein Herz, da ist auch ein Gebüsch. (Element of Crime)
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8467
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000

Malaria Quicktest auch in Deutschland

Ungelesener Beitrag von MArtin »

... und die Malariabehandlung kommt dann in den meisten Malarialändern auch billiger als der Malaria Quicktest.

Mehr dazu wurde hier schon geschrieben und ist sehr fachkundig über die Gesundheitslinks der Weltreise-Links zu recherchieren.

Aber Astrid recherchiert auch gerade, um bald auch auf die eigentlichen Fragen zu antworten.

Liebe Grüße :)
Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5658
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000

Malaria Quicktest auch in Deutschland

Ungelesener Beitrag von Astrid »

Hallo,

Nachdem ich mich ein wenig gewundert hatte, dass die an sich so einfach erscheinende Frage nicht – wie so häufig – prompt von einer(m) der vielen Mitgestaltern dieses Forums beantwortet wurde, kann ich das jetzt nach längeren eigenen Recherchen im Internet und mehrfachen Rücksprachen mit Kollegen und Apothekern daheim in Deutschland besser verstehen ;).

Malaria-Schnellteste gibt es etwa seit 1997.
Der gegenwärtig auf dem Markt befindliche Malaria Schnell-Test Binax Now Malaria® (->Antigennachweis Parasiten anklicken) stammt von der Inverness Medical Deutschland GmbH, kann über diese, ebenso wie über manche Apotheken bezogen werden.

Der Preis liegt bei 58 Euro für 5 Test-Kits (25 Test-Kits kosten 113,40 Euro) – ein Rezept ist nicht erforderlich.

Da die Firmenseite gegenwärtig umstrukturiert wird, kann ich Euch keine näheren Informationen zur Handhabung geben.

Vermutlich wird jedoch kein wesentlicher Unterschied zu anderen bzw. früheren Produkten bestehen. Einen guten Überblick mit einer bebilderten Anleitung zur Testdurchführung findet Ihr unter http://www.tropenberatung.de/ok_mal3.htm .

Denn was sich in der Theorie einfach anhört, sieht in der Praxis häufig ganz anders aus und ist vermutlich nicht für jeden eine Option :?

Obwohl ein negativer Befund eine Infektion nicht 100%ig ausschliesst, hat eine hohe Signifikanz (wenn positiv, dann sicher infiziert!) dazu geführt, dass die Schnellteste nicht nur unterwegs zur Eigendiagnostik in arztfernen Malariagebieten angewandt werden, sondern eine zusätzliche diagnostische Möglichkeit bei negativen mikroskopischen Befunden darstellen.

Ein positives Ergebnis ist umso wahrscheinlicher, je höher die Konzentration von Parasiten im Blut ist (Keine Regel ohne Ausnahme -> http://www.smw.ch/docs/oeil/1999/129-26-020-99.html ;)). Daher werden bei entsprechender Symptomatik und negativem Test Wiederholungen der Diagnostik im Abstand 12-Stunden-Abstand empfohlen.

Der Hinweis von Julchen sollte dennoch nicht ausser Acht gelassen werden, auch wenn m.E. die „Ungenauigkeit“ des Testes weniger im Test selbst als in seiner fehlerhaften Anwendung und Auswertung zu liegen scheint.

Einem Artikel im Deutschen Ärzteblatt zufolge sind 1/3 aller fiebrigen Patienten (massiver Schüttelfrost!) nicht in der Lage, einen entsprechenden Test durchzuführen, sei es, weil der Piek in den Finger schon daneben oder nicht tief genug geht, nicht genügend Blut zur Testdurchführung austritt, Blut und/oder Chemikalien nicht korrekt appliziert werden (können) oder aber das Testergebnis falsch interpretiert wird.

Die Autoren beziehen sich auf eine Studie, die an Hand von fiebrigen, nicht vorab im Umgang mit dem Test geschulten Patienten durchgeführt wurde. Danach konnten mehr als 90% der Malaria-Patienten den Test nicht richtig ausführen.

Da die Tests in Deutschland angeblich zu Tausenden verkauft wurden, wäre es auch für uns interessant, von persönlichen Erfahrungen im Umgang mit dem Test zu hören – natürlich in einem neuen Tread ;).

Liebe Grüße
Astrid
Novro
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 28 Jun 07 12:05

Kennt ihr Malaria Stand-By Test MalaQuick? Empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von Novro »

Hallo ihr Lieben,

hat jemand von euch schon mal von o.g. Test gehört?
Habe hier zum ersten mal davon gelesen: http://www.tropenberatung.de/test/ok_mal3.htm

Meiner Meinung nach klingt es interessant, wenn man (wie wir) zu lange in potentiellen Malaria-Gebieten ist, um die ganze Zeit eine Prophylaxe zu nehmen. Jetzt überlege ich, uns diesen Test zum Mitnehmen anzuschaffen. Mich wundert jedoch, dass hier in diesem Forum (zumindest laut Suche) noch nie die Sprache darauf kam und frage mich, ob jemand von euch schon damit Erfahrungen gemacht hat?

Danke und viele Grüße, Novro
thewanderer
Ex-Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 06 Okt 09 15:05

Kennt ihr Malaria Stand-By Test MalaQuick? Empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von thewanderer »

Ich weiss zwar nicht, wie genau dieser Test ist, aber ich ich würde den nicht überall mitnehmen, ausser vielleicht, wenn ich in einem Gebiet reisen würde, wo es unmöglich ist, innert weniger Tage Tage einen Arzt mit Labor zu finden (gibt es das überhaupt?).

Beim schnellen Durchlesen habe ich gesehen, dass dieser Test nur das Plasmodium Falciparum erkennt. Soviel ich weiss (Achtung, ich bin kein Arzt!), weist das auf Malaria Tropica hin (bei mir war es so...) und nicht auf andere Malariaarten. Dies ist ja auch die häufigste und schlimmste Art von Malaria, somit ist (wenn es funktioniert) das Schlimmste abgedeckt, aber nicht alles.

Ich verlasse mich jedenfalls lieber auf die Spezialisten im Labor, ausserdem bringe ich es nicht fertig, mir selber eine Nadel reinzudrücken. Im Labor saugen die immer das Blut aus der Armbeuge, ich weiss nicht, ob das Resultat im Finger immer gleich ist.

Gruss
thewanderer
thewanderer
Ex-Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 06 Okt 09 15:05

Kennt ihr Malaria Stand-By Test MalaQuick? Empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von thewanderer »

Novro hat geschrieben:...wenn man (wie wir) zu lange in potentiellen Malaria-Gebieten ist, um die ganze Zeit eine Prophylaxe zu nehmen.
Wenn ihr mehrere Monate oder Jahre in den Tropen seid, könnt ihr natürlich nicht ständig eine Prophylaxe nehmen. Ich nehme das nicht mal bei Kurzaufenthalten. Das Risiko daran zu erkranken ist recht klein und die Erkrankung kann ja behandelt werden, wenn man rechtzeitig reagiert. Ausserdem ist eine Prophylaxe auch kein 100%-iger Schutz.

Gruss
thewanderer
Novro
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 28 Jun 07 12:05

Kennt ihr Malaria Stand-By Test MalaQuick? Empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von Novro »

Ja, genau meine Meinung. Mir ging es jetzt speziell um diesen Test, mit dem man mittels Bluttröpfchen auf Reagenzstreifen feststellen kann, ob man an Malaria Erkrankt ist oder nicht, wenn man noch auf Reisen ist und sich bzgl. Symptome nicht sicher ist. Bei der Malaria tropica ist es ja wichtig im Krankheitsfalle schnell mit der Behandlung zu beginnen!
Da wollte ich gerne mal Erfahrungen hören...
thewanderer
Ex-Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 06 Okt 09 15:05

Kennt ihr Malaria Stand-By Test MalaQuick? Empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von thewanderer »

thewanderer hat geschrieben: Beim schnellen Durchlesen habe ich gesehen, dass dieser Test nur das Plasmodium Falciparum erkennt.
Bei genauerem Durchlesen habe ich gesehen, dass diese Aussage falsch ist. Es wird auch Vivax erkannt.

Gruss
thewanderer
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ...“