Berg Athos auf Chalkidiki - Voraussetzungen für Besteigung

Das Europa Forum im Weltreiseforum. Europäische Länder in und außerhalb der europäischen Union, inkl. Türkei und Zypern.
Hier:
Europa-Infopool: Hier zu europäischen Orten bitte streng einzelthematisch fragen und auch nur direkt titelbezogen informativ auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen). Bitte helft, die Suche im Europa-Infopool für alle effektiv zu erhalten.
Benutzeravatar
buenaventura
WRF-Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 17 Okt 06 10:16
Wohnort: Wuppppppertal

Berg Athos auf Chalkidiki - Voraussetzungen für Besteigung

Ungelesener Beitrag von buenaventura » 13 Aug 07 19:56

und nochmal ich:

kann mir jemand Tipps geben bezüglich einer erfolgreichen Besteigung des "heiligen" Berges Athos auf Chalkidiki?

Zeit ist erstmal kein Problem.


Vielen Dank,

buenaventura

heinz1950
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 180
Registriert: 26 Jul 05 14:32

Griechenland : Besteigung Berg Athos auf Chalkidiki

Ungelesener Beitrag von heinz1950 » 13 Okt 07 8:47

Der Berg Athos liegt in der Mönchs-Republik Athos, die eine weitgehende Selbständigkeit von Griechenland und dem Rest der Welt genießt. Um dorthin zu dürfen, musst Du Dir eine offizielle Genehmigung einholen.

Ich selbst habe nicht versucht, eine solche Genehmigung zu erhalten. Ich bin nur mit dem üblichen Ausflugsboot von Ouranopolis aus einmal an der Küste rauf und runter gefahren. Sehr eindrucksvoll, aber an Land gehen durfte man selbstverständlich nicht.
Heinz

mahon
WRF-Förderer
Beiträge: 289
Registriert: 12 Jun 05 14:42
Wohnort: München und so oft wie möglich unterwegs...
Kontaktdaten:

Berg Athos auf Chalkidiki - Voraussetzungen für Besteigung

Ungelesener Beitrag von mahon » 13 Okt 07 10:28

Hallo Buenaventura,
die Genehmigung bekommen a, nur Männer und b, die diese schriftlich beantragt haben. dazu benötigst du:

- eine Fotokopie deines Personalausweises
- ein Schreiben, in dem du den Grund deines Besuches erklärst. (Touristische Neugier reicht nicht. Am einfachsten haben es Lehrer, Journalisten und Archäologen )
- ein Referenzschreiben von einer Universität, einem Institut oder dem deutschen Konsul

ganz schön heftig, wenn du es aber trotzdem probieren möchtest:
Viel Glück marion
zum virtuellen Mitreisen :-) www.mahonunterwegs.blogspot.com

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Europa“